...scheint dieser Puffin anzeigen zu wollen. Das Bild ist ein Mitbringsel aus Wales. Dieses und weitere Alkenbilder aus Wales auf http://www.woerrlein-naturfoto.de
Mehr hier
Einer von unzähligen Versuchen, ein scharfes und ansprechendes Foto der Papageitaucher im Anflug zu machen.
Hallo, mit einem meiner Lieblingsbilder aus 2017 möchte ich nach längerer Zeit hier mal wieder ein Bild zeigen und euch eine schöne Weihnachtszeit wünschen! Viele Grüße, Rolf
Mehr hier
Papageitaucher beim Abflug. Isle of May, Sommer 2015.
Mehr hier
Farne Islands (Northumberland), 2015
Nach etlichen Minuten des Wartens wäre ich fast vom Abflug des Papageitauchers überrascht worden - ich habe ihn aber doch noch erwischt und durchs Mitziehen gelang sogar eine ganze Serie des Abfluges, die ich hier montiert habe. Bei 12 Bildern pro Sekunde entspricht der Bildausschnitt also einer halben Sekunde .... Isle of May, Schottland. Einen schönen 2. Advent wünsche ich Euch!
Mehr hier
Ein weiteres Bild das während meinen Island-Ferien entstanden ist. Hier hatte ich es ein wenig bereut, dass ich mein grosses Teleobjektiv zu Hause gelassen habe. Trotzdem bin ich gar nicht so unzufrieden mit dem Resultat. ... und ja der Grashalm im Vordergrund, der müsste nicht sein. Ich muss zugeben, ich habe mich nicht getraut noch weiter nach vorne zu robben. Die Klippen waren ziemlich hoch und die Wassertemperatur alles andere als angenehm.
Mehr hier
Aufnahme von der Isle of May; Forth of Firth, am 31. May.
So manch einer mag denken, dass es allmählich vielleicht doch genug der Papgeitaucher sei, aber bis ich im Januar hoffentlich mit neuen Pinguinen und Albatrossen Heim komme, muß ich mich mit meiner Sommerausbeute plagen... Dieser hier landet offensichtlich punktgenau immer an der gleichen Stelle. Führt uns dann seine "Post Landing Posture" vor und verschwindet links im Bild vor seinem Partner in der Höhle und füttert sein Junges.
Mehr hier
Offenblende, zarte Flares und kein VG = Forum Style
Mehr hier
Papageitaucher in der Forschungskolonie von Crab Bay, Überblick aus der Beobachtungshütte. Mein Arbeitsplatz für 5 Tage. Hier blicken wir in den flachen Kolonieteil. Hinter mir und links außerhalb des Bildes beginnt der steile Kolonieteil. Während es draußen nieselt oder stürmt, sitzt man hier relativ behaglich im Trockenen. Für den Aufbau eines Stativs reicht der Platz nicht aus. Bei zwei Fotografen wird es schon schwierig. Es ist ratsam ein Sitzkissen für die harte, kantige Holzbank mitzunehme
Mehr hier
…Leben im Plattenbau kann ganz schön langweilig sein. Hier ruckten plötzlich alle Köpfe nach links, als eine Mantelmöwe, der größte Feind der Papageitaucher, vorbeiflog. Ich hätte schnell einen kleinen Linksschwenk machen müssen. Hab es aber nicht rechtzeitig geschafft…
Mehr hier
...wie versprochen hier das "Schnäbeln" zur Begrüßung. Wenn in der Kolonie mal wenig(er) los ist (Mittags zum Beispiel), hat man eher die Chance ein Päarchen beim Schnäbeln einigermaßen freizustellen...
Mehr hier
Hallo diese Aufnahme der zärtlich turtelnden Papageitaucher stammt noch aus meinem Island-Urlaub im Juli. In Latrabjarg, wo diese Aufnahme enstand kann man sich den Vögeln bis auf wenige Meter nähern. Gruß Leon
Mehr hier
Dieses „arktische Brüderchen“ landete direkt vor mir, während ich seine Kollegen zu portraitieren versuchte. Er/Sie führt uns die „post landing posture“ vor, das kurze Flügelstrecken nach der Landung. Musste mein manuelles Zoom ganz aufziehen. Abstand ca.1,2-1,5m. Vielleicht war es ja auch ein "Schwesterchen"
Mehr hier
In Vorfreude auf den Sommerurlaub hier eine Konserve aus dem letztem Jahr. An dem Bild gefällt mir besonders der zweite unscharfe Vogel im Hintergrund als Ergänzung. Leider sehr eng am Rand, aber mir ist nur dies eine Bild in dieser Konstellation gelungen. Bin auf Eure Meinungen gespannt. Leider ist es durch eine neu gezogene Absperrung am Vogelfelsen auf Runde schwieriger geworden, Portraitaufnamen auf Augenhöhe zu machen. Keinesfalls sollte man diese Absperrseile übersteigen, denn im letzten J
Mehr hier
Auch dieses Bild entstand spät am Abend, nachdem die meisten Leute bereits gegangen waren. Wie bereits beim letzten Papageitaucherbild beschrieben, reizte mich das Licht am späten Abend, hier war es 23Uhr13 ungemein. Weitere Bilder von Runde gibt es auf unserer HP.
Mehr hier
Dieses Bild entstand am 7.6.2009 kurz nach 23 Uhr. Durch das weiche Licht,das um diese Zeit herrscht, haben mir die Farben der Papageitaucher immer an besten gefallen. Weitere Bilder der Puffins gibt es auf unserer HP.
Mehr hier
Nach etwas längerer Pause hier, möchte ich mich nun wieder zurückmelden. Leider hatte ich schulisch in den letzten Wochen viel zu viel um die Ohren, da kam das Bilder ausarbeiten häufig zu kurz. Deswegen war ich hier im Forum eher stille Genießerin der Bilder als aktive Kommentatorin... Ich hoffe in nächster Zeit wird das wieder besser, der Schulstress ist so gut wie vorbei, nur unsere Schülerzeitung ist noch voll in Arbeit Nun zum Bild: Ihn hab ich auf Runde, der Vogelinsel in Norwegen aufgenom
Mehr hier
Meist flogen die Papageitaucher auf ihrem Weg vom Meer zu ihren Bruthöhlen in entgegengesetzter Richtung an uns vorbei. Das hatte den Nachteil, besonders wenn die Wolken dünner wie hier waren, dass das Gesicht im Schatten der Flügel war. Nur selten flogen sie in diese Richtung.
So, zum Abschluß meiner Puffin-Serie gibt es nun (nach Anregung aus dem Forum sowie eigener Erkenntnis) den Standard-Puffin, der die Serie eröffnete, nochmals im Hochformat. Denke, er profitiert davon durchaus. Vielen Dank an alle, die an meinen Papageitauchern Freude hatten, ob mit Kommentar oder ohne, das ist ja nicht so wichtig. viele Grüße Tobias
Mehr hier
Kurz vor Schluß meiner Puffin-Serie nun ein Bild, das mir sehr am Herzen liegt, aus technischen wie aus emotionalen Gründen. Bilder von Papageitauchern auf Felsen sieht man ja öfter; ich wollte nun mal einen dieser Vögel in einem anderen Teil ihres gewohnten Umfeldes zeigen, nämlich vor dem Eingang zur Bruthöhle. Hier spielen sich oft die tollsten Szenen ab, während die Vögel auf den Felsen meist doch "nur rumsitzen". Wer schon mal auf den Farnes war, hat sicher dieses einige hundert q
Mehr hier
So, ein bisschen geht meine Puffin-Serie noch weiter. Sämtliche Vorbeiflug-Bilder sind für die Tonne gewesen, aber diesen habe ich erwischt, wie er über die Köpfe seiner Artgenossen segelte, was diese nur bedingt interessierte. Einer guckt nach oben, die anderen kümmern sich um ihre Belange... Viele Grüsse, hoffe, Ihr mögt noch ein paar Papageitaucher. Tobias
Mehr hier
Hiermit setze ich mal meine Serie fort, obwohl ich Euch eigentlich einen Tag Pause gönnen wollte. Es kommen nämlich noch ein paar Bilder Obwohl auch die Papageitaucher in Kolonien brüten, sitzen sie auf den Farnes nicht so dicht gedrängt beeinander wie die Trottellummen auf ihren Felsen. Bei den Trottellummen war es fast unmöglich, mal eine ordentlich freizustellen, bei den Puffins gelang dies durchaus. Sie sitzen zwar auch oft auf den Felsen, verteilen sich aber auch auf ihre Bruthöhlen, die üb
Mehr hier
"Wo willst Du hin mit all den Fischen?" scheint der linke Papageitaucher zu fragen. Wie die erste Aufnahme auch in brutalstem Licht entstanden, zwar diesmal nicht um 12:00, sondern 14:00 Uhr, aber Unterschied machte das natürlich keinen. Wiederum gibt es nur die Alternative, die Kamera im Rucksack zu lassen, denn bis zum Abend bleiben kann man auf den Farnes natürlich nicht. Die Szene mit den beiden gefiel mir aber sehr. Habe keinen kalibrierten Monitor, darum würde mich interessieren,
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Ein Papageitaucher freigestellt auf einem Fels, so ein Bild bringt jeder von den Farnes zurück, darum beginne ich mal mit solch einem "Standard-Puffin". Für mich war es aber gar nicht Standard, den Burschen abzulichten, denn abgesehen vom Wetter, das man sowieso nie beeinflussen kann, stapft man eben auch zu vorgegebenen Zeiten über die Inseln. Und so blieb mir nur die Entscheidung, entweder bei wolkenlosem Himmel und brutalem Sonnenlicht die Kamera im Rucksack zu lassen, oder eben Bil
Mehr hier
Adulter (und satt gefressener) Vogel im Sommerkleid, Hornøya, Barentssee, Nord-Norwegen, Juli 95 Leider bei regnerischem Wetter. Dem Vogel habe ich die Dia-Körnung im Bild gelassen, dem HG nicht, auch wenn sie durch Schärfung jetzt "besser" rüber kommt! Gruß, Thorsten
Mehr hier
...auch bei Papageitauchern! "Hab heute einen soooo großen Fisch gefangen..." Wahrlich keine qualitative Pracht und ich gebe offen zu: Der Kopf ist auch im Original nicht scharf! Die Überstrahlung der Brust hat der Scanner fabriziert... usw.... Was er da gerade tatsächlich macht (?), ich glaube er hat sich geschüttelt, v.a. auch den Kopf. Dennoch mag ich dieses Foto und zeige es trotzdem einfach. Leichter Beschnitt links, rechts und oben; unten etwas mehr, da der Vordergrund-Felsen rec
Mehr hier
Im Strecksprung fliegt ein Papageitaucher ab, während Nr.2 den Kopf einzieht, um nicht vom Flügelschlag erwischt zu werden. Diesen Start-Sprung braucht er, um von der Klippe weg zu kommen. Die ersten Meter fällt er mehr oder weniger runter, bis er die Geschwindigkeit und Vorwärtsbewegung hat, um wirklich 'zu fliegen'. Davor ist es aufgrund seines Gewichtes mit 'eigentlich zu kleinen Flügeln' eher ein 'kontollierter Absturz'. Dia-Scan (... als wärs nicht zu sehen... ) komplettes Foto, ohne EBV-Ma
Mehr hier
Varangerfjord, Norwegen 1995 Diascan
Mehr hier
Ich glaube ja, er (oder sie?) wusste, dass fotografiert wird und wollte es auch. Die stolze Pose zeigt das eindeutig. Ist schon älter (von '95), Hornöya, am NO-Ende von Norwegen in der Barentsee.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter