Bild Udo Schlottmann, Bearbeitung Toph
© Christoph Keller
Bild Udo Schlottmann, Bearbeitung Toph
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/thumbnails/116/Libelle_Udo_Schlottmann_Forum.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/media/116/Libelle_Udo_Schlottmann_Forum.jpg
Die schöne Libelle von Udo... aber ein echter Tüftelbrocken!
Und Fragen sind bei mir auch aufgetaucht: das Rauschen ist bereits im Raw (also kein Bearbeitungsfehler von Udo): ein hartnäckiges, körniges Rauschen (bei ISO 320!), das auch nach stark dosiertem Noise Ninja-Einsatz bei der kleinsten Tonwert- oder Sättigungskorrektur in Form von Schlieren zurückkehrte... da Frage ich mich, warum ein Nikon-Raw (Nef) doppelt so gross sein muss wie ein Canon- oder Minolta-Raw, wenn man solche Probleme damit hat... ?

Hab mir viel Zeit und Mühe gegeben mit dem Bild, und es ist kaum möglich, im nach hinein nun eine korrekte Beschreibung der Bearbeitungsschritte zusammenzukriegen, daher ohne Gewähr:

1.) Im Raw-Konverter (PS-Plug In) die Belichtung bis knapp unter 0 zurückgedreht, Schatten und Lichter leicht herausgenommen, Sättigung erhöht, Schärfung auf 75 hochgedreht, ansonsten die Auto-Einstellungen übernommen.
2.) Rechts leicht beschnitten.
3.) HG mit Noise Ninja entrauscht bei Stärke 15 (Standard ist 10, Maximum 20) und deaktivierter Schärfung.
4.) Im HG mit 'Tiefen/Lichter' die Tiefen leicht herausgenommen. Dann die Grünkurve am Tiefen-Ende leicht angezogen. Diese Korrekturen waren die einzigen, die mir ohne zu starke Rauschverstärkung möglich waren.
5.) Die Libelle mit Noise-Ninja leicht nachgeschärft, allerdings nur dort, wo keine Detailverluste die Folge waren. Man hat ja da ein Brush-Tool, mit dem man Partien von der Filterbearbeitung ausschliessen kann. Die Einstellung war sehr leicht, Stärke ~ 5, Schärfung 60 bei Radius 0,4 (aus dem Gedächtnis, daher ohne Gewähr...)
6.) Die durchsichtigen Flügelpartien nochmal einer ähnlichen Behandlung unterzogen und zusätzlich dort den Kontrast verstärkt.
7.) Für die Ganze Libelle eine sehr leichte 'Tiefen/Lichter' - Korrektur
8.) Da das Bild doch bei relativ hartem Licht entstand, hab ich mich mit Abdunkler und Stempel an die Reflexionen gemacht. Dieser Aktion fiel dann auch die grosse Reflexion am Kopf zum Opfer... (in die Hölle komm ich sowieso...;-)
9.) Auf die gleiche Weise hab ich alle Ränder kontrolliert und wo nötig korrigiert.
10.) Fürs ganze Bild dann noch leicht den Kontrast erhöht und die Mitten der Tonwertkorrektur herausgenommen.
11.) Schrittweise verkleinert und die Endgrösse unter Ausschluss des HG nochmal leicht nachgeschärft.

Hier der Link zu Udo's Forum-Version:

[nfimg]15607[/nfimg]
Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 177.7 kB, 1000 x 746 Pixel.
Ansichten: 1 durch Benutzer, 109 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Bildbearbeitung:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.