50 Einträge von 56. Seite 1 von 2.
waren sie nicht mehr da, die Dunklen Wasserläufer in unserer Kiesgrube. Ein letzte Bild von dieser attraktiven Art wollte ich euch aber noch zeigen. Vielleicht kommen sie im kommenden Frühjahr wieder in unserer Kiesgrube vorbei.
Mehr hier
Gestern abend war das Licht richtig gut. Gestern abend waren über 80 Limikolen direkt vor dem Vesteck. Gestern abend waren auch 13 Dunkle Wasserläufer in mehreren Kleidern vor dem Versteck. Gestern abend ist mit diesen schwarzem Dunklen Wasserläufer ein Traum in Erfüllung gegangen. Gestern abend war der Abend der Glückseligkeit....
Mehr hier
im Übergang zum schwarzen Brutkleid. Sie ziehen in diesem Jahr in unserer Kiesgrube häufiger durch als sonst. Vielleicht klappt es ja die nächsten Tage auch mal mit einem richtig schwarzen Tier.
ich fand eure Diskussion so erfrischend, dass ich diesen Dunklen Wasserläufer in "Wandbildpose" mit "eingeknickterm Intertersalgelenk und hängenden Zehen" gern speziell für euch beide einstellen möchte.....
Mehr hier
mit Beilagen aus Alpenstrandläufer, viel Kiebitz und Dunklem Wasserläufer. Ich fange mal den Beilagen an. Das Limikolen Gewölle aus unverdaulichen Resten wie Greifvögel, Eulen, Störche, Möwen, Krähen und Eisvogel usw. bilden und über den Schnabel auswerfen war mir bekannt. Einmal konnte ich das Auswerfen auch schon bei einem Sanderling fotografieren. Der hier abgebildete Dunkle Wasserläufer würgte kurz und schleuderte dann mit einem kräftigen Kopfschütteln das Gewöll zur Seite. Ich konnte sicher
Mehr hier
An diesem Tag passte der Wasserstand und einfach alles perfekt. Dass sich auch ein Dunkler Wasseläufer im schönsten Prachtkleid in meine Nähe begeben hat war sehr erfreulich für mich, da ich diese Art bis jetzt nur auf größere Distanz zu sehen bekam, so auch nachher. Jetzt sind die meisten schon wieder weg und die wenigen welche noch hier sind haben schon das Schlichtkleid angelegt. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Hier hätte ich noch einen Dunklen Wasserläufer aus dem vorletzten Frühjahr im Abendlicht. BGE
im Schlichtkleid. Leider war das Wetter trübe und regnerisch.
bei uns , der dunkle Wiesenknopf - Ameisenbläuling. Nach 3 Jahren habe ich wieder eine kleine Population von ca.10 Falter entdeckt . Ich freue mich riesig darüber . Trotz intensiver Frühmahd hat sich die Natur eine kleine Nische gesucht . Nun gilt es alle Hebel in Bewegung zu setzen um ihm in Zukunft eine Überlebenschance zu bieten . Seine faszinierende Lebensgeschichte habe ich auf meiner Webseite veröffentlicht : http://www.andresnaturwelt.de/faszination-natur/seltene-schmetterlinge.html VLG A
Mehr hier
Hallo zusammen, wenn die Zeit einfach zu knapp ist und man nur selten in die Natur kommt,dann freut man sich besonders,wenn bei den wenigen Ansitzen ein paar Wünsche in Erfüllung gehen. Mit den Dunklen Wasserläufern hat sicher einer dieser Wünsche erfüllt und über diese Aufnahme im Prachtkleid habe ich mich riesig gefreut. Auf dem Frühjahrszug kann man sie mit etwas Glück auf dem Weg in die nordischen Brutgebiete auch hier im Binnenland beobachten. Ich hätte es vor ein paar Jahren nicht für mögl
Mehr hier
Hallo zusammen, nach längerer Auszeit konnte ich heute mal wieder mit der Kamera losziehen. Der Limikolenzug in Richtung Norden ist in vollem Gange,daher habe ich es mit einem "Schlammbad" versucht. Als nach langer Wartezeit der Dunkle Wasserläufer im Sucher erschien,war die Freude riesengroß. Bisher konnte ich diese Art nur auf weite Entfernung beobachten und nun hat es sogar mit ein paar Aufnahmen geklappt. LG und einen guten Wochenstart Michael
Mehr hier
Noch einmal ein Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling vom letzten Sommer in Brandenburg. Er ist mir beim Archivieren der Fotos in die Hände gefallen. Auch ein besonderer Fund, an den ich gern zurückdenke.
Mehr hier
erst am Bildschirm und beim nachträglichen Betrachten der Ergebnisse wurde mir klar, dass ich hier keinen Rotschenkel fotografiert habe. Dieser Dunkle Wasserläufer fischte wie auch ein Rotschenkel und zahlreiche Strandläufer nach Würmern. Schön unterscheiden kann man die beiden Arten anhand der Bauchzeichnung. So ist diese im Jugendkleid beim Dunklen Wasserläufer über den gesamten Bauch gleichmäßig gebändert, beim Rotschenkel jedoch gestrichelt.
… konnte ich endlich einmal die Dunklen Wasserläufer in ihrem Prachtkleid erwischen. In der noch relativ grellen Abendsonne wirken sie gar nicht so dunkel, wie man sieht. BGE
3. Platz Vogelbild des Monats September 2016
Bild des Tages [2016-09-14]
Zwei kleine Schlamm-Pirouetten zieht dieser Dunkle Wasserläufer bei seinem Start hinter sich her. Diese Aufnahme zeigt ganz gut die wahre Beschaffenheit des so schön spiegelnden und in meinem vorherigen Bild Mogelpackung beschriebenen Wassers.
Mehr hier
Kurz vor meinem Urlaub konnte ich mir noch diesen Traum erfüllen - ein Foto vom sehr seltenen Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Gegen die untergehende Sonne fotografiert, da er erst am Abend zu finden war. Weiter vom Weg entfernt doch mit dem 90mm Tamron erfolgreich fotografiert! Die Eiablage der Falter erfolgt ausschließlich in den Blütenköpfen des Dunklen Wiesenknopfes - einer sehr selten gewordenen Pflanze (Siehe Foto) Diese Falter gehören zu den Kuckucksfaltern .... sie lassen ihre Raupe
Mehr hier
Bild der Woche [2015-10-05]
saß dieser Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling, passt ja auch , ich hatte Ende August schon mal ein Foto dieser streng geschützten und biologisch äußerst spannenden Art gezeigt (dort auch Kurzbeschreibung der Biologie), hier mal eine andere Version mit ähnlichem ABM . Ganz unten habe ich eine halbe angeschnittene kleine Blüte weggestempelt.
Mehr hier
in seinem Wiesenknopfparadies, ein Foto von Anfang August (die Flugzeit ist mittlerweile ja zu Ende). Ich habe mich für einen ziemlich kleinen ABM entschieden . Die Art hat übrigens eine sehr spannende Biologie : Der Falter, eine Art des Anhangs II der FFH-Richtlinie und somit streng geschützt und für das Netz Natura 2000 relevant, ist eng an den Großen Wiesenknopf gebunden, in dessen Köpfchen auch die Eier gelegt werden. Als Raupe frisst er zunächst an den Blüten, lässt sich aber nach der dritt
Mehr hier
… ist der See. Eine Aufnahme des jungen Dunklen Wasserläufers bei greller Abendsonne (19Uhr). Mit der Schärfe in der Tiefe ist das so eine Sache… BGE
Ein „richtig schönes“ Bild im Prachtkleid vom Dunklen Wasserläufer fehlt mir noch, aber über den Besuch dieses juvenilen freute ich mich natürlich auch. Am 09. August sah ich ihn das erste Mal. Diese Aufnahme stammt vom 12.08. und später kamen noch mehr Dunkle Wasserläufer dazu, bis zu sechs zählte ich. Auch an einem anderen See traf ich sie kürzlich an. Ihr besonders Merkmal ist die abgeknickte äußere Schnabelspitze. Ob er wirklich „erhaben“ drein schaute? Wer kann das schon sagen? BGE
Hallo miteinander , So bescheiden er auch aussieht ,um so faszinierender ist seine Lebensgeschichte : Der dunkle Wiesenknopf - Ameisenbläuling Ich freue mich riesig in diesem hochkarätigen Forum den zweiten dunklen Wiesenknopf- Ameisenbläuling in diesem Jahr präsentieren zu dürfen . Nach Wochenlangem Suchen habe ich seine Population endlich entdeckt , ich bin völlig aus dem Häuschen . Auf meiner Homepage habe ich eine Beschreibung über diesen fantastischen Falter veröffentlicht , die in aller Kü
Mehr hier
ich musste einige kilometer in kauf nehmen um diese schöne frauenschuh-orchidee in der natur aufzunehmen. für mich ein erlebnis, da sie schon lange auf meiner wunschliste stand. es war mitten im wald, viel drumherum beiseiteräumen war nicht drin. hinlegen ging auch nicht, also nur auf den knieen möglich.
Mehr hier
lecker sind sie, aber auch giftig daher empfehle ich vor dem verzehr sie mehrmals kurz aufzukochen und dann braten....herrlich!
Mehr hier
...zwischen Dunkel und Grün endeten für den Grünen erwartungsgemäß tragisch! Dunkler Sichler in den Rieselfeldern Münster
Mehr hier
geflecktblättrige flämmlinge ( Gymnopilus penetrans ) eigentlich wollte ich fliegenpilze suchen und finden, die ich aber nicht ausmachen konnte. dieses nette qurtett zeigte sich mir im schönen abendlicht und so war ich dann auch zufrieden. morgen geht die suche weiter.
Mehr hier
Nachdem er schon eine morgendliche Runde gedreht hatte, nahm der Dickkopf noch ein kurzes Bad in der Sonne.
Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling, eine Art des Anhangs II der FFH-Richtlinie; in Leipzig gibt es noch ein paar intakte Populationen. Folgende spannende Biologie: Die Eiablage erfolgt zur Flugzeit der Falter im Juli und August ausschließlich einzeln oder in kleinen Gruppen in bereits rot gefärbte, ältere Blütenköpfe der Wirtspflanze Großer Wiesenknopf. Diese Blüten dienen als Balz- und Schlafplatz, zur Eiablage und Nektaraufnahme. Nach durchschnittlich 8 Tagen schlüpfen die Larven aus den Eier
Mehr hier
Die Aufnahme stammt von der einwöchigen Tour im Wallis mit Peter Schwarz und Thomas Ch. Zimmermann. Am Vorabend des Fundes hatten wir es noch davon wie selten man mal einen Schmeterling richtig schön auf einer Blüte sitzend morgens findet. Am nächsten Morgen fand ich dann den kleinen Bläuling direkt am Weg auf der Blüte. Da aber der HG viel zu nah war, habe ich das Foto vor einem anderen Hintergrund gemacht (daher kein Naturdokument obwohl der Schmetterling wirklich so da geschlafen hat). Ich fr
Mehr hier
Hallo zusammen, nachdem ich schon länger nichts mehr hier hochgeladen habe, möchte ich euch ein Bild zeigen, das auf einer Tour mit Lukas Thiess im Sommer entstanden ist. Genau ein Exemplar dieses wunderschönen Bläulings konnten wir dort finden. Ich hoffe es gefällt euch! Ich wünsche allen hier eine wunderbare und geruhsame Adventszeit, Christoph
Mehr hier
Hallo, dieses Jahr hatte ich etliche Sonnenaufgänge, aber auch ein paar Sonnenuntergänge, dem dunklen Ameisenbläulingen gewidmet. Herausgekommen sind dabei Bilder in den unterschiedlichesten ABMs und Lichtstimmungen. Hier möchte ich Euch ein, leider schon etwas abgeflogenes, Exemplar bei Sonnenuntergang zeigen. Viele Grüsse Wahrmut
Mehr hier
Abgebildet ist ein Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Phengaris nausithous). Ein Freund hatte mir erzählt, wie sich diese Art reproduziert. Dies allein hatte mich so fasziniert, dass ich einmal einen solchen Falter sehen wollte. Letztes Wochenende war ich an dann an einem Spot, der passen konnte. Die Enttäuschung war morgens um kurz vor 5 jedoch groß, da die kompletten Wiesen abgemäht waren. Ich bin also aus Frust die letzten verbleibenden Wiesenknöpfe im angrenzenden Mittelwald abgegangen und
Mehr hier
Hallo zusammen, in diesem Jahr fand ich einige Vorkommen des Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläulings in den Werraauen. Immer wieder musste ich an Münchhausen und seine Kanonenkugel denken,wenn ich die Falter am Morgen auf den Wiesenknöpfen fand. LG und einen guten Wochenstart Michael
Mehr hier
Schweden, Juli 2010
Neugierig schauten die drei um die Ecke. Leider gibt es von diesen idealen Flächen nur sehr wenige auf unserer Insel. Diese gehört dem Verein "elmeere". http://www.elmeere.de Der Verein kauft mit Spendengeldern landwirtschaftlich genutzte Flächen auf. Diese werden dann renaturiert, und schon fühlen sich, wie in diesem Fall, Dunkler Wasserläufer und Grünschenkel, von selbst ein. Gruß von der Insel, Peter
Mehr hier
Da ich schon gedulduig auf Eure Limikolen-Bilder des diesjährigen Herbstzuges warte, will ich mal den Anfang machen und Euch einen Dunklen Wasserläufer Zeigen. Ich hoffe dass mein "Stammgewässer" zum Wochenende so weit abgelassen ist dass die Limikolen und Vorallem mein Tarnzelt genügend (Rast-)Fläche hat zu stehen. Gruß und gut Licht Sebastian
Mehr hier
vorgestern auf einer spontanen Fototour... tatsächlich fanden wir noch ein Individum dieser nicht häufigen Art zu dieser späten Jahreszeit...die letzten Sonnenstrahlen des Tages rahmten den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling und den Wiesenknopf mit einem Lichtsaum ein....
Mehr hier
Hallo, heuer konnte ich das erste mal eine Kopula des Dunklen Wiesenknopfameisenbläulings beobachten, hier ist der Moment kurz vor der Trennung der beiden, leider nicht 100% in der Schärfeebene, aber was solls. Nach Lösen der Verbindung war das Männchen innerhalb von Sekunden wieder recht aufdringlich und "umschwänzelte" das Weibchen, die Beweglichkeit des Hinterleibs beeindruckte mich sehr. Danach verließ das Männchen die Blüte und startete noch ein paar "Luftangriffe", wobe
Mehr hier
Nachdem ich den Tag heute unterwegs war und (für meine Verhältnisse) eine ganze Menge fotografiert habe, ist das hier die magere Ausbeute. Nun ja, Hauptsache draußen in der Natur gewesen. Und immerhin hat mich allein schon das Wetter entschädigt. Die vielen schönen Aufnahmen hier im Forum mit Pflanzenmotiven vor einem dunklen Hinergrund haben mich zu diesem Versuch inspiriert.
Mehr hier
Im Moment kann man viele verschiedene Limikolenarten im Delta beobachten. Diesen 'Dunklen Wasserläufer' konnte ich gestern gestern am Spätnachmittag aufnehmen, als er in seinem typischen Umfeld auf Nahrungssuche war... Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Hallo, inspiriert von den anderen Schmetterlingsfreunden :) Schönes WE wünscht Euch Stevie
Mehr hier
Noch was aus dem Juli. Ein wenig weitwinkelig mit dem Sigma 10-20mm östlich von Berlin aufgenommen.
Diese Limikole ist im Brutkleid tiefschwarz, dazu die kontrastierenden orangenen Beine u. die Schnabelwurzel. Im Mai durchaus im Binnenland so zu sehen. Hier im Schlichtkleid vorgestellt.
an einem wunderschönen Morgen ... ... unterwegs mit Charly und meinem Mann
Mehr hier
Ein Schwerpunkt der Fotografie sind bei mir Vögel, ein anderer Schwerpunkt sind Schmetterlinge, und ich finde sie immer noch faszinierend, so klein und filigran und wunderschön gestaltet, diese Geschöpfe. Diesen Dunklen Wiesenknopf - Ameisenbläuling (Danke Charly) hab ich bei Großerlach in der Nähe von Mainhardt (Baden-Württemberg) früh morgens fotografiert. Bin gespannt wie er euch gefällt.
Mehr hier
War heut gezielt unterwegs auf der Suche nach Nasswiesen mit Beständen des Großen Wiesenknopfs. Also, eigentlich nur auf einer Wiese, die ich schon ewig kenne, aber wahrscheinlich noch nie aus diesem Blickwinkel betrachtet hatte. Und siehe da, trotz miserablen Wetters (bedeckt und windig) fanden sich auch erstens einige wiesenknöpfe und auf meiner "kilometerweiten" wanderung entlang des flüßchens auch allerhand Bläulinge dieser Art ... damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Ich hoff
Mehr hier
Nach der Silhoutte hier jetzt noch ein schön ausgeleuchter Falter. Fast das ganze Leben dieser Falter spielt sich auf den kleinen Blütenständen des Großen Wiesenknopfes ab. Hier gibt es Nahrung, wird gebalzt, gepaart, geschlafen, Eier abgelegt und die Raupen finden Nahrung. Im Spätsommer/Herbst lassen sich die Raupen zu Boden fallen, täuschen ihre Wirtsameisenart und lassen sich so adoptieren. Im Ameisennest leben die Raupen bis zum nächsten Juni dann von der Ameisenbrut. Dann wird sich verpuppt
Mehr hier
Wie bei meinem letzten Bild angekündigt, kam ich erst heute wieder raus. Ich hatte ja geschrieben dass das nächste Ziel Ameisenbläulinge sind. Bis heute kannte ich zwar keine unserer zwei "Wiesenknopffalter-Arten", aber ich hatte Informationen über ein gutes Vorkommen östlich von Berlin. Dort war ich heute von 5:00 bis 7:00 Uhr und es hat sich mehr als gelohnt. Hier mal eine andere Sichtweise des Dunklen-Wiesenknopf-Ameisenbläulings von dem ich problemlos 5 Exemplare am Schlafplatz fan
Mehr hier
Um nicht ganz ohne Bilder aus dem verregneten Salzburger Seenland wieder heimfahren zu müssen, sind wir Samstagabend ins Moor gegangen. Mit der richtigen Ausrüstung kann man auch bei Regen Bilder machen
Mehr hier
Hallo, nachdem Karin gestern schon den "hellen" Vertreter gezeigt hat möchte ich dieses Männchen des dunklen Wiesenknopfameisenbläulings zeigen, einer der Bläulinge der auch in den Wiesen um Kronach noch relativ häufig vorkommt, sonst aber in seinem Bestand gefährdet ist (RL 3) LG Stevie PS: Sehe gerade mein 300. Photo und ein Bläuling, wie passend :)
Mehr hier
50 Einträge von 56. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter