~Naturidentische Inhaltsstoffe~
© Thorsten Stegmann
~Naturidentische Inhaltsstoffe~
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/92/463897/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/92/463897/image.jpg
Kann ich als Käufer eines Jogurts verlangen, dass in einem ‚Erdbeer-Jogurt’ auch tatsächlich Erdbeeren sind bzw. diese dafür verarbeitet wurden? Oder muss ich mich mit der Angabe ‚naturidentische Erdbeer-Aromen’ zufrieden geben, wohl wissend, das jene aus einem Chemie-Labor stammen und von Menschen für Menschen nachgebaut wurden….? Ist das für mich dann noch ein ‚Erdbeer-Jogurt’?

Kann ich als Betrachter eines ‚Natur’fotos verlangen, dass der ‚Inhalt’ auch tatsächlich ‚Natur’ zeigt? Oder muss es mich begeistern, wenn ich zu Sehendes als ein ‚naturnachgebautes Abbild’ sehe, geschönt nach ästhetischen Vorstellungen von Menschen für Menschen?

Das ist kein Baum – er sieht nur so aus – aus genau dem Grund, weil sich ‚Mensch’ oft wünscht in seinen Vorstellungen Natur und Landschaft genau so (visuell) zu erleben, wie man sich ‚Natur’ halt so vorstellt, ohne darüber nachzudenken.

Das ist ein Plastik-/Beton-Handy-Funkmast. Gebaut von Menschen für Menschen, die denken sollen, es wäre ein Baum und beim flüchtigen Vorbeigehen ist er wirklich ganz gut als ‚Natur’ getarnt. Nur: Kein Vogel wird dort nisten, keine Käferlarve im Stamm leben, kein Eichhörnchen dort Nahrung suchen, kein einziges Tier von herabfallenden Ästen oder Nadeln leben können, keine Flechte am Stamm siedeln…

Wünscht ‚der Mensch’ in einem ‚Natur’foto, ‚Natur’ zu sehen oder das, was ihm nach seinen menschlichen Kriterien begeistert, das, was ihm in einer schon ziemlich naturentfremdeten Welt als ‚Natur’ vorgestellt wird, das, was er dafür halten soll? – und irgendwann dann auch tut….

Aus künstlichen Aromen wird keine Erdbeere, aus dem noch so geschickt ‚getarnten’ Funkmast kein Baum, aus dem nach ästhetischen Gesichtspunkten gestalteten und teilweise gebauten ‚Natur’foto kein halbwegs realistisches Abbild der ‚Natur’… Es sei denn, wir glauben in allen drei Fällen irgendwann daran und vermischen Fiktion mit Realität.

Ich habe den Eindruck, dass bei diesen drei Beispielen Letzteres schon am weitesten in die real geglaubte Fiktion abgeglitten ist.

Nur ein paar (wenn man so will) ‚besinnlich adventliche’ Gedanken zum Thema ‚Natur’ im ‚Natur’foto von mir, mit einem recht eigenartigen Weihnachtsbaum im Bild. :-)

Allen weiterhin ein schönes Restjahr – lasst Euch nicht stressen!

Grüße, Thorsten
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Keine Natur ?
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 209.9 kB, 533 x 800 Pixel.
Ansichten: 7 durch Benutzer, 238 durch Gäste
Rubrik
Adventskalender:
←→
Rubrik
Mensch und Natur:
←→