50 Einträge von 347. Seite 5 von 7.
.... also geh lieber weiter. So in etwa habe ich mich gefühlt, als ich diesem Bergmolch an einem Gartenteich im Odenwald begegnete .
Mehr hier
Weiden- und Sumpfmeise zu unterscheiden ist nicht ganz einfach. Der unruhige schwarze Kehlfleck, die helleren Armschwingen und vor allem die matte schwarze Kappe verraten die Weidenmeise.
Jetzt sieht man sie immer häufiger. Spinnen sind faszinierende Tiere und für manch einen sogar schöne Foto-Motive. Diese Kreuzspinne hat eine gestreifte Fliege verpackt und sie innerhalb von 24 Stunden verspeist. Allerdings scheint sich dabei überfressen zu haben, denn als ich sie vorgestern noch mal besuchen wollte hing sie selber tot in ihrem Netz.
Und wieder lauerte die Kreuzspinne in ihrem Netz und bot mir so die ein oder andere Möglichkeit sie abzulichten.
Diese Kreuzspinne könnt ich beim verpacken ihrer Mahlzeit beobachten. Sehr geduldig ging sie vor und wickelte die Fliege sorgfältig ein. Habe mich mal an einem für mich neuem Thema probiert und freue mich über Anregungen und Tipps. (C) by Peter Kuehn
Mehr hier
.... mal anders . Noch ein Bild meiner tollen Begegnung mit den Tannenhähern auf einer Wanderung in den Ammergauer Alpen. Sie kamen uns zwar sehr nah (siehe auch meine andere Bilder dieses tollen Vogels), aber die kleinste Bewegung von uns veranlasste sie dazu so schnell wie möglich wieder zu verschwinden. Tannenhäher lieben Haselnüsse (der Englische Name lautet Nutcracker...), sie können bis zu 25 Stück in ihrem Kehlsack packen und abtransportieren. Diese werden dann an einem sicherem Ort für
Mehr hier
So kam es mir vor, als ich den Triel im trockenen Gelände in S´Albufera auf Mallorca suchte. Es ist nicht einfach ihn zu finden, trotz der heftig gelben Augen..... Der Triel ist ein kompakter, hochbeiniger, etwas über taubengroßer Vogel. Er hat eine dunkle, besonders auf Hals und Brust auffällige Strichelung. Der Kopf ist recht groß, ebenso die Augen mit auffallend gelber Iris. Der gelbe, massive Schnabel endet in einer schwarzen Spitze. Auffallend sind auch die kräftigen gelblichen Beine mit d
Mehr hier
Noch ein Bild meiner tollen Begegnung mit den Tannenhähern. Sie kamen uns zwar sehr nah (siehe auch mein anderes Bild dieses tollen Vogels), aber die kleinste Bewegung von uns veranlasste sie dazu so schnell wie möglich wieder zu verschwinden. Tannenhäher lieben Haselnüsse (der Englische Name lautet Nutcracker...), sie können bis zu 25 Stück in ihrem Kehlsack packen und abtransportieren. Diese werden dann an einem sicherem Ort für den Winter gelagert, sie finden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit
Mehr hier
Letzte Woche bei einer Wanderung in den Ammergauer Alpen kamen wir einer Truppe Tannenhähern unglaublich nah, beziehungsweise sie uns. Bei einer Brotzeit zogen wir die Aufmerksamkeit der Häher auf uns, sie näherten sich immer mehr. Mit etwas Zeit und Ruhe kamen sie dann tatsächlich so nah, dass die 200mm ausgereicht haben. Ein tolles Erlebnis mit diesen sonst so scheuen Vögeln. Einen Grashalm, der rechts unten ins Bild hing, habe ich weggestempelt.
Mehr hier
Basstölpel haben es mir dieses Jahr angetan, es war herrlich auf Helgoland, vor allem am ganz führen morgen... Das Licht der aufgehenden Sonne tauchte das Meer in ein Wahnsinns-Blau und zauberte so eine unvergessliche Stimmung und einen herrlichen Hintergrund.
Es ist uns ein großes Bedürfnis, allen, die uns in diesem Forum ihre Anteilnahme ausgedrückt haben herzlich Danke zu sagen. Danke für die Aufmerksamkeit und danke für die guten Worte, Gedanken, Wünsche. Es zeigt uns, dass Peter in diesem Forum ein sehr geschätzter und zugleich aufmerksamer Teilnehmer war. Für uns ist Peter nicht fort, nein er bleibt, lebt weiter unter uns in und mit seinen Bildern. Auf Wiedersehen, Peter! Barbara Sürth- Gattin Paul Sürth - Bruder Eines der letzten Bilder von Pet
Mehr hier
Nachwuchs des Stelzenläufers auf Mallorca. Kurze Zeit brachten die Eltern ihren Kleinen ans Wasser - leider waren sie aber auch wieder genau so schnell weg....
.......ist eigentlich eine falsche Bezeichnung, denn das "Purpurhuhn" (Porphrio porphyrio) ist kein Huhn, sondern eine Ralle und gehört somit in die Ordnung der Kranichvögel. Im 20. Jahrhundert ist der Bestand dieses schönen Vogels in Europa fast erloschen, Trockenlegungen von Feuchtgebieten, Pestizide und Jagd waren die Hauptgründe - heute erholt sich der Bestand langsam aber stetig, so gibt es in Europa wieder ca. 7.500 Brutpaare, mit steigender Tendenz. Dieses Purpurhuhn konnte ich
Mehr hier
Der Triel ist ein kompakter, hochbeiniger, etwas über taubengroßer Vogel. Er hat eine dunkle, besonders auf Hals und Brust auffällige Strichelung. Der Kopf ist recht groß, ebenso die Augen mit auffallend gelber Iris. Der gelbe, massive Schnabel endet in einer schwarzen Spitze. Auffallend sind auch die kräftigen gelblichen Beine mit deutlich verdickten Fersengelenken, die der Art den englischen Namen Thick-knee eingetragen haben. Die Geschlechter unterscheiden sich weder in der Größe noch in der
Mehr hier
.... aber kein asiatischer, nein ein gemütlicher Helgoländer. Wenn ich mir diese hübschen Kerle anschaue wird mir immer wieder klar, woher sie ihren Namen haben.
Mehr hier
Heute morgen kurz nach 8 Uhr, das Licht war schon etwas hart. Aber die nett singende Dorngrasmücke hat mir viel Freude bereitet. Den Hintergrund bildet ein Maisfeld.
Bin ein fleißiger Bauherr und biete mehrere Schlösser zur Auswahl. Treue ist nicht meine Stärke, denn ich baue so viele Schlösser, dass ich bis zu 5 Damen glücklich machen kann. Ich singe auch im Winter, werde daher auch schon mal Schneekönig genannt. Und ich bin listig und schlau, denn nach der Fabel des Äspo bin ich der Vogel, der jemals am höchsten geflogen ist..... Eigentlich war es ein Adler, aber clever wie ich bin habe ich auf seinem Rücken gesessen.... Bei Interesse bitte melden.
Für mich persönlich ein besonderes Bild, an dessen Entstehung ich immer wieder gerne denke. Daher möchte ich es gerne teilen und zeigen - angeregt von den vielen wunderschönen Fuchs-Bildern hier im Forum. Die Geschichte zum Bild ist im Grunde ganz einfach. Ich wollte etwas anderes fotografieren. Ich saß sehr gut getarnt unter einer großen Tanne und wollte eigentlich gerade das Objektiv an der Kamera austauschen (ich weiß, man bereitet sich vor dem Shooting vor. An diesem Tag hatte es sich aber g
Mehr hier
Anflug eines Basstölpels am Lummenfelsen auf Helgoland. Auch wenn es zur Zeit nicht an Fotos dieser faszinierenden Vögel hier im Forum nicht mangelt möchte ich ein weiteres zeigen. Es ist einfach fesselnd, wenn man einmal bei ihnen war....
Aug in Aug mit dem Basstölpel. Hoffe ihr könnt noch welche ertragen......
Auch wenn es momentan recht viele Bilder von Basstölpeln im Forum gibt möchte ich dieses noch zeigen. Der Blickkontakt hat mich einfach fasziniert. Am ganz frühen Morgen hat die Sonne das Meer in einen wundervollen blauen Hintergrund verwandelt.
Auf der Düne vor Helgoland kann man sie immer wieder auf den angespülten Algenbergen am Strand entdecken - allerdings muss man genau hinschauen, denn sie passen sich farblich sehr gut an und sind dadurch nicht sofort zu erkennen.
Unverpaarte Basstölpel verhalten sich recht auffällig, dieser hier lief umher wie ein Gockel und betrieb aktiv Werbung in eigener Sache. Und das bereits am frühen Morgen. Für mich war Helgoland ein unvergessliches Erlebnis.
Mehr hier
Auf der Düne vor Helgoland. Diese hübschen Kerlchen haben sich immer wieder unter die Steinwälzer gemischt und mit ihnen gemeinsam nach Nahrung im flachen Wasser gesucht.
Mit zunehmender Bindung kommt es zwischen den Basstölpeln immer häufiger zu sehr intensiven Begrüßungszeremonien voller Zuneigung. Ein tolles Erlebnis.
..... hat dieser Steinwälzer. Das könnte man zumindest meinen, wenn man ihn auf den riesigen Steinen am Strand der Helgoländer Düne sieht. Mir kam sofort der Gedanke: diesen Stein wälzt der niemals.....
Mehr hier
Sicherlich trällert dieses Blaukehlchen nicht das Lied vom Enzian, sondern wohl eher von der Liebe..... Wieder im Revier, was große Freude bei mir ausgelöst hat. Allerdings macht mir etwas Sorge, was ich gestern vor Ort gehört habe: es wurde angeblich ein Mink im Rotkehlchen-Revier gesichtet. Das wäre natürlich fatal......
Mehr hier
Austernfischer genießt die letzten Sonnenstrahlen auf der Düne vor Helgoland
Auf der Düne vor Helgoland.
Sonnenaufgang am Lummenfelsen auf Helgoland, was für ein Erlebnis. Ganz und gar nicht wie Tölpel stellen sich diese wunderbaren Vögel an, egal ob Sturm, ob Regen oder Windstille. Sie haben mich verzaubert. Was mich ganz und gar nicht verzaubert hat ist das extreme Weiß ihres Gefieders, das nicht leicht in den Griff zu bekommen ist. (C) by Peter Kuehn
Mehr hier
die Lautstärke der beiden war schon recht beachtlich, vor allem hatte ich sie noch nie mit der Schallblase gesehen
Noch ein Zaunkönig aus diesen Tagen. Der Zaunkönig ist mit 9-11 cm Körperlänge und einem Gewicht von nur 7-11 Gramm der drittkleinste Vogel in Europa - aber er ist auch einer der größten Sänger. Und fleißig ist er auch, er baut bis zu 8 "Schlösser" für seine Königin, die das schönste auswählt. Fleißig auch, weil er hin und wieder auch die Jungvögel anderer Arten mit füttert, zum Beispiel Meisen. Ein faszinierender Vogel! Ich hoffe, dass sie dieses Jahr das Schloss beziehen, dass er ger
Mehr hier
... empfangen nicht nur die Vögel den Frühling, auch wir Menschen und vor allem wir Fotografen freuen uns über ihn. Dieser Haubentaucher hat bereits sein Revier eingenommen, das Nest ist gebaut und gut versteckt. Ich freue mich auf weitere Beobachtungen und vor allem auf die Kleinen, die hoffentlich schlüpfen (leider werden immer wieder von Mitarbeitern der Stadt die Eier der Wasservögel eingesammelt. Badesee-Management nennt man das dann...). Ein paar Flecken auf dem Wasser habe ich weggestempe
Mehr hier
Die Zaunkönige sind gerade sehr agil und aufgeregt. Und sie bauen Schlösser um die Wette. Diesen hier konnte ich gestern etwas länger beobachten und seine Gewohnheiten studieren. Er kam immer wieder auf diesen Ansitz am Boden direkt am Ufer eines kleinen Sees. Es war nicht einfach, den Hintergrund etwas ruhiger zu gestalten, da das Ufer sehr buschig ist, aber schliesslich gelang es mir noch. Ich habe einen Ast im HG weggestempelt.
Er hat ein paar kleine Tröpfchen Sprühregen im Haar....
Im wahrsten Sinne des Wortes tolle Rahmenbedingungen bot mir dieses Rotkehlchen. Ich saß in einer Ansitzhütte und wartete auf Bussarde. Dieses wunderschöne Loch im Baum gegenüber der Hütte fiel mir gleich ins Auge. Ein Rotkehlchen turnte im Unterholz herum und ich wünschte mit, dass es sich in das Loch setzen würde. Und tatsächlich tat es mir im Laufe des Tages diesen Gefallen und ließ mich zwei Bilder machen. Gedankenübertragung. Es schaut etwas verlegen, ich bin dankbar für diesen Moment.
6. Platz Vogelbild des Monats März 2014
Bild des Tages [2014-03-24]
Was sich diese drei Goldammern wohl spannendes zu erzählen haben bleibt ihr Geheimnis. Mich hat dieses Szenario auch angesprochen, da es nicht häufig vorkommt gleich drei dieser schönen Vögel auf einmal im Visier zu haben.
Nein, eine gewöhnliche Graugans beim morgendlichen Bad. Ich wollte die Wassertropfen einfrieren - bei diesem Bild ist es mir gelungen.
Tarnung ist alles Dieses Bild stammt aus einem superschönen Workshop mit den Lodzigs in Thüringen. (C) by Peter Kuehn
Mehr hier
Bei diesem verregneten Anti-Winter bleibt viel Zeit, die Festplatte zu putzen - dabei ist mir dieser Geselle aus dem letzten Winter untergekommen. Aus Tarnversteck fotografiert. (C) by Peter Kuehn
Mehr hier
Ein weiteres Bild des Workshops bei Dagmar und Reinhard Lodzig in Thüringen. Dieser Wespenbussard im ersten Jahr wurde dem Falkner verletzt gebracht, seither kümmert er sich um das wunderschöne, noch nicht ausgefärbte, Tier. Es ist geplant, den Bussard im Frühjahr auszuwildern - denn er erfreut sich wieder bester Gesundheit. Und das er auch wieder richtig gut fliegen kann und möchte hat er uns auch bewiesen...
Ganz besonders für die, die heute einen anstrengenden Tag vor sich haben..... Es wird schon klappen! Ziesel am Neusiedler See. Ein sehr schönes Erlebnis. Beeinflusste Natur, weil diese Ziesel auf einem Campingplatz leben.
Mehr hier
Diesen jungen Kiebitz konnte ich im August am Neusiedler See fotografieren; er schimmerte so herrlich bunt in den letzten Strahlen der untergehenden Sonne.
Es ist schon beeindruckend, einen Habicht (hier eine Dame) so nah zu erleben - ständig unter Spannung, fast aggressiv wirkend, schnell und aufmerksam. Ein fantastischer Vogel der nur eines will: durch die Lüfte jagen. Mit diesem Habicht gehen die Rennsteig Falkner jagen. Greifvogel-Workshop mit Dagmar und Reinhard Lodzig in Thüringen.
Mehr hier
Greifvogel-Workshop bei Dagmar und Reinhard Lodzig, November 2013 in Thüringen
Oder einfach Amerikanischer Turmfalke.... Ein weiteres Bild des tollen Greifvogel- und Eulen-Workshops bei Dagmar und Reinhard Lodzig in Thüringen.
Mehr hier
Noch ein Bild vom Workshop mit Dagmar und Reinhard Lodzig am letzten Wochenende in Thüringen. Diese Habicht Dame konnte ich mit meiner Kamera "verfolgen" als sie abgehauen ist und erst mal eine Zeit lang dem Workshop fern blieb..... Ein klasse Workshop!
Mehr hier
Stephan Bandner und ich haben an einem wunderbaren Greifvogelworkshop von Dagmar und Reinhard Lodzig und zwei sehr guten und sympathischen Rennsteig-Falknern in Thüringen teilgenommen. Hier ein erster Eindruck.
2013-11-05 19:30:00 - 2013-11-05 20:30:00
Am 05.11.2013 halte ich ein Bildervortrag für den NABU in Dieburg. Waldhotel Hubertus in der Altheimer Str.35 in Dieburg um 19:30 Uhr.
Mehr hier
... flog dieser Silberreiher über einen See im Bingenheimer Ried (Hessen)
50 Einträge von 347. Seite 5 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter