Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 268. Seite 2 von 6.
Ein Salamander von Oktober !
Mit dem Tele in der Blühwiese.
Auch wenn das Bild in Japan entstanden ist, erinnert es mich irgendwie ein bisschen an das Zeichen der chinesischen Yin-Yang-Lehre. Vielleicht hätte man es auch bei Farben und Formen einstellen können, aber dafür ist mir der Vogel im Vordergrund doch zu eindeutig als Mandschurenkranich zu bestimmen...
Mehr hier
... haben glücklicher Weise auch eine gute Portion Neugier und verhoffen kurz während ihrer hektischen Futtersuche im Schilfwald.
Hallo ...wenn auch die Nächte schon ziemlich kühl waren,diesen kleinen Bläuling Grüße franz
Mehr hier
Etosha NP, Namibia
Schon lange keines mehr gezeigt ... dabei bin ich ständig am Vögelgrafieren ... und über das Rotkehlchen freue ich mich immer wieder ...
Ausblick über die Tegernseer Berge ins Karwendel.
Diese Fotokollage zeigt die Blüte des Acker-Krummhalses. Das rechte Bild, bei dem ich die Blüte ein wenig herausgezupft habe, erklärt den Namen der Pflanze... Das linke Bild zeigt ein Merkmal, das wir in der Familie der Raublattgewächse öfter antreffen können: Diese weißen kleinen Haare, die kreisförmig in der Mitte der Blüte angeordnet sind, nennt man "Schlundschuppen". Die Blüten sind eigentlich sehr klein und wirken in der Abbildung etwas größer als ihre 5-7mm im Durchmesser. Dass d
Mehr hier
...das ( junge ) Wildschwein habe auf einem Hügel in einem Wildgehege fotografiert, er war einwenig ratlos dagestanden und wartete, dass ich noch einen Apfel hinwerfe! Hatte keine mehr, das war’s für heute! Gruß Joachim
Mehr hier
Ich weiß ja nicht, ob ihr meinen mutigen Schwimmer überhaupt erkennen könnt. Jedenfalls habe ich mich ebenso mutig in die Fluten der NFF-Adventskalender-Upload-Technik geworfen, um meinen Beitrag rechtzeitig hier hochzuladen. UFFF! Ich wünsche euch allen eher etwas weniger Hektik und Anstrengung und stattdessen wenigstens hin und wieder einen Lichtblick in der gerade begonnenen Adventszeit. LG, Pascale
Mehr hier
Eigentlich wollte ich ein anderes Foto zeigen, aber da heute anscheinend Pilz-Zeit im Forum ist, steuere ich auch noch einen bei. Letztes Wochenende habe ich diesen imposanten Samtfuß-Rübling entdeckt. Er gehört zu den Winterpilzen übersteht auch Frostperioden. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
Erinnerungen vom Sommerurlaub Liebe Grüße Barbara
Mehr hier
eine Amsel im letzten Licht.
Eine Rote Waldameise beim Durst löschen.
Verdammt neugierig war dieser Grasfrosch im Kammmolchrevier gleich bei mir um die Ecke.
in meinem Garten
An der Würm bei uns ums Eck. Es war der kalte Winter 2017, so einen wünschen wir uns wieder!
Vor dem Fenster Schnee und auf meinem Bildschirm unser absoluter Top Traumstrand. Jeden Nachmittag 10 Min von unserer Unterkunft entfernt. Ein Traum. Wenn es hoch kam, waren noch 2 andere Leute am Strand. Das vermisse ich am meisten im Moment. Ich hoffe es fällt nicht unter Urlaubskitsch LG Walter
Mehr hier
Nicht auf dem Markt. Sondern im Wald, stand diese wunderbare Gruppe von Seitlingen.
..., am Waldrand...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
. . . und erst der Hintergrund! Aber vielleicht geht es auch mal so. Die Geschichte dazu war: wir sind bis zur Mittel-Elbe gefahren (>50km), um uns, so wurde berichtet, in einem kleinen Kiefer-Feldgehölz uns den Brutplatz in einem Krähennest vom Baumfalken anzusehen. Doch dann kam sie zum Füttern. BGE
Mehr hier
Die Nilgans (Alopochen aegyptiaca) ist bei uns mittlerweile sehr häufig anzutreffen. Dabei besetzt sie auch Gebiete von heimischen Arten und verdrängt diese.
An denen kann ich nicht vorbeigehen,ohne ein Bild zu machen.
Der Große Schmierling. Ich zeigte Mitte Oktober schon mal ein Arrangement dieses Pilzes. Dieses hier stand keinen Meter daneben.
.... naja, im Moment ist es eher mau, was sich an der Futterstelle zeigt , kommt bestimmt noch, wenn es kälter wird. Die Protagonisten, die erscheinen, geben sich aber die größte Mühe Gruß Thomas.
Mehr hier
Wie ein Paar stehen die beiden Herbstlorcheln im Wald
Samenstand der Waldrebe.
Das Muster der feinen Spinnenfäden innerhalb und außerhalb des Focus vor dem Hintergrund der von der Moregsonne beschienen Wiese hat mich für diesec Aufnahme gereizt.
Hallo zusammen, diese Gams konnte ich im Sommer in den Vogesen bei einem Foto-Workshop aufnehmen. Ich hoffe das Bild gefällt. Viele Grüße Matthias
Mehr hier
Ich wage mal, dieses nur wenig freigestellte und im HG unruhige Bild einzustellen, weil es mir in seiner Natürlichkeit und der Nähe zum Vogel trotzdem gut gefällt
Mehr hier
Eiszeit am Storforsen. Auch bei weit unter - 30° gefrieren die stärksten Stromschnellen nicht komplett.
Ein Bild aus wärmeren Tagen. Hab ich beim stöbern entdeckt. LG Willi
Mehr hier
Ein paar Fotos von der geimeinsamen Norwegen-Tour mit Christian Morawitz habe ich ja schon gezeigt, auch wenn man sie vielleicht nicht direkt mit den nordischen Ländern in Verbindung bringen würde. Auch dieses hier könnte an jedem beliebigen Sandstrand aufgenommen worden sein ... Beste Grüße
Mehr hier
... in schöner Umgebung.
Das Geschwisterchen des jungen Fuchses kontrolliert ihm / ihr die Zähne - oder so Tolle Erinnerungen an diesen Sommer.
Mehr hier
Die Mittelsäger war im Hafen von Lauwersoog im Norden der Niederlande.
...waren die Weisswangen-(Nonnen)-gänse. Man kannte ihre Herkunft nicht und meinte, sie entstünden aus "Entenmuscheln", die man aus verdrifteten Schiffsplanken kannte. Also konnte man das Fleisch der unbekannten Federtiere zur Fastenzeit essen! Diese bewegungsunscharfe Aufnahme in der Dämmerung auf einer Salzrasenwiese an einem Ostseebodden täuscht Entemmuscheln ( Festsitzende Rankenfüßer) recht gut vor.
Mehr hier
Eigentlich ist die Wattfläche groß genug, aber wenn man sich mit einem zoffen kann, wird eine Gelegenheit dazu gern genutzt. Denn nur den Fisch der da jetzt gerade schwimmt, den will ich um jeden Preis. Schönen Donnerstag, Jürgen!
Mehr hier
Im dritten Türchen gibt es ein wenig Adventsglitzer, ein bisschen Weihnachtsstimmung, auch weil man gerade in düsteren Zeiten gegen die Dunkelheit anglitzern sollte, wenigstens ein bisschen. Das Bild ist schon etwas älter, aber es passt immerhin schön in die Weihnachtszeit, finde ich. Es war ein wunderschöner Wintermorgen im Januar und überall glitzerte Rauhreif. Die Gräser zu meinen Füßen waren richtig kunstvoll verziert und ich kroch mit meiner Kamera immer tiefer hinein in die glitzernde Welt
Mehr hier
Moin, Der junge Steinkauz hat sein Opfer im Visier. Die Motte hatte keine Chance. Gruss Eric
Mehr hier
Über den Besuch dieses schönen Bussards hatte ich mich heute Morgen in meinem frostigen Ansitz am Waldrand besonders gefreut.
Am Ufer der Elbe entdeckte ich sie, sie mich aber auch und wollten einfach nicht fotografiert werden.
Im Urlaub an der Mecklenburger Seenplatte waren wir viel mit den Kayaks unterwegs. Das Fotografieren aus dem Boot bedarf allerdings ein wenig Übung, musste ich doch feststellen.... ich hoffe, es gefällt trotzdem...
Mehr hier
Hallo zusammen, Seepferdchen war meine erste Idee, in diesem Fall aus Baumrinde... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
... erscheinen die Farben und Formen, die wärmeliebende Bakterien und Mikroorganismen rings um die Grand Prismatic Spring / Yellowstone- Nationalpark / USA, produzieren. Die Farben stammen von einzelligen Mikroorganismen (Bakterien und Archaeen) im Biofilm an den Randbereichen der mineralienreichen Thermalquelle. Sie bewegen sich zwischen grün und rot und hängen von dem Gehalt an Chlorophyll und Carotinoiden der jeweiligen an die Wassertemperatur angepassten Mikroorganismen ab. Im Sommer tendier
Mehr hier
Bei leichtem Rückenwind sass der Eisvogel an seinem Lielingsplatz.
Hi zusammen, diese Szene habe ich eher zufällig auf der Durchfahrt am oberen Isarlauf gesehen und ich fand die Farbkontraste irgendwie schön. Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
unter diesem Titel hatt ich kürzlich ein Bild eingestellt, um danach festzustellen dass es irrdümmlich das selbe Bild war, dass ich im August eingestellt hatte. Deshalb hatte ich das Bild wieder gelöscht. Hier nun das eigentliche Bild. Die Bedingungen in Grönland waren wettermäßig top aber bei -40 Grad im Grenzbereich dessen was Kamera und mensch leisten kann. Die Fahrt ging mit dem Schneemobil bis in die Nähe zu den Moschusochsen und danach durch hügelige Schneelandschaft zu Fuss weiter. Dabei
Mehr hier
Dieser junge Fuchs in den Schweizer Alpen erlebte an diesem Tag seinen ersten Schnee. Mit dem wärmenden Winterfell kommt er hoffentlich sicher durch die kalte Jahreszeit.
50 Einträge von 268. Seite 2 von 6.