50 Einträge von 213. Seite 4 von 5.
...dieser hier wird aber in ein paar Wochen dann doch abgetaut sein. Gesehen und fotografiert letzte Woche auf meiner Fichtelgebirgstour am Oberlauf des Weißen Main. Allen einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende! LG Philip
Mehr hier
Hallo ! Seit längerem komme ich endlich mal wieder dazu, micht etwas mit der Fotografie und dem Forum zu beschäftigen. Zeigen möchte ich ein Winterbild aus meiner Heimat, dem Fichtelgebirge. Zu sehen ist der Blick vom Großen Waldstein (877m) hinüber zu den zwei höchsten Bergen des Fichtelgebirges: links der Schneeberg (1051m) und rechts der Ochsenkopf (1024m). Das zauberhafte Abendlicht hat diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht (auch wenn es saukalt da oben war). In nächster Zeit
Mehr hier
Hallo, kurz bevor die Sonne hinter dem Ochsenkopf unterging konnte ich diesen wundervollen Ausblick vom Nußhardt-Gipfel nach Südosten genießen, trotz der klirrenden Temperaturen Wie auf einigen anderen Gipfeln des Fichtelgebirges, gibt es auch auf dem Nußhardt eine Granitblockhalde. Allerdings ist diese hier wohl die spektakulärste mit der markanten Granitplatte. LG Philip
Mehr hier
Hallo! Gestern bin ich einfach mal einen Tag der Uni "entflohen" und hab mich von früh bis spät im Fichtelgebirge aufgehalten. Heraus gekommen sind 4 Gipfel, knapp 20km, ~1000 Höhenmeter und dieses Bild, welches die Hänge des Schneebergs, mit 1051m der höchste Berg des Fichtelgebirges, zeigt. Die gefühlte Temperatur lag bei schneidendem Ostwind auf meinem recht ungeschützten Aussichtspunkt wohl locker bei -25°C. Mir ist die Nase am Gehäuse meiner Kamera fest gefroren. Die Finger gehorc
Mehr hier
Kleiber an meiner Winterfütterung.
Eine Aufnahme vom Herbst 2010. An einer alten, umgestürzten Buche konnte ich diesen Pilz fotografieren.
13. Platz Landschaftsbild des Monats November 2011
Bild der Woche [2011-12-05]
Bald ist es wieder soweit und die weiße Pracht wird alles unter sich begraben. Hier bin ich in den Hochlagen meiner Heimat, dem Fichtelgebirge, unterwegs.
Mehr hier
Nur wer früh aus den Federn kommt und sich die Mühe macht in der Dunkelheit einen Gipfel zu besteigen kann solche Momente erleben. Sonnenaufgang am Ochsenkopf/Fichtelgebirge.
Mehr hier
...wenn doch nur schon wieder Frühling... Ein Buwirö auf meiner Festplatte lässt mich träumen...
Mehr hier
Teichmolch im Herbst auf der Suche nach einem Unterschlupf für den nahenden Winter.
Möchte Euch noch ein Foto von meiner gestrigen Tour ins Hochmoor zeigen. Die aufgehende Sonne zauberte ein Glitzern und Funkeln ins Moor wie ich es selten zuvor gesehen habe.
Mehr hier
Raureif in einem Hochmoor im Fichtelgebirge. Kalt war es, heute morgen, aber wunderschön...
Der Nachtfrost hat die erste Eisdecke auf den Moorteich gezaubert. Die Strukturen des Eises in Verbindung mit dem Blau des Himmels haben mir einige schöne Motive beschert.
Der experimentelle Versuch ging nach hinten los, hier also eine klassische Buchenwaldaufnahme Leider ist es mit dem Herbst inzwischen so gut wie vorbei. LG Philip
Mehr hier
Nicht mehr lange und auch die letzten Blätter liegen am Boden. Bei meinem gestrigen Spaziergang im Fichtelgebirge bin ich fast etwas wehmütig geworden.
Hallo! Am Wochenende bin ich endlich mal wieder raus gekommen und hab ein wenig Locationscouting betrieben. Die Tage und Wochen vorher musste ich aus Zeitmangel und wegen eines geschrotteten Weitwinkels leider bei teilweise schönstem Wetter ohne Fototouren auskommen. Mal schauen was jetzt der Herbst noch so hergibt in den nächsten Tagen. Auf jeden Fall konnte ich einen tollen Buchenwald im Fichtelgebirge auftreiben, den ich mit Sicherheit in den nächsten Monaten noch ein paar mal aufsuchen werde
Mehr hier
Unterwegs am Weißmain im Fichtelgebirge. Der Weißmain ist einer der beiden Quellflüsse des Main.
Noch präsentiert sich der Herbst in seinen schönsten Farben. Nicht mehr lange und es ist wieder alles unter einer dicken, weißen Schicht begraben...
Eisvogel-Weibchen mit Speiballen.
Viele Stunden konnte ich dieses Jahr bei den Eisvögeln verbringen. Nur leider geht ein Fotografensommer viel zu schnell vorbei...
Hallo ! Der ziemlich abgelegene Zoppatenbach bei Goldkronach hat mich ein bißchen an einen Urwaldbach erinnert. Gerade die Farne fand ich sehr dekorativ. Das Wetter weniger, denn dieses Bild entstand im strömenden Regen. Viele Grüße ! Florian
Mehr hier
Hallo ! Daran hat mich dieses Foto erinnert. Es zeigt den Heinersreuther Bach im Fichtelgebirge. Er fließt abseits der Wege durch ein kleines Tal und mündet bei Bad Berneck in die Ölschnitz. Um ihn herum steht als botanische Besonderheit in großen Mengen das Ausdauernde Silberblatt (Lunaria redivia). Durch die hohe Luftfeuchtigkeit findet man an vielen Fichtenzweigen Moos. Zudem ist dieser kleine Bach eines der letzten Refugien der Flußperlmuschel in unserer Region. Viele Grüße ! Florian
Mehr hier
Hab nun lange gezögert das Bild hoch zu laden, da mich pers. die Qualität noch nicht so überzeugt. Bin gespannt auf Eure Meinungen.
Hallo ! In den sauren Fichtenwäldern des Fichtelgebirges beginnt nun die Blüte des Europäischen Siebenstern (Trientalis europaea). Der Siebenstern ist die Symbolblume des Fichtelgebirges und blüht bei uns gerne an Moorrändern und an moosigen Stellen im Wald. Die Pflanzen werden kaum höher als 10cm, die Blüte wird ca. 1cm groß. Der Name Siebenstern stammt von der Tatsache, dass die Blüten zumeist 7 Blütenblätter haben. Dass dies sehr selten auch 8 sein können, zeigt die abgelichtete Pflanze. Kurz
Mehr hier
Die Arbeiten an diversen Brutwänden im Herbst 2010 und Frühjahr 2011 zeigen erste Erfolge. Ein Bild von heute Morgen.
Mehr hier
Bei der Suche nach Moorfröschen ist mir dieser Nachzügler begegnet.
Serie mit 11 Bildern
Landschaften aus meiner Heimat
Hier möchte ich Euch eine Heckenbraunelle in einer etwas ungewöhnlichen Pose zeigen. So wie hier in Spechtmanier hab ich sie noch nicht gesehen. Das Foto konnte ich heute an meinem Futterplatz aufnehmen.
Viele Buntspechtbilder haben wir hier im Forum. Ich möchte Euch ein weiteres zeigen. Das Besondere für mich bei diesem Foto ist der Schnee am Schnabel in Verbindung mit der herausgestreckten Zunge. Dies erinnert mich an meine Kiddies, welche im Sommer mit Genuss ihr Eis am Stiel schlecken.
Im Archiv neu entdeckt. Hatte an diesem stürmischen Morgen eigentlich nicht mit einem Kauz gerechnet. Gefreut hat es mich trotzdem.
Völlig unspektakulär und trotzdem eines meiner persönlichen Lieblingsbilder der letzten Monate.
Diese Hornisse habe ich tot auf einem Parkplatz gefunden. Wollte sie nicht einfach liegen lassen und hab sie mitgenommen. Zuhause konnte ich dann in aller Ruhe dieses Porträt fotografieren.
Bild des Tages [2009-05-03]
Nachdem die Eidechse eine Fliege verspeiste, was ich leider nicht im Bild festhalten konnte, hat sie genüsslich gegähnt.
Heute Vormittag in meinem neuen Eidechsen-Revier. Das Licht war zwar wieder sehr hart aber ich denke das Bild ist trotzdem sehenswert. Die Eidechse hat vor meiner Linse eine dicke Fliege verspeist und schleckt sich nun ausgiebig mit ihrer Zunge ab.
Nach jahrelangem Suchen endlich ein Biotop mit Zauneidechsen in meiner Nähe gefunden. Ein schönes Ostergeschenk, oder?
Eisig kalt war es bei einem Spaziergang durch das Fichtelgebirge. Meterhoher Schnee,Eis an den Bäumen und Nadeln, Nebel, aber eine wunderschöne Landschaft. Leider war der Himmel an diesem Tag nicht so schön blau. Einen kleinen Einblick hier für euch! Wir hoffen auf eine weiße Weihnacht! Über Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen.
Viele von Euch wohnen am Main. Hier zeige ich ein Bild aus dem Oberlauf, nicht weit von der Quelle entfernt. Er trägt hier noch den Namen "Weißmain" obwohl er auf dem Foto nicht ganz so "weiß" aussieht. Die Farben kommen mir vor wie flüssiges Kupfer und sind eigentlich leicht zu erklären. 2 Buchen mit ihrem prächtigen Laub und perfekte Beleuchtung ermöglichten mir heute dieses Foto.
Mehr hier
Beim fotografieren eines Widderchens entdeckte ich im angrenzenden Kornfeld diese Feder. Ich hoffe, Ihr könnt mit dem Bild etwas anfangen... Beeinflußte Natur - weil Kornfeld!
Mehr hier
Hin und wieder wagte er sich dann doch etwas weiter heraus.
Es war oft so dunkel in der Höhle, dass ich ihn nicht sehen konnte. Aber mich hat er keinen Moment aus den Augen gelassen. Zu groß war seine Neugier. Seine Geschwister waren bereits draußen - er war der Letzte.
Noch ein Bild v. Sonntag. Hier seht ihr das Weibchen nach ausgiebiger Gefiederpflege. Leider war keine andere als diese steile Perspektive möglich. Bei 1/15Sek und 800mm hatte ich enorm viel Ausschuss.
Sperlingskauz-Weibchen beim "Ausmisten". Da Sperlingskäuze keine Scheu vor dem Menschen haben ist es verhältnismäßig leicht sie zu fotografieren. Wenn nur nicht die lausigen Lichtverhältnisse wären... 2x konnte ich die Beuteübergabe vom Männchen an das Weibchen beobachten. Da sich das aber in relativ großer Höhe abspielt konnte ich bis dato noch keinen Fotoerfolg verbuchen. Aber vielleicht wirds ja doch noch was.
Mehr hier
Nachdem es bei meinen Sperlingskäuzen noch sehr ruhig ist und ich heute auch keine Laubfrösche gefunden habe, muss ein Frustupload zur Beruhigung meiner Nerven herhalten. Bin bereits um 4Uhr in der Früh aufgestanden und nix wars... Manchmal ist es wie verhext. Hoffe, Ihr hattet mehr Erfolg. VG Thomas
Mehr hier
Einer der Bewohner meines Starenkastens im Garten.
Hier wie bereits angekündigt der Bergfink ohne störendem Erlenzeisig. Aufgenommen aus meinem Kellerfenster ( daher auch der tiefe Aufnahmestandpunkt). Freue mich auf Kommentare.
Bild des Tages [2008-04-10]
Im Prinzip hätte mir der Bergfink als Hauptdarsteller gereicht. Allerdings wollte ein Erlenzeisig auch noch unbedingt mit auf's Bild. Na ja! Ich nehme es wie's kommt...
Mehr hier
Ostern hatten wir herrliches Winterwetter. An meinem Futterplatz im Garten herrschte reges Treiben und da die Kinder mit Eiersuchen beschäftigt waren konnte ich meine "Eier" im Garten fotografieren.
Mehr hier
Leider wuselt die Goldammer nur im Gras herum und weigert sich standhaft meinen Ansitz anzufliegen.
Vergangenen Sonntag hatte ich Glück mit dem Licht und den kleinen, flinken Haubenmeisen.
Er ist ein treuer Besucher meiner Futterstelle am Waldrand. Einerseits freut es mich andererseits vertreibt er ständig den Kleinspecht, welchen ich auch gerne vernünftig ablichten würde.
50 Einträge von 213. Seite 4 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter