Es gab ein paar Fragen zur Videounterstützung im Forum.

Der Plan war, in der Adventszeit Videoupload anzubieten, sozusagen als Überraschung zu Nikolaus oder so. Ich denke, ic
h werde das jetzt etwas vorziehen, wo die Überraschung ja ohnehin keine mehr ist.

Soll das Forum damit zur Videoplattform werden?
Das Wort Videoplattform finde ich eher unpassend / unscharf. Ich möchte zusätzlich zu Fotos auch Videos hier anbieten, aber erstmal, und auf absehbare Zeit, als Bürger zweiter Klasse (weder Wettbewerbe noch Tophits oder BdT).

Warum?
a) Videos können Verhaltensweisen oder Bewegungen dokumentieren, die man mit Fotos nicht oder nur sehr, sehr mühsam und eingeschränkt abbilden kann. Nehmt den Landeabflug eines Baßtölpels auf Helgoland - davon kann man wirklich super Bilder machen, aber ganz gerecht werden sie der Sache nicht. Oder den Start von tausenden Gänsen am Niederrhein: Fotos sind gut und schön, zweifelsfrei, aber dem Erlebnis gerecht wird das erst mit Bewegung und Ton.

Dieses Forum hatte durchaus gelegentlich mal einen dokumentarischen Anspruch, und dem könnten Videos auch wieder etwas
auf die Beine helfen.
Als Beispiel: http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Videos.html


b) Praktisch keine Kamera kommt heute ohne Videofunktion - und bei den meisten sind sie mittlerweile benutzbar. Ich halte das für ein starkes Indiz, daß beide Sachen zusammen gehören. Vielleicht nicht heute, aber spätestens in ein paar Jahren werden sie es, in den Köpfen der Kamerabesitzer zumindest.


Ob das dem Forum nützt, nicht nützt oder gar schadet, werden wir sehen müssen. Manche Sachen muß man erst ausprobieren...
Dann kann man immer noch gegensteuern.


Wann?
Naja, im Grundsatz funktioniert es - siehe Unter Wasser. Es gibt nur noch ein paar häßliche kleine Detailprobleme, wie Uploadrechte, Punktsystem und so (also all das Zeug, was Kopfschmerzen erzeugen kann).

Und jetzt habe ich erst mal eine Verabredung mit einigen Schwämmen.

Gruß, Uwe
P.S.: (Nachtrag) Zum Kommentieren freigegeben
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.