Döbelhochzeit mit Makroausrüstung
© Andreas Wronna
Döbelhochzeit mit Makroausrüstung
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/298/1490968/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/298/1490968/image.jpg
Heute habe ich euch eine Geschichte zu einem Bild zu erzählen. Ich habe heute Vormittag meine Kamera samt 150mm Makro geschnappt um am Ufer des Starnberger Sees schlüpfende Keiljungfern zu fotografieren. Der Schlupf ist derzeit im vollen Gange. Selten lenkt mich etwas von der Libellenfotografie ab. Die Paarung der Döbel im Starnberger See hat mich jedoch derart in ihren Bann gezogen, dass mir die Libellen schnurz egal waren. Der karpfenartige Döbel hat im deutschsprachigen Raum viele Namen: Alet, Aitel, Dickkopf, Rohrkarpfen, Knilps, um nur einige zu nennen.

Das Geschehen: Bei der Exuviensuche sah ich im flachen Uferwasser schon ein paar Döbel vorbeiziehen. Sie kamen mehr und mehr in den Uferbereich. Dort ist es leicht kiesig sandig. Duch Fußstapfen von Badegästen der Vortage sieht man flache Kuhlen. Die kleineren Männchen ziehen unruhig hin und her. Dann treten die viel größeren Weibchen in Erscheinung. Ich schätze sie auf gute 50cm. Ganz langsam nähern sie sich dem Flachwasser. Wie U-Boote oder Zeppeline schweben sie herein. Die Männchen flankieren die Weibchen du dritt oder viert. Die Damen schwimmen so weit, dass der Bauch auf dem Grund aufliegt und mehrer Zentimeter des goldigen Rückens aus dem Wasser schauen. Die Mänchen rücken noch näher auf, bis das Weibchen alle Flossen speizt und zitterne Bewegungen macht als würde es von elektrischem Strom durchflossen. Das Wasser scheint dort zu kochen und für ein paar Sekunden gibt es ein lautstarkes Geplätscher und Gewusel aus aufgerissenen Mäulern und gespreizten Flossen. Das Weibchen saust einem Torpedo gleich davon und die Männchen zischen noch einige Male über die Vertiefung auf dem Grund.

Spektakulär, wie man es von heimischen Fischen kaum erwarten würde! Ich war begeistert und fühle mich als wäre ich inmitten einer hochglanz Tierdokumentation für das Fernsehen. Ich weis nicht, ob man diese Beobachtungen ansatzweise im Foto erkennen kann. Mein Kopfkino ist jedenfalls fest mit diesen Bildern verbunden...

Viele Grüße: Andreas
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2018-05-11
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 765.6 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Aus der Hand, EOS80D, Makroobjektiv Sigma 150mm, ISO 160, f=4,0, 1/1250 Sek
Ansichten: 90 durch Benutzer, 199 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Unter Wasser:
←→