Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Drosselrohrsänger *Acrocephalus arundinaceus* [ND]
© Ralf Kistowski
Drosselrohrsänger  *Acrocephalus arundinaceus* [ND]
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/15/78818/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/15/78818/image.jpg
Aufnahme vom 14.05.2007:

Hoch im Schilf singt der Drosselrohrsänger sein Lied. Der laute, knarrende Gesang ist eigentlich nicht zu überhören - so ist er in der Regel auch einfach zu finden. Dabei sitzt er jedoch meist in der zweiten Reihe und es gehört Glück dazu, durch das in der Regel dichte Schilfgras eine halbwegs anständige Aufnahme hintereinander zu bekommen - zumal, wenn es, wie an diesem Tag, dazu noch ziemlich windig ist. Bei der Aufnahme bin ich fast seekrank geworden, als ich versuchte, dem Schwanken der Halme mitsamt dem Vogel durch den Sucher zu folgen und gleichzeitig eine für die Aufnahme ausreichende Lücke zwischen den Gräsern abzupassen.

VG, Ralf

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 248.1 kB, 659 x 980 Pixel.
Technik:
D200, 500/4.0 mit TC 1,4, ISO 200, f7,1, 1/500 sec., -0,3LW, Stativ, fullframe
Ansichten: 3 durch Benutzer, 143 durch Gäste, 775 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Singvögel:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.