Ballonfahren in Kappadokien
© Martin Oberwinster
Ballonfahren in Kappadokien
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/91/457083/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/91/457083/image.jpg
Ballonfahren in Kappadokien ist ein Erlebnis. Ich habe überlegt, ob ich dieses Bild überhaupt zeigen soll, da es mit Naturfotografie nicht mehr ganz so viel zu tun hat. Was ich aber hiermit zeigen möchte, ist die fantastische Landschaft über die man "fährt" und die von oben zahlreiche Bildausschnitte erlaubt, wobei es bei der Vielzahl von Ballons nicht ganz so einfach ist. Die Anzahl der startenden Ballon ist allerdings aktuell auf 45 Stück begrenzt. Zudem sind dafür Hubschrauber-Rundflüge oder Flüge mit Kleinflugzeugen in diesem Gebiet nicht mehr erlaubt, nach dem ein Hubschrauber beim Tiefflug bzw. landen einen kompletten Feenkamin zum Einsturz gebracht hat. Die Ballonfahrten starten auch nur morgens, so dass dem Naturfotografen abends die Landschaft alleine gehört.

Für alle, die in dieses Gebiet reisen solltet, macht mindestens eine Ballonfahrt mit. Ein absolut cooles Erlebnis und deutlich preiswerter als bei uns zu Hause. Die Piloten (ausschließlich absolute Profis, die vom türk. Luftfahrtamt zertifiziert sind) kommen zum Teil aus aller Herren Länder. Fahren kann man in diesem Gebiet wortwörtlich, es geht nicht nur in eine Richtung, sondern die Ballons durchfahren je nach Wind und Auftrieb die Täler in kompletten Kurven, d.h. man fährt am hinteren Taleinschnitt langsam hinunter, durchquert in nur wenigen Meter Höhe den Talboden, um dann am gegenüberliegenden Bergrücken wieder hoch zu steigen, d.h. der Ballon fährt eine Art Looping durch das Tal mit mehreren kleineren Kurven.

In den Tälern bzw. auf den Plateaubergen gibt es zahlreiche unbefestigte Wanderwege.

So genug geschwärmt, wenn Ihr mehr Ballonbilder sehen möchtet, gerne.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 313.1 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon EOS-1D Mark III, Canon Ef 17-40mm, 1/640 Sek., f/8.0, ISO 400, Korrektur -0.7, Freihand aus Ballonkorb
Ansichten: 9 durch Benutzer, 1308 durch Gäste
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Mensch und Natur:
←→
Serie
Kappadokien:
←→