Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Maistransport
© Reinhold Bruder
Maistransport
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/353/1769059/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/353/1769059/image.jpg
Nachdem die Bauern ihre Weizenfelder abgeerntet hatten, prüften die Biber den Reifegrad in den benachbarten Maisfeldern. Es dauerte einige Zeit, bis der Mais für gut befunden wurde, und dann ging es los. Und wie...

Unzählige Abende bin ich angesessen, aber leider waren mir nur sehr wenige Sichtungen möglich. Fast immer viel zu weit entfernt. Es sieht schon sehr lustig aus, wenn so ein stattlicher Biber gleich zwei oder drei Maispflanzen hinter sich her ziehend über den Hochwasserdamm marschiert und damit in Richtung Donau verschwindet.

Die Biber kamen fast immer erst bei völliger Dunkelheit. So ist dieses Bild das Einzigste, das halbwegs vorzeigbar ist. Leider lief der Biber hier in die ungünstige Richtung und es war schon extrem spät. Ansonsten hatte ich mir das Bild so ähnlich vorgestellt - mit sichtbarem Maisfeld.

Hier oben ist ein noch rel. frischer Biberwechsel in ein Maisfeld zu sehen. So „harmlos“ sieht das nur anfangs aus. Bald entstehen sehr große, leer geräumte Flächen im Mais, auf denen nur noch ca. 25cm große Pflanzenstümpfe stehen, deren Enden die typischen ca. 45 Grad Bissspuren zeigen. Aus den schmalen Trampelpfaden werden rel. breite, platt getrampelte "Straßen"... Mit einer Drone könnte man das sicher sehr eindrucksvoll dokumentieren.

Dieses Pano zeigt die Situation von der Seite. Links der Hochwasserdamm zur Donau. Schon von weitem fallen die liegen gelassenen Maispflanzen auf. Den ersten Hunger stillen die Biber oft schon direkt neben dem Feld: Sie nagen die Maiskolben säuberlich ab und lassen den Rest liegen. Der Landwirt soll ja auch nicht ganz leer ausgehen...

Liebe Grüße
Reinhold

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2020-08-13
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 741.1 kB, 1200 x 800 Pixel.
Technik:
Olympus E-M1MarkIII, OLYMPUS 300mm Lens
1/125s, F/2.8, ISO 6400, 300mm (etwa 601mm Kleinbild)
Blendenvorwahl, -0.3 Korrektur, Automatischer Weißabgleich, Multi-Segment-Messung
Gestempelt: ?
Ansichten: 92 durch Benutzer, 200 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Europäischer Biber: