Und wieder zeige ich euch einen Endemiten von Madagaskar, ein Fingertier (Aye-Aye) Wir waren unterwegs in einem Reservat in dem diese Tiere "gut betreut" werden. An anderen Orten Madagaskars werden sie zum Teil noch erschlagen. Im Madagassischen Glauben sollen diese "hübschen" Tierchen Unglück bringen. Wir begaben uns am späten Abend in völliger Dunkelheit in den Wald und warteten an der Kokosnuss, dann ein Rascheln und es fing an die Kokosnuss auf zu nagen. Sie sind schon se
Mehr hier
Auf einer kleinen Nachtwanderung in Andasibe auf Madagaskar hüpfte uns dieser Boophis pyrrhus über den Weg, ca 3 cm war er immerhin. Gefühlte 50% sind die Augen... Grüße Markus
Mehr hier
Es hatte den kompletten Vormittag geregnet und das heißt im Regenwald von Madagaskar, "richtiger" Regen. Zum späten Mittag konnten wir dann endlich die Kameras auspacken, eins der ersten Motive war dann dieses Brookesia superciliares. Ein relativ häufiges Erdchamaeleon, dass man ziemlich regelmäßig findet. Der kleine hier hatte so um die 8 cm, somit ist er eine recht "große" Brookesia Art. Gruß Markus
Mehr hier
Wüsten und Tiere im Südwesten Afrikas
6.5.2018 – 2.6.2018

Die Fotografie in der freien Natur hat auf meiner privaten Tour absolute Priorität.
Die Reise steht unter dem Motto: WÜSTEN UND TIERE IM SÜDWESTEN AFRIKAS
Motive gibt es jede Menge: Landschaften und Tiere in der Namib-Wüste, und die afrikanische Tierwelt im Kgalagdi Transfrontierpark, Kalahari.
Eine Naturreise, mit Übernachtungen auf Campingplätzen, Wildniscamp, gelegentlich auch Gästehäuser.
Mitreisende sind mir sehr willkommen, nicht zuletzt um die sehr hohen Kosten für den Mietwagen zu teilen und damit erträglicher zu machen.
Mehr hier
Manchmal fotografiere ich Kolibris ohne Set Up, so wie hier. Einfach mal losgehen und die Blumen beobachten und warten. Zum aufhellen von vorn habe ich einen Blitz dezent benutzt. Schönes WE an alle. Viele Grüße Jalil
Mehr hier
Hallo Zusammen, mit diesem Bild möchte ich gern das Verhalten dieses Kolibris zeigen. Wenn er etwas Vorne im Visier hat, ob es eine Blume oder einen Rivalen ist. Geht nach Hinten paar cm, nach Links dann nach Rechts und erst dann schießt er nach Vorne. Das Festhalten der Bewegung ist etwas schwierig und ist eine Kombination zwischen, Blitzeinstellungen und Zeit. Ich bleibe auf jeden Fall paar Tage dran um es zu perfektionieren. (PS: @ Robert: Das kommt auf dich zu) Dass es nicht jedem gefallen w
Mehr hier
ein ganz kleiner wasserfall inmitten einer moorlandschaft in cornwall. man kann dort aus der prähistorischen zeit noch fundamente, wie hier z. b. ein steinkreuz, finden. ein "ziel" unserer geführten fototour durch cornwall.
Mehr hier
die flussläufe sind immer interessante motive und für mich persönlich eine herausvorderung meinen blick für die bildkomposition zu schärfen. herrliche mose ummanteln die felsen, was für das auge noch schmeichelnd anmutet. ich habe hier den anspruch "anfänger" gewählt, weil landschaftsfotografie für mich neuland ist.
Mehr hier
ein schöner tag geht zu ende, leider war es auch der letzter tag unserer fototour in cornwall ( geführt von Tanja Ghirardini und lea tippett ).....schnief! die letzten fish and chips wurden verdrückt und dann ging es wieder daran gute position suchen/finden, stative aufstellen, kamera/filter drauf und knips. übrigens ganz oben, oberhalb des mittigen felsens ist eine mondsichel erkennbar, also kein schmutzfleck es war eine tolle fototour und mein dank gilt ganz besonder tanja. ich hoffe das nächs
Mehr hier
Die Stellung der beiden Sechsfleck-Widderchen hat mir gefallen. Erich
Mehr hier
Normalerweise sieht für mich eine Schrecke wie die Andere aus. Aber da bin ich mit der Bestimmung relativ sicher. Beim Abflug konnte man die knallroten Flügel gut erkennen. An dem Steinbruch gab es sehr viele dieser Art. Erich
Mehr hier
… das ist mein erster Bläuling in diesem Jahr.
Diese Position mitten im Natternkopf gefällt mir persönlich auch sehr gut. Die Taubenschwänzchen waren an diesem Tag wirklich sehr kooperativ. Erich
Mehr hier
Nachdem ich schon einen Kohlweißling und einen Schwalbenschwanz am Natternkopf gezeigt habe, nun das eigentlich Objekt der Begierde. Die Taubenschwänzchen waren am Natternkopf besonders aktiv. Erich
Mehr hier
Hallo zusammen Ich suche jemanden für eine(oder mehrere) Fototouren in der Schweiz. Am Besten im Raum Bern-Emmental-Luzern. Aber ich bin auch bereit gelegentlich weiter zu fahren um eine gemeinsame Tour zu unternehmen und neue Erfahrungen zu machen. Es würde mich freuen wenn jemand Interesse haben und sich bei mir melden würde. Gruss Thomas Marmet
Mehr hier
Gesehen bei Speigelau.
Gefotet auf einer kleinen Fototour in Hamburg-Wohldorf.
Bei den vielen Märzenbecher Kolonien suchen sich einige Pflanzen ungewöhnliche Standorte aus. Dieser hat sich ein besonders geschütztes Plätzchen ausgesucht.
Der Morgentau war an diesem Morgen besonders stark ausgeprägt.

Verwandte Schlüsselwörter