50 Einträge von 77. Seite 1 von 2.
Diese junge Gams ist mir in der Schweiz über den Weg gelaufen, sie hat keine Scheu gezeigt und ist unbeirrt den Wanderweg entlang in Richtung Tal gelaufen.
Inzwischen ist auch dort oben der Schnee wieder fast weg, bald dürfte es aber endgültig weiß werden.
...schaute sie um die Ecke. Sie war so ins grasen vertieft, das ich mich hinter ihrem Rücken schön heranpirschen konnte.
Noch ein Bild vom Sonntag, heute hab ich vor der Haustür schon 5 cm Schnee.
Was den Schifahrer freut, bedeutet für die Gämsen wieder harte Zeiten. Aber noch scheinen auch sie es zu genießen und schlagen manche Kapriolen. Zum fressen geht's dann auf die Sonnenseite.
Während in den schattigen Partien noch der Rauhreif lag, sorgte die Sonne schon für angenehme Temperaturen. Das lockte auch die Gämsen ins Licht.
Passend zur momentanen trüben Stimmung. Neuschnee von Anfang Oktober.
Auf ein Eis? Ganz ohne wird das Frühstück nicht abgegangen sein, aber schon zu Mittag waren die Wiesen wieder grün bzw. braun.
in freier Natur in den Bergen; ...die Gämse kam im Winter 16/17 weit runter bis zu einem Fluss, wahrscheinlich um zu trinken. Es lag ordentlich Schnee. Ich bemerkte das Tier erst gar nicht, als ich meines Weges ging. Doch es beobachtete mich! Nach einer Weile, als mein Blick über den Hang über mir schweifte, sah ich es. Der Bock stand ruhig da und beobachtete mich. Ich machte ein paar Fotos und war ganz aufgeregt vor Freude! Liebe Grüße Michael Lang
Mehr hier
Am Abreisetag hatten wir ein Traum von Licht.
Der durchziehende Hochnebel gab immer wieder schöne Ausblicke frei. Und zum Anpirschen war er auch ganz nützlich.
Gämse auf Futtertour
Manchmal läuft man sich über den Weg
Mehr hier
Das wird wieder ein strenger Winter im Gebirge!
...wie diese Gemse sollte man sein. Gerade in der jetzigen Zeit. Und nicht nur in körperlicher Hinsicht. Gelingt leider nicht immer. Wünsche Allen ein ruhiges Adventswochenende! LG Stephan
Mehr hier
Diesen Bock konnte ich am Ende der letztjährigen Brunft fotografieren Gruss Marco
Mehr hier
Die Farben am frühen Morgen faszinieren mich immer wieder Da kommt beim Fotografieren so richtig Freude auf, wenn man durch den Sucher schaut PS: Die Sättigung habe ich im Lightroom sogar minimal verringert
Mehr hier
Eigentlich waren die fotografischen Bedingungen Anfang Juli ideal: Statt sich in der Mittagshitze in den schattigen Wälder zu verstecken, kühlten sich die Gämsen auf den vom Winter übriggebliebenen Schnefelder - von weitem sichtbar. Die Muttertiere säugten ihre einige Woche alten Jungen noch. (Berner Oberland bei Grindelwald. Korrigierte Version einer vorher "gekippten" Aufnahme, danke für die Hinweise!)
Mehr hier
7. Platz Tierbild des Monats Februar 2016
Bild des Tages [2016-02-11]
Französische Gemse in prächtiger Umgebung. Vogesen, Herbst 2015
Mehr hier
schauen wir wo die Reise hingeht? Eine Spätherbstwochenende nützten wir für eine Wanderung im östlichen Karwendelgebirge! Übernachtet wurde im kleinen Winterlager der Lamsenjochhütte, bzw. vor der Hütte da der Winterraum voll war! Dafür wurde der nächtliche Blick aus dem Daunenschlafsack mit einem unsagbar schönen Sternenhimmel belohnt! Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Nach dem ich in letzter Zeit nicht mehr so aktiv im Forum war, möchte ich auch mal wieder ein Foto zeigen. Diese Gämse konnte ich kurz nach Sonnenaufgang im hohen Gras fotografieren, die Farben waren schon gewaltig. Ich hoffe es gefällt euch
Mehr hier
Hin und wieder kann es vorkommen, dass sich das Objekt der Begierde, beseelt vom europäischen Gedanken, mit den Nationalfarben des Nachbarlandes umgibt. So wie dieses französische Gamskitz..
Mehr hier
Auch von mir noch eine Aufnahme aus den Vogesen und gleichzeitig der Versuch, aus der wolkigen Not eine softe Tugend zu machen. Hin und wieder fand ein wenig diffuses Sonnenlicht seinen Weg durch die Wolken und verlieh den Herbstfarben das ihnen gebührende Leuchten.
Mit der Mutter im Hintergrund traute sich dieses Gamskitz sehr nahe an mich heran. Vogesen mit noch erträglicher Sicht. Die tief hängenden Wolken hatten den positiven Nebeneffekt, dass sie der Unschärfe im Hintergrund noch ein gehöriges Maß an Softness verliehen. Wildlife ja, aber mit dem bekannten Zutrauen einiger Vogesen-Gemsen.
Mehr hier
Dieses Foto konnte ich vor 10 Tagen machen. Eigentlich wollte ich den Mond etwas anders platzieren, aber die Gämsen blieben nur kurz stehen und bis zum Sonnenaufgang blieb mir auch nicht mehr viel Zeit... Den HG habe ich noch versucht zu entrauschen, doch in der Webversion sind dann Tonwertabrisse entstanden, was ich dann noch viel hässlicher als etwas Bildrauschen fand
Mehr hier
Mein Lieblingsbild vom Ausflug zu den Gämsen.
Bei uns ist es dieses Jahr mal wieder ein Winter nach Maß. Die Farbe Grau herrscht vor, doch hin und wieder zeigt sich auch mal ein wenig Grau! Da beliebt einem nur, sich auf den bevorstehenden Frühling zu freuen und in Erinnerungen zu schwelgen. So wie an jenen schönen Tag im Spätsommer bei den Gämsen. Gruß Stefan
Mehr hier
Ich genieße jedes Mal die Zeit bei und mit den Gämsen. Daher macht es mich einwenig traurig, dass ich es dieses Jahr vermutlich nicht schaffe sie zu besuchen. Es sind einfach herrliche Tiere, die mich sehr faszinieren. Gruß Stefan
Mehr hier
Es ist beeindruckend Gämse in Steilhängen zu beobachten. Einfach unglaublich wie elegant, sicher und scheinbar mühelos sie sich darin fortbewegen. Gruß Stefan
Mehr hier
Ich habe mich einwenig in die Vogesen und ganz besonders in die Gämse dort verliebt und so zieht es mich nun doch öfters dorthin. Dieses Foto entstand an einem herrlichen Abend, als ich mich nachher in mitten einer ca. 40 Gämsen starken Herde wieder fand. Jedes mal ist es erneut für mich ein tolles Erlebnis und ich kann es schon nicht mehr erwarten, sie erneut zu besuchen! Gruß Stefan
Mehr hier
Auch an Tagen, wo die meisten Leute zu Hause bleiben, zeigt die Natur ihre Schönheit! Gruß Stefan
Mehr hier
In der Schweiz aufgenommen
Da ich leider keine aktuellen Bilder habe, zeige ich hier noch ein weiteres Foto vom letzten September. Ich hoffe es gefällt euch!
Mehr hier
Serie mit 15 Bildern
Steinbock, Gams & Co sind der Grund warum mich die heimischen Alpen immer wieder in Ihren Bann ziehen. Es gibt nichts atemberaubenderes als vor Sonnenaufgang auf dem Gipfel zu stehen und den Sonnenaufgang zu erleben.
Mehr hier
im Hochgebirge vor ein paar Wochen. Mein Bruder und Ich waren mal wieder unterwegs bei den Gemsen. Jedes Jahr aufs neue ist die Freude groß. LG und noch einen schönen Sonntag Abend Patrick
Mehr hier
Er hatte viel zu tun um die gleichgesinnten fernzuhalten.
Gämse mit Kitz. Wildlife Herbst 2013
Mehr hier
Gamskitze beim Spiel im hohen Gras.
Ein weiteres Bild aus dem Gran Paradiso Nationalpark. Weitere Bilder könnt ihr auf meinem Blog (verlinkt unter meinem Profil) ansehen.
schwer gezeichnet mit angebrochener Krucke zog er zum sicheren Waldrand um sich zu erholen.
Lautlos kam er um zu schauen was da los ist!
Bald beginnt die Gamsbrunft der frühe Wintereinbruch machen die Aufstiege ins Gebirge schwieriger. Ich hoffe auf gute Aufnahmen!
Nachdem ich im April 2011 schon mal am Hohneck in den Vogesen war und stundenlang vergeblich nach Gemsen Ausschau hielt, hatte ich vor zwei Wochen mehr Glück. Gleich auf Anhieb sah ich schon von weitem eine ganze Gruppe von Gemsen direkt am Steilabgrund bei der Martinswand. Ich konnte eine ganze Reihe Aufnahmen machen, bevor ein Hubschrauber im Tiefflug über die Felsenlandschaft donnerte und dem Schauspiel ein Ende setzte. Aber am nächsten Tag konnte ich dann ungestörter fotografieren.
Mehr hier
Lange schaute er nicht für 4-5 Aufnahmen reichte es!
Lange hatte er gewartet die Neugier war grösser als die Angst vor Hund und Mensch. Leider haben solche Exemplare nur ein kurzes Leben da Sie zur leichten Beute von Jäger werden.
Nach mehreren Schneeschuhwanderungen in dieses Gebiet (Tiroler Bergwelt) konnte ich diese Gämse fotografieren. LG, Michaela
Mehr hier
Fotografisch gesehen zeichnet sich der heurige Winter durch eine Erfolglosigkeit meinerseits aus. Daher möchte ich auf ein Bild vom Oktober des Vorjahres zurückgreifen.
Ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit den Gewohnheiten der Gemsen und um es gleich vorweg zu sagen, das kann ganz schön frustrierend sein! Obwohl die Gemsen hier Besucher "gewohnt" sind, ist es sehr schwer, sich auf Fotodistanz zu nähern - ganz besonders in den Morgenstunden sind die Tiere extrem wachsam und vorsichtig. Ironischerweise ist dies im harten Mittagslicht nicht mehr ganz der Fall. Hier hab ich schon beobachtet, das recht laute Wanderer auf unter 20 Meter Distanz k
Mehr hier
Hallo, um 4.30 aus den Federn, um rechtzeitig vor Ort zu sein. Diese Gams sahen wir beim Aufstieg, sie hielt ein wenig inne, lange genug für ein paar Photos. Ich bin sicherheitshalber auf ISO 1600 um die ersten Photos freihand machen zu können, die Tiere sind wegen Bejagung wesentlich scheuer als Steinböcke. LG Stevie
Mehr hier
fängt den Wurm! Um 4.30 haben wir uns aus den Betten gequält, um rechtzeitig vor Ort bei den Gemsen und Steinböcken zu sein, es hat sich gelohnt, hier war das Licht noch gnädiger als bei der anderen Aufnahme und das 300er Freihand gab mir die nötige Flexibilität um die Gemse zum richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Ich habe mal gelesen, Hemingway sei depressiv geworden, da er die Erlebnisse vermisste, ein wenig kann ich das nachvollziehen, zurück auf der Arbeit, als Naturbursche vor dem Herrn ;) LG
Mehr hier
50 Einträge von 77. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter