Neugierig
© Christian Morawitz
Neugierig
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/283/1416589/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/283/1416589/image.jpg
Längere Zeit war ich hier nicht mehr aktiv. Das lag daran, dass es viel zu tun gab und andererseits, dass ich wieder einmal Kamtschatka bereist habe.

Wir hatten eine Begegnung mit einer Kamtschatka-Braunbärin, die mit ihrem Jungen vom Vorjahr auf der Tundra lag. Aus 50 m Entfernung konnten wir in aller Ruhe zusehen, wie die Bärin mit dem Jungen gespielt hat und es sogar gesäugt hat! Das ist unberührte Natur! Am Ende kam das Junge bis auf ca. 20-30 m neugierig heran. Die Tiere haben keine Angst vor Menschen, sind aber auch in keinerlei Weise an Menschen gewöhnt. So lebt man eben nebeneinander, ohne dass die Bären immer gleich die Flucht ergreifen oder aufdringlich werden. In anderen Weltregionen haben sie durch Fehlverhalten der Menschen gelernt, dass es in der Umgebung von Menschen Futter gibt und suchen dann gezielt danach. In Kamtschatka kennen sie es in vielen Gebieten nicht und die Ranger achten sehr darauf, dass nicht der kleinste Essensrest draußen liegen bleibt. Dadurch ist dort die Welt noch in vielen Bereichen in Ordnung.

Ich bin auf eure Meinungen zu dem Bild gespannt. Mehr Bilder gibts in einer neuen Galerie auf meiner Homepage.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-07-06
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 631.8 kB, 1000 x 668 Pixel.
Technik:
Nikon FX, 400mm, 1/1000 Sek., f/5,6, ISO 1250
Ansichten: 128 durch Benutzer, 387 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Kamtschatka:
←