Rapadalen
© Jutta Kalbitz
Rapadalen
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/209/1045457/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/209/1045457/image.jpg
Das Rapadalen im Sarak NP gilt als eine der schönsten Flusslandschaften Europas. Vom Zentrum des Sarek ausgehend, mündet der Rapaälv an der Grenze des Nationalparks in den Laitaure und bildet dort ein beeindruckendes Delta. Große Mengen an Sedimenten werden durch den Fluss, der an seiner Mündung nach und nach verlandet, transportiert. Mal erscheint das Wasser milchig weiß, mal ist es durch Sandablagerungen gelblich gefärbt. Kleine Moorseen wiederum schimmern in Braun- und Blautönen. Gerade im Herbst, wenn sich diese Farben mit dem Gelb der Birken vermischen, ist ein Blick in dieses Tal ein wahrhaft faszinierendes und unvergessliches Erlebnis.
Natürlich gibt es viele Aufnahmen dieser wunderbaren Landschaft und die beste Perspektive bietet ein Flug mit dem Hubschrauber – aber der Blick vom 650 m über dem Tal gelegenen Gipfel des Skierffe steht dem kaum nach – zumal es immer ein besonderes Erlebnis ist, solche Ausblicke aus eigener Kraft zu erreichen. Von der Aktse-Hütte kann man den Gipfel in einer einfachen Tagestour erwandern und hoffen, das Sicht und Wetter mitspielen ( was sicher in den seltensten Fällen gegeben ist), denn Aktse selbst ist nur innerhalb eines 2 tägigen Fußmarsches erreichbar .
Gern hätte ich Euch einen klareren und offeneren Blick gezeigt, was aber zum einen an der leicht nebligen Wetterlage und zum anderen an der nachdrücklich geäußerten, innerfamiliären Bitte, nicht zu nah an die Abbruchkante (650 m senkrecht ) heranzutreten, scheiterte ;-).
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-09-08
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 704.7 kB, 1102 x 736 Pixel.
Technik:
D800, 50mm , 1/320 Sek., f/10.0
Ansichten: 181 durch Benutzer, 900 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Flußlandschaften aus der Vogelperspektive:
←
Serie
Schwedisch Lappland:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.