Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 254. Seite 2 von 6.
Ich als Fotograf am Sonntagmorgen, dass mir dieses Wildschwein passend vor die Kamera kam. Auch das Wildschwein hatte Glück, dass es nur einem Fotografen begegnet ist. Es hätte ja auch ein Jäger sein können und solch ein einzelnes Stück ohne Frischlinge endet dann ganz schnell auf dem Grill. Zum Glück sind Sonntags in der Frühe nur selten Jäger unterwegs. Da gilt nach wie vor der alte Jägerspruch: Junge Frau und warmes Bett, mancher Sau das Leben rett!
Mehr hier
habe mal mein Glück versucht eine fliegende Libelle aufzunehmen...
Am gleichen Tag an dem ich die Paarung der Herbst-Mosaikjungfern aufnehmen konnte entstand auch diese Aufnahme einer weiblichen Herbst-Mosaikjungfer. Leider gelang es mir nicht beim fotografieren vom Ufer aus ins Schilfdickicht alles Störende auszublenden.
Und wieder die Weidenröschen, diesmal mit Landschaft.
Hallo zusammen, in der Beobachtungshütte am Chiemsee ist wegen der Ferienzeit aktuell "der Teufel los". Heute waren es geschätzt etwa 20 Urlauber, die diesem Silberreiher beim Fischen zuschauten. Er zeigte sich davon erstaunlicherweise völlig unbeeindruckt. Etwas verdutzt war er dann allerdings, als er bei einem Versuch gleich zwei Fische erbeutete. Er stuzte eine Weile, ließ dann einen der beiden wieder frei, um den anderen genüßlich zu verspeisen. Gruß Lothar
Mehr hier
Hallo ins Forum Von der Balkanreise zurück möchte ich euch gern ein Bild aus dem schönen Montenegro zeigen LG Barbara
Mehr hier
... in der Kleewiese.
Als ich noch ein Kind war, ging der Gletscher hinten noch viel weiter runter (in etwa soweit, wie der Bach zu sehen ist). Dass jetzt ein bisschen Weideland für Ziegen und Schafe dazugekommen ist und der eine oder andere Bergsee zu sehen ist, wo früher Gletscher waren, entschädigt aber ganz sicher nicht, für den Gletscherschwund.
Stolz steht sie da, die Pfuhlschnepfe. Ein Bild im Brutkleid wäre natürlich noch besser, aber dafür müsste ich sehr weit fahren. So war ich froh, sie einmalig am Versteck während des Zuges beobachten zu können.
Als ich Ende März/Anfang April das erste ml auf Helgoland Urlaub machte, war ich über die Insel einfach nur begeistert. Auch wenn die Insel sehr klein ist war ich über den Artenreichtum begeistert. Aber unfassbar war für mich das Verhalten dieses Austernfischers. Kenn ich von meiner heimischen Natur überhaupt nicht. Hier muss man sich nahezu immer gut tarnen um an gute Fotos zu kommen. Hier legten wir uns mit ausreichend abstand zu dem Austernfischer. Doch das Tier kam nach einigen Minuten auf u
Mehr hier
Formen und Farben sind im Antelope Canyon keine Mangelware
Mehr hier
Jetzt, nachdem so manch Getreideacker umgegrubbert bzw. gescheibt ist, suche ich ,wie meist, vergebens nach besonderen Seltenheiten. Manchmal findet sich aber auch etwas nicht sehr seltenes, aber auch lang nicht mehr häufiges wie diese Wiesenweihe auf dem Acker. Das freut man sich dann doch über ein Individuum, das nicht ganz soooo scheu ist sehr. Der Acker mag nicht schön und die Wiesenwehe nicht bunt sein, aber genau das ist ja das typische Bild bei mir und so schätze ich das dann auch. Die Vo
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand zu meiner analogen Fotozeit in Ungarn.
Dies ist ein Foto, welches ich auf meiner Englandtour dieses Jahr gemacht habe. Dieser Wald ist wirklich faszinierend und immer wieder einen Besuch wert. Viel Spaß beim Anschauen! Gruß Markus
Mehr hier
Silberreiher bei der Nahrungssuche.
Hallo, Ein bisschen einsam im Wald steht diese Schönheit , und kündigt den nahenden Herbst an. Grüße franz
Mehr hier
Obwohl ich sie ständig bei meinen Spaziergängen höre, widme ich mich ihnen viel zu selten. Zaunkönige bieten dank ihres charakteristischen Schwänzchens eigentlich optimale Motive für Gegenlichtsituationen.
Mehr hier
Der "Ausbruch" wurde durch ein Stöckchen erzeugt,dessen Länge wegen fehlendem Stativ`s und Fernauslöser den Aufnahmeabstand mit dem 150-er Makro begrenzte.So entschied ich mich für den Ausschnitt mit Anschneiden des Stäublings.Der wandernde Sonnenstrahl auf der Szene ließ ohnehin keine Zeit zum Nachdenken.
Mehr hier
Die Herbstzeitlose kündigt das baldige Ende des Sommers an. Das Foto wurde auf einen Stativ gemacht und ist kein Wischer, es besteht auch nicht aus mehreren Fotos. Ich hatte abgewartet bis sich die Herbstzeitlose nicht mehr im Wind bewegte, das Gebüsch im Hintergrund dürfte sich aber noch bewegt haben. Nur so kann ich mir die Entstehung der Wischer ähnlichen Streifen bzw. Streifenförmige Flare vorstellen.
Mehr hier
Blühende Heide im Gegenlicht eines goldenen Augustmorgens
Frühmorgendliche Szene aus einem kleinen Heidemoor. Glück Auf, Guido
Mehr hier
... klassisch. Sie sind eigentlich jeden Abend am Versteck. Doch es ist gar nicht so einfach sie abzulichten, da unentwegt in Bewegung. Dieser hielt kurz inne und sicherte zum Versteck. Erst dachte, ich war der Grund, erst danach habe ich bemerkt, das 1,5 m hinter mir ein Fuchs vorbeigeschnürt ist... leider auf der falschen Seite.
Eine kleine Erinnerung unseres diesjährigen Urlaubs in den Alpen. Dieser Steinbock war mir dabei wohlgesonnen und so gelang mir diese Detailaufnahme. Allen einen guten Start in die Woche! Gruß Stefan
Mehr hier
...über ehemaligem Schießplatz
Diese Sattelschrecke hat meines Erachtens nach ein ausdrucksvolles Antlitz. Schon länger wollte ich mal ein Close-Up dieses Gesichtes aufnehmen, aber sie sassen zu ungünstig. Hier mal ein Versuch...es sind liebenswerte Gesellen. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
ist die Blindschleiche geworden. Hier eine Aufnahme aus dem heimischen Garten,im Jahr 2011. Die letzten 6 Jahre konnte ich leider auch keine der Echsen mehr entdecken.
Mehr hier
Da war ich sehr erstaunt, das spätvormittags diese drei Wildschweine den See durchschwammen. Das waren meine ersten schwimmenden Wildschweine. Schade, das das Licht nicht mehr so gut war. Daher ist das Bild nur dokumentarisch. LG Georg
Mehr hier
Nach einem erfolglosem Tag im Wald (meine Dachse hatten bei dem Lärm in der Umgebung keine Lust sich zu zeigen)konnte ich das "Naturschauspiel" beobachten. LG Günther
Mehr hier
Bei Sonnenuntergang am Leopoldsteinersee in Eisenerz
Es zieht mich immer wieder an altbekannte Stellen in meiner Heimat. Dabei entstand bei einer Fernglastour beim Biber diese Aufnahme. Zum Glück lag die Kamera auf dem Beifahrersitz, so dass ich das singende Rotkehlchen fotografieren konnte. Viele Grüße Oli
Mehr hier
...wohl nicht, auch keine Hopfenseide . Etwa auch Pilzfäden ? Heute mehrfach an feuchtem Totholz in der Vietzer Heide. Diese Fläche etwa fussballgroß
... habe ich gestern in der schönen Heide diesen Silberfleck-Bläuling kurz vorm Abflug erwischt.
Dieser frische junge Farn ist mir gestern im Wald begegnet. LG Willi
Mehr hier
war wohl auf der Durchreise ...
Hallo zusammen, in diesem Jahr hat es nun endlich einmal geklappt und wir konnten unseren Urlaub in den Bergen verbringen. Ziel war das Glocknergebiet in Österreich und wir konnten einen wunderschönen Urlaub dort verbringen. Das Bergfieber hat uns nun auch erwischt und auch im nächsten Jahr geht es ganz sicher wieder in die Berge. Die Landschaft und der Artenreichtum ist einfach überwältigend und man kann sich als naturverbundener Mensch dieser Faszination nicht entziehen. Trotz Handicap (Muskel
Mehr hier
Noch was vom Urlaubsbilderberg. In einer Jagdruhezone stehen die Schwarzen auch bei Licht auf der Wiese. Man weiß nur nie welchen Gang sie einlegen, vorwärts oder rückwärts. Das hohe Gras hat an vielen Stellen gewackelt, also Frischlinge dabei. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
nach starkem Gewitter brechen die Sonnenstrahlen durchs Blätterdach....
Pantanal, Brasilien
frisch von heute morgen
...beherrschen wieder die bunten Farben unsere Wälder. Wie hier an einem verstecktem Weiher.
Mehr hier
and fly away. Angelehnt an einen Queen Song Titel Aktuell machen sich die Milane wieder auf den Weg in die Wärme. Den hier konnte ich aber die Tage noch in Deutschland ablichten. Die Flügelhaltung hatte ich so noch nicht festhalten können, ich finde es zeigt so die wunderschöne Form und Farben dieses eher kleinen Greifes. Gruss Eric
Mehr hier
Bild des Tages [2017-08-23]
Eine Szene, die man nicht oft zu Gesicht bekommt: ein Graureiher fängt einen Maulwurf, der in dem Schnabel des Vogels um sein Leben kämpft. Das konnte ich vor ein paar Tagen aus nächster Nähe beobachten und dokumentieren. Ein einmaliges Erlebnis.
Fühlte sich wohl der Mantis Religiosa Herr.
Diesen Siebenschläfer konnte ich vergangene Woche in Thüringen fotografieren.
Hallo, diesen (wie ich vermute Klee-Gitterspanner?) Falter konnte ich im tiefen Bewuchs entdecken. Er zeigt schön das es auch nach stärksten Regen (für manche) wieder aufwärts geht. Grüße Karsten
Mehr hier
Spectacular scenery as the last light of the fading day breaks through the heavy clouds and this majestic Alpine Ibex appears at the horizon. ... ok, it wasn't that easy as it sounds ;) Hight Tauern NP, Austria.
... Familientreffen ... Einen schönen Sonntag wünscht euch allen Edith
Mehr hier
hier der vorangegangene Scheckenfalter noch einmal in einer etwas späteren Variante im "Dialog" mit einer Fliege. Worum es davbei ging konnte ich leider nicht verstehen. Der Scheckenfalter war aber so früh morgens völlig unbeeindruckt. Anders als zu späterer Tageszeit wo mir die auch für Schmetterlinge lästigen Fliegen oft ein schönes Motiv zunichte machten, indem sie den Platz für sich beanspruchten und die Schmetterlinge vertrieben.
Mehr hier
Gestern über Mittag noch einmal ein Ansitz in unserer neuen Hütte. Leider ließen sich nur die Häher blicken. Dieser hier war besonders dynamisch unterwegs. Das seitliche Licht war für die Transparenz in den Schwingen natürlich ideal.
50 Einträge von 254. Seite 2 von 6.