Eine sehr seltene Begegnung - die Wachtel
© Steffen Fahl
Eine sehr seltene Begegnung - die Wachtel
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/245/1228206/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/245/1228206/image.jpg
eine dunkelköpfige zudem!! Einer meiner Höhepunkte aus 2015.

Dass die Wachtel hier auf dem Betonplattenweg steht, ist nur mittelbar Zufall. Ich ließ hier regelmäßig Mehlwürmer für Pieper fallen (über einige Tage). Das hat den Vogel sicher veranlasst die Deckung zu verlassen. Leider war er von mir genau so überrascht wie ich von ihm, verschwand daher schnell wieder und so blieb mir nur ein vorzeigbares Foto.


Hier ein Hinweis zur Einordnung aus dem geschätzten Werk des Glutz von Blotzheim:

Folgendes Zitat aus dem Handbuch der Vögel Mitteleuropas Band 5 Seite 286:

".....Individuelle Variation: Die Gesichtszeichnung und -färbung der M. von C. C. Coturnix variiert beträchtlich (Abb. 43, nach Bälgen des Nat. hist. Mus. Wien und CHIGI, AGOSTINI& ROTONDI1934). Dabei steht vorerst nur fest, daß junge M. helle und alte intensiver getönte und (oder) stärker gezeichnete Kehle haben (HEINROTH3, 1927/28*; CHIGI, AGOSTINI& ROTONDI1934), doch ist ungeklärt, ob das Muster sich nach dem 1. Lebensjahr noch weiter verändert. WARGA(1931), der 273 im Frühjahr in Ungarn gefangene M. untersuchte, fand 154 (56,5%) ,,Kreuzwachteln“, 74 (27,1%) rot- und 27 (9,8%) dunkelkehlige sowie 18 (6,6%) zwischen diesen Haupttypen vermittelnde Vögel. Nach Angaben über kleinere Serien scheinen dunkle Varianten weiter nördlich seltener, bei den südlicheren Populationen von C. c. coturnix aber häufiger zu sein. Bei einem Vergleich mit anderen Rassen fanden BENSON& IRWIN(1966) bei C. c. coturnix (n = 99) 14%, bei C. c. africana (n = 89) etwa 50% und bei C. c. erlangeri (n = 61) 90% rotkehlige W. Vor allem rotkehlige M. scheinen öfters durch intensiv rostrote Flankenstreifung (ohne dunkle Marken) abzuweichen und erinnern dann an C. c. africana oder (bei gleichzeitigem
Ausfall der dunklen Kehlzeichnung) an C. japonica (CHIGI, Bull. Soc. Zool. Ital. 6,
1905; CAVAZZA1911, 1912). ...."
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2015-07-04
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 476.4 kB, 1200 x 826 Pixel.
Technik:
Canon EOS 7D Mark II, 500mm
1/400 Sek., f/4.0, ISO 200
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 208 durch Benutzer, 969 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.