50 Einträge von 70. Seite 1 von 2.
Blumenwiesen gibt es aufgrund der Bearbeitung (Mähen) durch den Menschen. Kommt dann der Güllewagen ist es mit der Vielfalt auf der Wiese vorbei.
Mehr hier
... noch.... eines meiner eher seltenen Blümchenfotos
Mehr hier
2 Monate nach dem Anlegen eines Steinhaufens bei einem Blühstreifen siedelten sich die ersten drei Zauneidechsen an.
... unserer Gärtnerei zum Jahresbeginn hat eine riesengroße bunte Bienenwiese zur Folge. Es ist fantastisch die unzähligen kleinen Flieger zu beobachten, die dieses Areal für sich entdeckt haben. Was wirklich erschreckend fehlt sind Schmetterlinge, die in den letzten Jahren auch hier wesentlich zahlreicher zu sehen waren ... eine traurige Entwicklung ... Ein schönes Wochenende wünscht euch allen Edith
Mehr hier
für den Start in den Morgen um dann wieder in der Blumenwiese umher zu flattern.
... könnt ihr den herrlichen Duft wahrnehmen?
Mehr hier
war so gewachsen, das sie mir ihr Blüte noch zeigte. Alle anderen Blumen auf der Wiese waren aus dieser Kameraposition an diesem Abend bereits schon weiter geschlossen. LG André
Mehr hier
Hallo Zusammen Auf einer Krokuswiese standen Unmengen von Krokusse. Daher war es nicht gerade leicht sich eine kleine Gruppe dieser schönen Blumen auszusuchen und dabei auch noch eine relativ brauchbare Bildgestaltung dabei hinzubekommen. Aber ich habe zumindest versucht das beste daraus zu machen. Ich hoffe das Bild gefällt euch ein wenig. LG André
Mehr hier
Wenn schon kein Schnee, dann ein Blümchen ...da ich mich hier weiter mit schneeloser Tristesse abgeben muss, zeige ich jetzt einfach mal ein Blümchen....
Ich wollte ja im Jahr 2018 eine kreative Makro - Pause eingelegt um neue Energie zu tanken. Aber bei so einem schönen Ritterfalter muss man "Ich" einfach das Makroobjektiv rausholen.
Mehr hier
Unsere Blumenwiese ist schon ein kleiner Lebensraum. Viele Insekten und wie man sieht auch Vögel finden hier Nahrung. Sogar der Dachs hast öfter vorbei geschaut. Die Distelfinken sind jeden Tag hier aber einfach zu fotografieren sind sie nicht.
Auch dieses Foto konnte ich die letzten Tage schießen. So habe ich sie bis jetzt noch nicht erlebt, diese schöne Blumenwiese und dann noch gleich vier Stück ziemlich nahe. Es war auf jeden Fall ein toller Anblick, auch wenn ich die Trappen jetzt lieber nicht sehen würde.. Denn da man jetzt die Hennen in Gruppen sieht, deutet es darauf hin dass sie keine Jungen haben.. Hoffentlich sieht die Sache nächstes Jahr anders aus, so betrachte ich diese Situation mit einem lächelnden und einem traurigen A
Mehr hier
...nicht alleine Jedenfalls tummeln sich in meiner Blumenwiese viele keine Tierchen Wer kennt es? Ich war selber ziemlich verwundert über den Anblick! Vor allem dann aus dem Bildschirm. mit dem nächsten Bild kommt die Auflösung. Ausser die Spezialisten wissen schon was es ist.
Mehr hier
müsste das sein. Jedenfalls ist es der einzige gelbschwarze mit hellen Beinen. Da ich sonst momentan nicht zum fotografieren raus komme habe ich am Wochenende meine eigene Blumenwiese im Garten im Blick gehabt. Auf den vielen wilden Minzen ist immer am meisten los! Unter anderem entdeckte ich diesen Schmalbock. Ich hoffe er gefällt.
... dominiert streckenweise auf der Blumenwiese! Frühmorgens, kurz vor Sonnenaufgang.
Mehr hier
... ist zur Zeit in auf der Blumenwiese! Zwischen den pinkfarbenen Kleeblüten fielen die wenigen Knabenkräuter kaum auf! Weiß jemand, um welches es sich handelt?
Mehr hier
Eigentlich in der Absicht Limikolen zu fotografieren bin ich am Weg dorthin auf ein ein paar Rauchschwalben gestoßen, oder besser gesagt sie auf mich Bei einer dieser Schwalben griff ich zur Kamera stellte schnell die Belichtungszeit ziemlich kurz ein und war selber überrascht, dass eine der vier Auslösungen die ich machte ziemlich scharf war. Die schöne Blumenwiese dazu gefällt mir besonders. Vielleicht gefällt sie ja dem einen oder anderem auch so gut wie mir. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
der mir aber persönlich aufgrund der Farbkomposition sehr gut gefällt. :) Die Aufnahme entstand aus dem Auto und der Storch war weiter fleißig am Nahrung suchen. Ich hoffe euch gefällt sie auch in diesen doch eher trüben Tagen. Schöne Grüße Samuel
Mehr hier
Für mich ein absolutes Experiment! Da bin ich gespannt, wie es ankommt!
Hier habe ich mal wieder mit dem Trioplan experimentiert und bin bei den Versuchen zu fokussieren fast verzweifelt!
Früh morgens bei einer Wanderung zur Steirischen Kalkspitze.
Hier hat man ein herrliches Panorama,dieses Bild wurde in Filzmoos aufgenommen.
Es gibt ihn m.W. nur noch sehr selten. Die Aufnahme entstand bei Berlin.
Noch einmal war ich heute auf der Sommerblumenwiese ....bevor das Wetter auch hier schlechter wird.
die man nicht vergisst. Hier ein weiteres Bild vom Fasan in der Blumenwiese. Diesmal aber ohne Weibchen. Dafür hatte er jetzt mich und meine Kamera entdeckt ! LG André
Mehr hier
Wiesengewusel pur, alles war pitschepatschenass vom Tau; ich war es anschließend auch! Für mich war es unheimlich schwer, in dem Gewusel eine vernünftige Bildgestaltung zu finden. Daher ist dieses Foto eines von vielen Experimenten! Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!
Mehr hier
Der Fasan kam kurz aus dem hohen Gras hervor,sendete seinen Schrei heraus und versteckte sich wieder.
Ich sah den Waschbären bereits aus der Ferne im hohen Gras umherstreifen. Als ich dann nah genug an ihn herankam, riskierte er mal einen Blick aus der hohen Vegetation, bevor er im dunklen Wald verschwand. Mal wieder eine schöne Begegnung in der Natur.
Mehr hier
Auf einer gemähten Wiese sah ich einige Kaninchen hoppeln und versuchte mich über eine nicht gemähte Wiese mit hohem Gras an sie heran zu pirschen. Nach ein paar Metern sprangen viele Kaninchen direkt vor mir aus der Wiese. Mit jedem Meter ein paar mehr, als wären dort mehr Tierchen versteckt als Grashalme. Also kam ich den Kaninchen auf der gemähten Wiese auf diese Weise nicht näher, da sie sofort verschwanden, wenn die anderen aus dem hohen Gras sprangen. Ich umrundete die Wiese und verkroch m
Mehr hier
Blumenwiese vor schneebedeckter Zugspitze zur blauen Stunde
meine Lieblingspflanze im Frühjahr.
da mein letztes Bild ein Blumenportrait der Glockenblume war, will ich euch heute die Wiese dazu zeigen. In den frühen Morgenstunden aufgenommen mit Tau auf den Blüten und dazu ein kleiner Bläuling. Und deshalb stelle ich es auch ein bei den Schmetterlingen. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Wenn die Wiese schlafen geht und der Tag sich seinem Ende neigt, wenn die Sonne hinterm Horizont verschwunden ist und der Himmel noch einmal aufleuchtet, dann verharren auch die Wiesenpflanzen regungslos in ihrem Chaos und es legt sich dieser besondere Friede über die Landschaft -- es sei denn beim Fotograf bricht angesichts der Lichtsituation ein reges Treiben aus... Doch nein, in der Regel genieße ich diesen Augenblick, selbst wenn ich mich ganz aufs Motiv konzentriere. Oder: Gerade weil ich m
Mehr hier
Irgendwann hatte sie genug und wechselte genau auf mich zu, dort am Rand gab es mehr Kamille. Diesen Blick habe ich ihr durch einen Pfiff abgerungen, sonst hätte sie überhaupt nicht mehr ins Format gepasst. Das Auslösegeräusch hat sie überhaupt nicht interessiert. Einen schönen Sonntag wünscht Thomas Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, Stenchen und Kommentare!
Mehr hier
Nachdem ich die Morgenstunden für den Fischadler genutzt hatte, fuhr ich zu der Blumenwiese die mir unterwegs aufgefallen war. Ein Hochsitz stand sehr günstig. Gegessen hatte ich unterwegs beim Chinesen. Müde und satt sind schlechte Komponenten wenn Konzentration gefragt ist. Die Kamera aufs Stativ und eingerichtet auf die schönste Stelle der Wiese, dann habe ich es mir auf dem Boden so bequem wie möglich gemacht und 1,5 Stunden tief und fest geschlafen. Vorsichtig über den Rand geschaut, stand
Mehr hier
Eine Margeriten - und Salbeiwiese bei Sonnenuntergang.
Schachbrettfalter im Blumenfeld viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Ein Versuch mit dem Primotar. Ein Uraltglas, irgendwie unhandlich, aber Spaß gemacht hat es trotzdem. Festplattenfund.
Mehr hier
Heute ist ein bewölkter Himmel und da ist mir eingefallen, daß es hier in der Nähe ein Blumenfeld gibt. Wäre doch eine Möglichkeit zu wischen auf dem Feld. Kaum vor Ort, kommt ein Traktor angefahren ( zum Sonntag ) und beginnt das Feld unterzupflügen. Sollte sicher nur Gründünger werden. Ein Grund zur Trauer, da dort gerade eine herrliche Artenvielfalt an Schmetterlingen entstanden ist, welche ich mir in den nächsten Tagen genauer ansehen wollte. Was bleibt sind ein paar Wischer....ein schwierig
Mehr hier
sind alle Wiesen hier im Unterallgäu. Es findet sich nur mehr Löwenzahn und Hahnentritt. Schade, ich hätte gern eine buntere Wiese gezeigt...
Auch wenn es Jahreszeitbedingt eine schwemme von Blumenbildern gibt, möchte ich euch meine Schachbrettblume auch noch zeigen. Ausgewählt habe ich ein etwas anderes Bild, dass sich hoffentlich etwas von den anderen Pflanzenbildern unterscheidet. Weitere Bilder gibts auf meiner Facebook Seite und meinem Blog.
Mehr hier
Das Bild machte ich vor 2 Jahren im Hochschwabgebiet! Ich hoffe es gefällt euch ;)
Ich möchte mit diesem Bild eine Imperession darstellen. Ich hoffe, das Gefühl wird transportiert.
Mehr hier
Auf einigen Wiesen ist der Bestand an Blumen heuer derart dicht, das man ins schwärmen kommt ... besonders zu den Tagesrandzeiten ein wundervoller Anblick! Leider konnte ich hier keine Weitwinkelaufnahmen umsetzen, ohne den massiven, menschlichen Einfluss im Umfeld (Häuser, Bahndamm, Strommasten, Schnellstrasse ...) sichtbar zu machen. Daher entschied ich mich für einen engeren Bildausschnitt; Schöne Grüße Günther
Mehr hier
Rehbock mit verkrüppeltem Gehörn
Serie mit 6 Bildern
Es müssen nicht immer Orchideen oder Schachblumen sein, denn wenn die Kuckuckslichtnelkenteppiche in den Feuchtwiesen zwischen Donau und Iller blühen, bieten sie jedem Naturfreund eine wahre Augenweide. Die Blütezeit dieser Pflanzen im Mai wird mit dem Ruf des Kuckucks in Verbindung gebracht, Bei dem morgendlichen Streiflicht kann man sehr schön erkennen, wie der Einfluß des Lichtes die Farben verändert !
Mehr hier
Zwischen zwei Regenschauern konnte ich am Abend diese Schafstelze im Gegenlicht fotografieren. Am dunklen Hintergrund sieht man schon das nächste Gewitter aufziehen.
Mehr hier
Ich bin gespannt wie ein so unaufgeräumtes und etwas chaotisches Wiesenfoto ankommt.
50 Einträge von 70. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter