Monika Cisch
Registriert seit 2006-11-05

Aktivität

"Ich bitte besonders Monika C. um Entschuldigung - hatte eben das falsche Bild hochgeladen." Und die bittet jetzt Dich um Entschuldigung, weil sie ewig nicht da war schon wieder. Und natürlich habe ich vergessen, was speziell mich letztens an dem Bild so begeistert hatte, aber es gefällt mir immer noch ausgesprochen gut. Die Version B der SW-Version finde ich die gelungenere. Kannst Du mit der Kamera gleich SW fotografieren? Bei manchen geht das ja. Man muss anders denken, es fehlt ja
Mehr hier
Jüngelchen, der Ton macht die Musik und Deine Kommentare hier im Thread sind unter aller Sau. Da ist nichts konstruktiv, das ist rein abwertend und vernichtend. Und ich rede nicht von Lobhudelei, wenn ich "konstruktiv" sage. Man kann auch in einer anderen Sprache freundlich bleiben, das geht bei Deinen Posts hier aber absolut ab. Uwes Kommentar entnehme ich, dass Du an anderer Stelle auch wie die Axt im Walde polterst. Anhand Deines Namens vermute ich, dass ich im Zweifelsfall eher den
Mehr hier
... Und wenn ich nicht fähig bin, in den Duden zu schauen, schreibe ich nicht öffentlich? Und damit meine ich gerade nicht die fehlende Groß- und Kleinschreibung. Bevor Du noch etwas Falsches unterstellst - ja, ich bin groß und danke für Deinen Kommentar. Konstruktiv geht anders, aber man kann ja aus jedem Kommentar noch etwas für sich ziehen, nicht wahr? Schön, dass das für Dich eine Standardsituation ist, das lässt mich hoffen, dass es doch wieder mehr Wölfe gibt. HG Monika
Mehr hier
Sorry, @Thorsten, ich war mal wieder eine Zeitlang nicht hier Mich stört nicht Kritik per se. Sie ist wichtig, um weiterzukommen. Aber gerade die Art, wie Du sie ansprichst, "schonungslos", wie so oft genug von selbstgefälligen alten - pardon - Knackern geäußert wird, die stört mich sehr (ich weiß nicht, ob es in Deinem Fall so war - ich habe ein Bild vor Augen, das ich zu oft gesehen habe). Und Ansätze davon habe ich hier schon oft genug gelesen. Mich hält das nicht weiter ab; ich ha
Mehr hier
Danke Angelika. Die Reise ist leider schon eine Zeit her, aber das muss ich nochmal hin kalt hin oder her HG Monika
Mehr hier
Danke Dir, Pascale :)
Hmm. Ich schließe mich in fast allen Punkten Ruth an. Nur, dass ich nicht glaube, dass das Bild kippt, sondern es feststelle. Es kippt in einem Ausmass, das ich von jemandem, der mit der Bild-Signatur impliziert, dass er Fotograf sein könnte, der als Level "Fortgeschritten" angibt und dessen Website ziemlich professionell ausschaut, nicht erwarten würde. Und ich muss sagen, es wundert mich, weil, wenn ich auf der Homepage stöbere - Du kannst ja fotografieren. HG Monika
Mehr hier
Ein Eyecatcher, dieser Farbkontrast durch den orangen Feuerstrahl vor dem blauen Hintergrund. Wo war das? HG Monika
Mehr hier
... muss man sich in so manchen Situationen. Das dachte sich dieses Steinmanderl auf dem Weg zum Svartisen wohl auch. Ein Schnappschuss, die anderen wollten weiter. Der Gletscher hat mich etwas erschreckt - er geht nicht einmal mehr bis zum See. Erschreckend fand ich auch die Leute, die vor dem Gletscher herumtanzten, als wolle er nie kalben. Aber die Gegend ist wundervoll, ein Eldorado für (gut warm angezogene) Landschaftsfotografen und Makro-Liebhaber. Herzliche Grüße Monika nun wieder dahin
Mehr hier
Ich sehe schon, hier hat sich nichts geändert. Es scheint nach wie vor die Fraktion "Nimm gefälligst den Zerriss des Bildes hin und sei dankbar dafür, er war schliesslich sachlich" zu geben und viele, die nur einstellen und nicht kommentieren, dafür wenige, die nur kommentieren und nicht einstellen (etwas überspitzt, ja ). Ebenso immer noch die "Koryphäen", in deren Bildern man tunlichst nur ja nicht ein negatives Körnchen finden sollte (nein, teilweise sind es ihre Anhänger
Mehr hier
Das ist mal wieder ein Bild, wo ich den Kommentarmangel nicht verstehe. Was soll's. mir gefällt es :.)
Ich dacht schon, die drei von der Tankstelle Schön gesehen. HG Monika
Mehr hier
Das wäre auch ein wunderschönes Motiv für eine Grußkarte. Da hat es sich doch gelohnt, etwas zu frieren
Mehr hier
„Apropos Dokumentarisches: Wenn es dir hier zu kurz kommt, dann teste doch mal eine eigene Rubrik. ” Gab es die nicht schon einmal? Uwe, was für ein Roman. Ja, der in meiner Wahrnehmung zunehmende Einheitsbrei lässt mich mit weiter in der Versenkung verharren. Zusammen mit so manchen Kommentaren und dem in meine Wahrnehmung zunehmendem Buddytum. Der Adventskalender hat mich wieder hergelockt; nachdem ein Bild, dass ich ok fand, aber nicht so besonders, über den Schellenkönig gelobt w
Mehr hier
„aber ich glaube, das ist hier nicht so wichtig” Da glaubst Du ganz richtig. Andreas, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Gesundheit für Dein neues Lebensjahr und immer viele spannende und lustige Motive vor der Linse. Pascale, Dir danke für die nette Idee und das Bild, ich mag es HG Monika wieder in der Versenkung verschwindend.
Mehr hier
Ich finds schad, dass die Eule so wenig Kommentare abbekommt. Das Bild wirkt ungewöhnlich, weil ich Eule unwillkürlich mit dunkel und schattig assoziiere und nicht mit hell und freundlich. Einen Gelbstich kann ich bei mir nicht erkennen. HG Monika
Mehr hier
Ich habe so eine Idee, woher Dein Eindruck stammen könnte :) Speziell bei dem Post oben hatte ich jetzt aber diesen Eindruck nicht, das empfand ich als simple Feststellung. Und ich oute mich auch als eine dieser 80%. Ich bin nun mal keine Biologin, sondern habe etwas ganz anderes gelernt. Mein Wissen reicht für den Hausgebrauch, aber weiter auch schon nicht. Zum Rest der Diskussion: Alle Jahre wieder? ;) Nicht falsch verstehen, Angelika, ich bin Deiner Meinung. Ich lerne nur langsam, dass wir di
Mehr hier
... hat sich dieser Jungvogel bei uns im Buchs. Irgendwo in der Nähe wird wohl auch das Nest sein, vermute ich Das für mich an sich schönere Bild bei dem er ruft möchte ich Euch gar nicht zeigen, da es unschärfer ist als dieses hier.
Mehr hier
Er wird fehlen :( Der Familie wünsche ich die Kraft, dass sie die Trauer bewältigen können. Monika
Mehr hier
Hmm. Der Pilz ist scharf, die Farben sind sehr schön natürlich und trotzdem, ich finde es direkt schade, das Bild wirkt auf mich fast etwas lieblos gestaltet mit dieser mittigen Plazierung des Hauptobjektes, links nichts Wesentliches und nicht einmal ansatzweise Symmetrie weil rechts der unscharfe Doppelgängen im Hintergrund ist. Dabei weißt Du sehr wohl, wenn ich mir Deine anderen Bilder so anschaue, wie man ein Bild aufbaut. Ich weiß nicht, was vor Ort rechts war - vielleicht hätte nur ein kle
Mehr hier
Schick. Am allerbesten gefällt mir der Titel Das Bild sollten sich Eltern, Liebespaare etc. an die Wand hängen - mit Titel.
Mehr hier
Och Du je. Das hatte ich gar nicht mitbekommen. So schlimm ist's bei uns in Aibling Gott sei Dank geworden; eine Kollegin wohnt allerdings gerade idyllisch fast im See. Die Garage ist kniehoch voll, ob die Autos noch funktionieren werden, bezweifle ich. Die Kolbermoorer hat es auch übel erwischt. cu Monika
Mehr hier
Hm. Jetzt hab ich durchgeschaut, ob ich so ein ähnliches Bild schon einmal gepostet hab (fotografiert habe ich an der Stelle nämlich schon), aber ich hab wohl nicht. Nun bin ich neugierig - was für Erinnerungen weckt das denn? :)
Mehr hier
Nuja. Ein Damm ist gebrochen, ein guter Teil der Kollegen hatte doch arge Schwierigkeiten, in die Schule zu kommen (aber sie haben's geschafft!), der Verkehr ist chaotisch. Die Passauer hat es aber glaube ich schlimmer erwischt. „PS Euer Hund zeigt Euch die "Mittelkralle"? Bild:Grinsen Wo hat er sich das denn abgeschaut? Bild:Grinsen” Weiß' ned, der sagt's mir ned Von mir ned :engel: cu Monika
Mehr hier
Hier san's noch, trotz verstärktem Damm. Ich versteh eh ned, wie man in so einem Gebiet Baugrund ausweisen kann :(
Vermutlich. Ich hoff, der Kolbermoorer Damm hält. Mein Sohn hat da a guade Lehrstell, aber die Firma ist noch jung... Die können kein Wasser brauchen, versichert kriegst da nix. Samstag war ich Korn holen; die Müllerin meinte nur "Ja, die Glonn hat uns schon öfter besucht".
Mehr hier
Ah. Habt Ihr eigentlich auch die schönen Schilder vom Jahrhunderthochwasser?
Früher gab es Auenwälder, heute schaut es so aus. Der Damm links wurde letztes Jahr erst neu gemacht, der dürfte halten. Weiter flussabwärts wird gebibbert - und evakuiert. Da war das Wasserwirtschaftsamt noch nicht schnell genug, auch dort sollen die Dämme saniert werden. Die SchülerInnen freuen sich: morgen fährt kein Schulbus, es ist Katastrophenalarm und deswegen keine Schule. Für die Schüler, die Lehrer müssen schon da sein. Für wenn sich doch SchülerInnen verirren. Das Bild hat mein Mann m
Mehr hier
Immerhin kam so der Umweltminister nach Aibling. Was wurde denn in Bruckmühl evakuiert? cu Monika
Mehr hier
Gar nicht, finde ich. Man muss wirklich nicht alles weichspülen, nur, um irgendwelchen Ansprüchen anderer zu genügen. Die Tiere sonnen sich nun mal nicht im Frühnebel. Bei der Bearbeitung würde ich besser aufpassen; wurde ja schon angesprochen. Hast Du zufällig noch ein Bild von den beiden, das etwas weiter im Schnitt ist, dass man von beiden Schlangen den Kopf sieht? Das wäre auch interessant, denke ich. cu Monika
Mehr hier
Danke, Frank. Es kam mir auch seltsam vor; ich hatte gehofft, hier wären welche, die Bescheid wüssten. Wie auch immer, der Igel hat sich dann anscheinend verzupft, er war jedenfalls das nächste Mal, als ich rausging, nicht mehr da. Den Sternchengebern danke für die Sternderln.
Mehr hier
Gerade eben gesehen - dieser Igel hat es sich in der Auffahrt bequem gemacht und schnarcht sich einen ab. Nebenbei hält er den ganzen Verkehr auf Ich habe schon viele Igel gesehen; tagsüber aber eigentlich nicht einmal schlafend. Daher die Frage an die Igelexperten: ist das normal so?
Mehr hier
Tja. Ich war ja leider nicht vor Ort, um zu beurteilen, wie es dort ausgeschaut hat :) Mir gefällt Version 1 besser. Dieses Bild hier wirkt "leuchtender", aber das andere macht auf mich einen natürlicheren Eindruck. Für mich hat Version 1 einen wohltuenden Charme "alter Tage". Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.
Mehr hier
„Die Farben wirken sehr natürlich ” Ja, genau das meine ich doch! Viele der Bilder heute sind total übersättigt, ich nenne das gern "Velvia-Guttl-Effekt". Wie die künstlichen Farbstoffe in Lebensmitteln. Und dieses Bild hier hebt sich eben genau dadurch davon ab, dass es eben nicht diese übersättigten Farben hat, sondern recht natürlich ausschaut.
Mehr hier
Verunsichern wollte ich Dich nicht. Genau die Farben, wie sie bei mir am Monitor zu sehen sind, machen für mich einen großen Teil des Reizes des Bildes aus. Interessant wäre es vielleicht, wenn Du ein zweites zur Diskussion stellst, aber tausche es bitte nicht aus! Herzliche Grüße Monika
Mehr hier
... wäre es Frühling geworden. Vor zwei Wochen haben sie schon geblüht, heute ist wieder Schnee gefallen. Ich hoffe, der Winter verabschiedet sich trotzdem bald.
Mehr hier
Doris, das habe ich genauso gesehen wie Du :) Vielleicht liegt es am "Putzigkeitsfaktor", aber mir gefällt das Bild ausgeprochen gut. Ich finde auch die dezenten, nicht übersättigten Farben wunderbar. Viele Grüße Monika
Mehr hier
Ich würde das Bild "Tänzerin" nennen :) Ich finde es im Thumb wirkungsvoller als in groß. Das mag vielleicht daran liegen, dass ich "nur" 13 Zoll habe und damit scrollen muss Die Sicht macht hier vermutlich einesteils viel von der Bildwirkung aus, andererseits stören mich die Schwebteilchen tatsächlich auch ein bisschen. Durch Weichzeichnen wäre es halt kein Naturdokument in dem Sinne mehr; da hat der Bildautor wohl die Prioritäten weniger auf die Kunst gesetzt als auf Erhalt
Mehr hier
Ein kleines Hallo und der Versuch, ein Bild "anonym" einzustellen, weil Ingrid hier danach gefragt hatte :) In einem Feld voller Märzenbecher stand eine kleine Gruppe Krokusse ganz alleine.
Mehr hier
Ja, ab und an spieke ich mal rein Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende Monika
Mehr hier
„Und für all die, die wieder nach einem Schärfepunkt verlangen: Fehlanzeige - mir ging es nur um die Linienführung und die daraus entstehenden Formen.” Na, gut, dass ich das nicht gebracht habe Das Bild kam gerade wieder hoch auf der rechten Seite und es tut gut, es zu sehen. Hell und freundlich, Licht in der düsteren Zeit. Danke. Viele Grüße Monika
Mehr hier
Danke auch Euch beiden. Da steht es wohl 1:1 Klaus, ich sehe da schon Netze. Ein großes und mehrere kleine Ist wohl Ansichtssache
Mehr hier
Danke für Deinen Kommentar, Klaus. „Vermutlich wäre das schon mit kräftig abblenden möglich gewesen.” Vermutlich, nachdem die Blende bei 2.8 lag Mich reizte gerade die Diagonale, aber Deine Idee ist absolut auch eine Erwägung wert. Leider habe ich kein solches Bild, aber der Stein ist bestimmt immer noch da Er war bei einem Wasserfall auf dem Ring of Beara, ich weiß leider den Namen gerade nicht.
Mehr hier
Vielleicht ist die Qualität der DSLR-Videos noch nicht so toll, ich weiß es nicht. Ich werde wohl keine Videos einstellen, freue mich aber schon auf die, die hier zu sehen sein werden. Denn mich lassen Videos nicht kalt. Ich finde sie eine willkommene Ergänzung zu den stillen Bildern, gerade bei Tieraufnahmen, oder bei Flüssen. Letztens sah ich eine (professionelle) Doku über den Inn, da bekam ich direkt Lust, den genauer anzuschauen. Und ich wohne an diesem Fluss schon Jahrzehnte Ich bin nicht
Mehr hier
Ich wollte nur schnell Hallo sagen denen, die mich noch kennen. Das Bild entstand in Irland; auf einem Stein waren Flechten, die mir mit ihrer netzartigen Struktur ins Auge gestochen sind.
Mehr hier
Herzlichen Glückwunsch! :) Das ist doch eine erfreuliche Meldung. cu Monika
Mehr hier
„Schnell bin ich den Hang hinaufgelaufen, um diesen Moment festzuhalten, doch Standortwahl, Stativaufbau und Ausrichtung ließen diesen besonderen Moment vergehen ..... ” Oh mei. Schad drum. Manchmal wäre einfach fotografieren ohne groß aufzubauen doch vielleicht besser, auch, wenn es dann wackeln könnte Aber man erahnt die Stimmung noch, müssen wir halt die Fantasie ein bisschen spielen lassen. Und der interessante Baum ist auch so schön in Szene gesetzt.
Mehr hier
Wieso? Wo die Spiegelung zu sehen ist, hängt doch u.a. von der Form des Spiegels ab.
??? (hier fehlt der confused-smiley) Wie genau sollte der Lichtschimmer verlaufen und warum? Vor allem bei den anderen beiden Bildern - da liegen doch Mond und Licht genau in einer Linie?! Ich geb ja zu, ich war lange nachts nicht mehr am See (wäre eigentlich mal ein Gedanke ), aber mich stört hier rein gefühlsmäßig gar nichts. Aber was soll's, so habe ich statt einem drei schöne Bilder gesehen, von denen mir dieses hier am besten gefällt cu Monika
Mehr hier
Den Kommentar verstehe ich nicht. Mit all den technischen Möglichkeiten, die man heute hat, ist doch Gestaltung und Ästhetik genau das, was dem Fotografen an Kunstfertigkeit noch bleibt. Man muss vielleicht weniger technischen Wissens-Ballast rumschleppen, aber das Auge und das Gefühl für Farben und Proportionen nimmt einem die Kamera auch heute noch nicht ab. Werner, ich würde es prozentual abschätzen.
Mehr hier