Hier noch einmal ein Bild von dem Raubwürger in der Wahner Heide.
... von den jungen Raubwürgern und damit möchte ich meine Serie über das Leben an einem Raubwürgernest beenden. Ich hoffe es hat einigen von Euch doch gefallen, mal diesen seltenen Einblick zu bekommen. VG Steffen
Mehr hier
und der letzte Jungvogel verlässt das Nest. Seine Flugübungen sahen recht vielversprechend aus. Schöne Grüße, Steffen
Mehr hier
...über den Nestrand eröffnet dem jungen Raubwürger eine ganz neue Welt. VG Steffen
Mehr hier
... Familie Raubwürger. Heute gibt es Mausleber, vermute ich mal Meine stundenlangen Beobachtungen zeigten, das dass Weibchen vom Mann gefüttert wird und dann eine Art Nahrungsbrei an die noch kleinen wenige Tage alten Jungen verfüttert. In meiner Zeit der Beobachtung kam der Mann immer nur mit Beuteteilen, nie mit z.B. einer ganzen Maus. VG Steffen
Mehr hier
hier noch ein weiteres Bild vom Raubwürger. VG Steffen
Mehr hier
... zumindest für die meisten Beobachter, hudert das Raubwürgerweibchen die Jungen. So vertraut, Auge in Auge (natürlich mit Brennweite dazwischen ) das Leben der Raubwürger beobachten zu dürfen ist ein großes Glück. Diese Eindrücke werde ich wohl so schnell nicht vergessen. Im Abstand von ca. 2 Stunden flog das Weibchen aufs Nest und huderte die noch kleinen Jungen ein paar Minuten. Danach war wieder putzen und dösen angesagt. Schöne Pfingsten wünscht Steffen
Mehr hier
Serie mit 8 Bildern
An einem Raubwürger - Brutplatz in Sachsen wurde für Foto- und Filmarbeiten 2012 ein Baumversteck auf Sichthöhe mit dem Nest eingerichtet. Dies ermöglichte mir Bilder aus einer ganz anderen Perspektive von dieser Art zu machen. Meist gelingen Bilder von Raubwürgern in ihren Winterrevieren schön freigestellt auf exponierten Sitzwarten. Diese Bilder aus der Krone einer voll belaubten Eiche sind deshalb anders und dafür besonders. Viel Spaß beim betrachten.
Mehr hier
Wie schon im ersten Bild beschrieben konnte ich einige Fotos während eines Versteck-Ansitzes an einem Raubwürger - Brutplatz machen. Hier das Weibchen kurz vorm Anflug zum Nest. Oft führte sie eine Art Tanz auf diesem Ast vor. Wozu kann ich noch nicht richtig einordnen? VG Steffen
Mehr hier
... in das Leben eines Raubwürger-Paares wurde mir an diesem WE ermöglicht. Aus einem für genehmigte Dreharbeiten vorbereitetem Versteck 7 Meter hoch in einer Eichenkrone verbrachte ich fast einen ganzen Tag. Ein anstrengendes aber wunderbares Erlebnis und ein paar Bilder sind auch entstanden. Dieses hier zeigt das Wache haltende Weibchen. Die Lichtverhältnisse in so einer voll belaubten Baumkrone sind eher mäßig, selbst um die Mittagszeit! VG Steffen
Mehr hier
Diesen Raubwuerger konnte ich gestern im Recker Moor fotografieren. Die Fotodistanz war zwar ziemlich groß, ich war aber trotzdem glücklich, mein erstes Raubwürgerfoto machen zu können. Viel Spaß beim Betrachten!
Bisher kannte ich ihn nur aus dem Bestimmungsbuch, nun habe ich zwischen Weihnachten und Neujahr gleich 2 Habitate entdeckt (Habitat 2: http://www.richter-naturfotogr [verkürzt] us-excubitor-02.htm#uebersicht) und den Grauwürger immer wieder angetroffen. 1000 mm Brennweite sind einfach zu kurz, momentan reicht es nur zu einer Lebensraumaufnahme. Vielleicht ist irgendwann mal eine Großaufnahme möglich, was bei der enormen Fluchtdistanz allerdings schwierig sein dürfte. Bei dieser Aufnahme ha
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter