50 Einträge von 97. Seite 1 von 2.
Eine braune Morphe hatte ich bislang noch nicht vor der Linse. Weiß jemand, wie oft die Vorkommen. Nette Grüße Frank
Mehr hier
Etwas neugierig, aber mit sehr hellen und hübschen Kopffedern, wie ich finde. Kann jemand das Geschlecht bestimmen? Etwas bräunlichen Halsansatz ist rechts zu sehen. Für ein Weibchen bestimmt zu wenig, oder?
Hallo zusammen, noch ein Kuckuck. Diesmal wieder das Männchen im Gegenlicht. Gruß Daniel
Mehr hier
Hallo, Nachdem ich mich hier nun für den sehr kreativen Titel "Kuckucksweibchen" entschieden habe, hoffe ich, dass ihr das Bild spannender als den Titel findet Nach der Futtersuche auf dem Boden war das Weibchen durch die vielen Tautropfen noch sehr nass und genoss die ersten Sonnenstrahlen. Auf diesem Bild flüchtet sie gerade vor dem Männchen, das sich mit dem typischen keckernden Ruf (nicht Kuckucksruf) angekündigt hat. Gruß Daniel
Mehr hier
Hallo, hier ist der Kuckuck beim Abflug zu sehen. Ich arbeite mich gerade durch ca. 5000 Bilder und frage mich, warum ich ständig den Finger am Auslöser habe. Wenn ich dann ab und zu eine scharfe Aufnahme dazwischen sehe, weiß ich wieder warum Während ich nun schon genügend Porträts vom Männchen und Weibchen habe, warte ich sehnlichst auf die Kopulation. Es ist jedoch schon recht schwer überhaupt einen Kuckuck zu fotografieren und ich habe Männchen und Weibchen bisher auch nur selten gleichzeiti
Mehr hier
Man kann sich nur freuen, wenn dieser Frühlingsbote überhaupt noch in unseren Breiten erscheint, denn seine Nahrungsgrundlage und die seiner Wirtsvögel wird zunehmend knapper! Anmerkung: Wegen der erheblichen Aufnahmeentfernung ist der hier gezeigte Bildausschnitt mit entsprechenden Qualitätseinbußen verbunden (z.B. Rauschen)!
Mehr hier
Hallo, hier zeige ich das Kuckucksweibchen bei der Futtersuche im Storchschnabel am frühen Morgen. Mein erstes Bild am Boden vom Männchen kam ja nicht besonders gut an. Evtl. stand er auch zu tief im Gras. Bin mal auf die Resonanz zu diesem Bild hier gespannt. Gruß Daniel
Mehr hier
werden wenig eingestellt. Darum erlaube ich mir hier dieses Kuckucks Männchen einzustellen. Ich durfte ihn über eine Stunde aus ca 60 Meter beobachten und viele Bilder schiessen. Hier beschäftigt er gleich zwei Wirts Vögel. Hoffe ihr könnt euch eure Geschichten dazu selber reimen. Es grüsst euch robert
Mehr hier
Bei dem Ansitz auf Bienenfresser rief plötzlich weit entfernt ein Kuckuck aus tiefer Kehle. Unüberlegt rief ich aus der Langeweile heraus ein paar mal gug-gug. Keine 15min später saß er plötzlich auf einer Entfernung von rund 5 Metern, ein tolles Erlebnis. Ohne jeglichen Zwang saß er schließlich 4 mal auf dem Ast, insgesamt knapp eine halbe Stunde.
Kuckuck im morgendlichen Gegenlicht. Weil rechts und links mehrere störende Äste waren, habe ich mich für das Hochformat entschieden.
Mehr hier
An einem ziemlichen Schlecht-Wettertag mal eine High-Key-Version.
1. Platz Vogelbild des Monats Juni 2017
Bild des Tages [2017-06-19]
Es kam mir vor wie ein wie ein ewiger Streit. Immer wieder suchte der Kuckuck diese Stelle auf und immer wieder griff das Schwarzkehlchen an. Dies hier war übrigens mein erster Versuch diesen Streit zu fotografieren. Ich war selbst ein wenig davon überrascht Ich hoffe ihr könnt noch Kuckucksbilder sehen. Im Moment bin ich etwas auf Archivbilder angewiesen. Gruß Daniel
Mehr hier
Foto vom fliegenden Kuckuck, dessen Silhouette an die Form eines Falken erinnert. Das ist eine Form von Mimikry, um den Wirtsvögeln die Anwesenheit eines Greifvogels vorzutäuschen und diese so von ihrem Nest zu vertreiben. Was danach passiert, sollte jedem bekannt sein
Mehr hier
...ein Kuckuck saß und lauthals verkündete: ich bin wieder da ! Kuckucke sind Langstreckenflieger und bleiben meist nur 4 Monate im Revier, so dass sie direkt bei der Ankunft mit der Balz beginnen.
Mehr hier
derselbe Vogel wie gestern gezeigt, hier hat er sich wahrscheinlich gerade eine Schnake einverleibt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
ohne Tricks und Tarnung? Geht nicht! Hätte ich auf jeden Fall bis Vorgestern geantwortet. War mit Frau übers Wochenende in Bayern radeln, auf einer Wiese haben wir ein Stück in der Sonne gelegen (gabs tatsächlich an 2 Tagen), als wir weiter wollten sah ich einen größeren Vogel in den Randbäumen unruhig mal auf den Boden und wieder zurück fliegen. Der Blick durchs Fernglas liess mich staunen. Einige Leute spazierten recht dicht an ihm vorbei. Also das 200-500 aus dem Rucksack, Versuch macht klug.
Mehr hier
Keinen Spaß versteht "mein" Schwarzkehlchen bei seinen Angriffen. Auf den vorangegangenen Bildern, sieht man immer nur Scheinangriffe. Ich habe aber genügend Szenen, auf denen sich das Schwarzkehlchen regelrecht in Auge und Schnabel des Kuckucks verkeilt. Die ganze Serie ist wie immer auf meiner Homepage zu finden. Gruß Daniel
Mehr hier
Hallo, ich hoffe das neue Jahr beschert mir wieder ein paar neue Aufnahmen vom Kuckuck. Im letzten Jahr konnte ich fast alle Aufnahmen realisieren, die mir so durch den Kopf gingen, aber die ein oder andere Szene hätte ich dann doch noch gerne festgehalten. Hier eine typische Aufnahme, die den Kuckuck bei der Nahrungssuche auf dem Boden zeigt. Ich hoffe eine kurz nach dieser Aufnahme gefundene Rupfung gehörte nicht dem Kameraden hier auf dem Bild. Infos zum Kuckuck und der Rupfung findet ihr in
Mehr hier
Hallo zusammen, heute habe ich ein paar Aufnahmen für einen Vortrag rausgesucht und es mach wirklich großen Spaß,beim Anblick der Aufnahmen das Erlebte noch einmal Kopf abzuspielen. In ein paar Wochen kehren sie aus den Winterquartieren zurück und ihr typischer Ruf halt wieder durch Wald und Flur. LG und einen schönen Sonntag noch Michael
Mehr hier
Ich zeige heute diesen Kuckuck vom letzten Mai, weil ich auch "Sehnsucht nach Grün" habe. Vielleicht kommt er ja dieses Jahr wieder ins Revier und vielleicht gelingt es mir dann, so ein Foto zu machen, das technisch einwandfrei ist. Aber das Naturerlebnis mit diesem Kuckuck war entscheidend und es war ausgesprochen spannend.
Mehr hier
Bis zu 110 Wirtsvögel sind bekannt, in denen der Kuckuck seine Eier im Nest platziert und das Bebrüten und die Aufzucht der Jungen dann den tw. viel kleineren Singvögeln überlässt!
1. Platz Vogelbild des Monats September 2016
Bild des Tages [2016-09-19]
Mein persönliches Highlight aus 2016. Darauf habe ich sehr lange gewartet. Meine erhofften Gegenlichtaufnahmen schwanden mit jeder Minute in der die Sonne höher stieg. Das Maß war fast erreicht und ich wollte zusammenpacken. Weit und breit keine Spur vom Schwarzkehlchen, während der Kuckuck "gelangweilt" auf seinem Ansitz saß. Doch dann war es so weit. Ein kurzer Alarmruf des Schwarzkehlchens und da war es auch schon. Es griff an, beide erhoben sich in die Luft und zum Glück verlor ich
Mehr hier
Im Wirrwarr eines Feldgehölz-Pappelstreifens sah ich ihn, vor genau einer Woche (oder vier Monate vor Weihnachten). Er flog ab und landete ein Stück weiter in der nächsten Pappel. Im ersten Augenblick hielt ich ihn aufgrund seiner spitzen Flügel für einen Falken (wer hat das nicht schon auch einmal?). Doch spätestens am weißen Fleck auf seinem Hinterkopf erkannte ich ihn, den man hier nicht sieht. Es ging auf Mittag zu, es war heiß und die Sonne schien grell, wie heute. Auch an den weiß umsäumt
Mehr hier
Hallo zusammen, es ist bisher ein ziemlich verrücktes Fotojahr für mich gewesen. Anfangs ging fast nichts und alle geplanten Vorhaben waren nicht erfolgreich. Aber zum Glück kommt es meist ganz anders als man denkt und es gibt immer wieder neue Überraschungen,wenn man nur dran bleibt und sich nicht von Rückschlägen demotivieren lässt. So konnte ich einige Arten zum ersten mal fotografieren und sogar einige "seltene Gäste" in Thüringen ablichten,dazu aber später einmal mehr. Nach mehrer
Mehr hier
Hallo, noch eine Nachlese vom Frühjahr. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Der Jungvogel hatte sich auf einen Holzstapel am Waldrand nieder gelassen.Er musste sich wohl jetzt alleine ernähren,von den Gasteltern war keiner zu sehen.
Im Teichgebiet begegnet man ihnen überall, doch kommen sie selten ideal geflogen. Habe auch mehrfach beobachtet wie Pirole den Kuckuck verjagd haben, war dafür leider immer zu langsam. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Hallo, eine weitere Aufnahme vom Kuckuck. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Die Sonne ist gerade aufgegangen und wird in wenigen Minuten auch den dunklen Teil des Schilfes erleuchten . Der Drosselrohrsänger singt im wärmenden Licht seine laut vorgetragene Strophen...Immer, wenn ich an der Stelle vorbeifahre, grüße ich ihn in Gedanken... Viele Grüße Oli
Mehr hier
Hallo, die letzten Wochen verbrachte ich fast ausschließlich mit der Kuckuckfotografie. Es zahlt sich dann doch immer wieder aus, sich längere Zeit mit einem Motiv zu beschäftigen. Leider fehlen mir noch richtige Aufnahmen vom Weibchen, sie ist nur sehr selten zu sehen, vermutlich weil sie gerade auf Eiern sitzt und brütet Der Kuckuck im Bild durchstreift regelmäßig auch das Revier des Schwarzkehlchens, so dass Streit vorprogrammiert war. Allerdings passierte das eher selten genau vor der Kame
Mehr hier
Hallo, schöne Erlebnisse hatte ich am langen Himmelfahrtswochenende, das frühe aufstehen hat sich gelohnt. Schöne Pfingsten Ralph
Mehr hier
Weithin zu hören ruft er seinen Namen in Feld, Wald und Flur hinaus. Der rote Rachen ist seine Lebensversicherung als Jungvogel, denn dort stopfen seine Adoptiveltern alles hinein was sie finden können. Hier ruft er gerade von einer abgestorbenen Akazie.
Mehr hier
Einen dicken Hals bekommt der Kuckuck gern mal, nämlich genau dann wenn er ruft .... Schönes Pfingstwochenende!
Mehr hier
Ich hatte vor einigen Tagen ein Kuckuck Foto eingestellt;ich konnte zwei Fotos schießen,hier ist das Zweite.
Der Kuckuck flog plötzlich aus dem Strandgras hoch,im Reflex fokusierte ich und es funktionierte.
Hallo, ein klassisches Kuckucksportrait. Der starke Wind machte dem Kuckuck den Mittagsschlaf sichtlich schwer. Ständig musste er sich neu ausrichten, aber hin und wieder fielen ihm auch die Augen zu Auf dem Bild hier wurde er gerade von einer Böe erfasst. Gruß Daniel
Mehr hier
Habt ihr ihn schon gehört ? Sie rufen gern von den obersten Spitzen der Bäume. Da der frisch treibende Baum jedoch von der viel tiefer liegenden Kiesgrube emporwuchs, konnte ich den Kuckuck von meinem Standort aus, aus einer fotografisch idealeren Ebene fotografieren .
Mehr hier
An zwei Tagen im August schenkte mir dieser Jungkuckuck unvergessliche Fotomomente...das kommt so bestimmt nicht nochmal wieder.
Er leuchtete rot im Grün. Ein junger Kuckuck freihand durchs Geäst fotografiert. Sommer letzten Jahres. BGE
Oh je, der arme Teichrohrsänger hatte den Kopf manchmal recht tief um orangefarbenen Schnabel des Kuckucks. Immer wieder stopfte dieser Insekten in den nimmersatten Rachen. Kurz vor dem Ausflug und besonders dann außerhalb des Nestes hackte der Jungkuckuck regelrecht nach dem TRS. Hochachtung vor der Leistung des fütternden Paares und immer wieder Staunen vor der Natur. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Kuckuck mit den Wirtsvogel einer Bachstelze ! Dieses Kuckuck Bild ist ein Naturdokumente, fototechnisch ging da nicht mehr weil dieses Bild im Morgengrauen entstanden ist. Entfernung zum Motiv ca. 30-40 Meter ! Canon 1DX , 4/600 L IS II + 2-fach Konverter = 1200 mm BW ISO 2500 , großer Bildausschnitt. Das soll nur erklären warum da nicht so viele Details sind. Näher heran wäre hier nicht möglich gewesen ohne den Vogel zu stören . Wildlife Germany August 2015 Kuckuck (Cuculus canorus) Cuckoo Cuco
Mehr hier
Meine ersten Kuckuckbilder...ich freue mich riesig!
Kaum angekommen herrscht beim Kuckuck schon wieder Aufbruchstimmung. Die Rufe sind verstummt, für den Nachwuchs wird gesorgt.
Mehr hier
Tag 17: Der kleine große Kuckuck bettelt nun ohne Unterlass und kann es kaum erwarten, dass ihm das nächste Insektenpaket in den orangefarbenen Rachen geschoben wird. Nachdem er 1 Tag vor dieser Aufnahme bereits zu klettern begann, dachte ich, dass er flügge ist, wie am Anfang des Videos in der "Windsequenz" zu sehen ist. Einen Tag ließ er sich noch verwöhnen und flatterte am nächsten Morgen aus dem Nest. Er hat in rund 18 Tagen allen Unwettern, Windböen, Gewittern und 40 Grad Hitze st
Mehr hier
Die Freude war nach dem gelungenen Ausflug umso größer, ihn wohlgenährt und agil anzutreffen. Die Größenunterschiede werden nun von Tag zu Tag gravierender. Der clevere Kuckuck war am Dauerbetteln und die an eine Luftpumpe erinnernden Rufe schon von weitem zu hören. Nur 3 Meter neben dem verlassenen Teichrohrsängernest saß er im Schilf und ließ sich aller 5 min fürstlich bewirten. Er flog aber auch schon sehr gut und ließ sich in den beanchbarten Weiden nieder, ermöglichte so relativ freie Sicht
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Kuckuck bei seinen Wirtsvögeln, den Teichrohrsängern
Bild des Tages [2015-07-16]
dachten sich wohl die beiden Teichrohrsänger und fütterten den Jungkuckuck gemeinschaftlich. Doch der Reihe nach: Mein riesengroßer Dank gilt einem sehr netten Menschen und Kuckucksexperten, der mir das Vertrauen schenkte und die Möglichkeit bot, das Leben des Kleinen mit zu verfolgen. Ab Tag 7, als der Jungkuckuck bereits befiedert war und gerade mit dem Auge über den Nestrand schaute, war ich bei in regelmäßigen Abständen bei ihm. Wie beim Wendehals und anderen Arten, die ich am Nest fotografi
Mehr hier
Drei Tage nach dem ersten Besuch passt der Kuckuck nicht mehr in das Nest, inzwischen hat er es verlassen, man hört seine Bettelrufe aus der Umgebung. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Der rote Sperrrachen ist fast immer offen und die Bettelrufe hören kaum auf, so animiert er seine Wirtseltern zu Rekordleistungen. Als die Sonne dann rum war, hat er mir leider den Rücken zugedreht. Es war ein herrliches Erlebnis und nach fast 40 Jahren Naturfotografie mein erster Jungkuckuck. Herzlichen Dank dem Hinweisgeber!!! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
wird groß geschrieben. Wenn die Kotübergabe nicht gelingt holen die Altvögel den Ballen vom Boden und bringen ihn weg, nichts soll das Nest verraten. Wirklich aufopferungsvoll kümmern sich die Wirtsvögl um den Dicken und oben aus den Bäumen ruft der Kuckuck ...... Das Foto entstand vor dem zuletzt eingestellten, die Sonne war noch durch Bäume verdeckt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
50 Einträge von 97. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter