Ein letzter Gruß der Buchenblätter im Serrahn. Im Hintergrund ein kleines Moor im abendlichen Dunst. Die Buchenwälder im Müritz Nationalpark sind bisher für mich die schönsten, die ich kennenlernen durfte.
Mehr hier
Guckt doch nicht so! Jeder hat einmal klein angefangen! Kamerainterne Mehrfachbelichtung aus drei verschiedenen Motiven. Dieses Jahr hatte ich entweder wegen Trockenheit keine Pilze (September) oder wegen der vielen Niederschläge und des Dunstes keine Sonnenaufgänge (Oktober). So habe ich mich eher in der Not mehr mit dieser Technik beschäftigt. Danke für´s Anschauen! VG ike
Mehr hier
Baumfreundschaft soll man erkennen können. „…Ein echtes Freundespaar dagegen achtet von vornherein darauf, keine allzu dicken Äste in Richtung des anderen auszubilden. Man will sich nicht gegenseitig etwas wegnehmen und bildet kräftige Kronenteile daher nur nach außen, also zu den „Nichtfreunden“ hin…“ Zitat aus Peter Wohllebens Buch „Das geheime Leben der Bäume“ Im Serrahn gibt es Orte, die sehr alt zu sein scheinen und irgendetwas transportieren, wie eine uralte gemeinsame Erinnerung. Dickbemo
Mehr hier
Herbst in einem Buchenwald im N.P. Müritz/ Teilgebiet Serrahn. Man muss schon die richtige Zeit abpassen und wenn man morgens Nebel hat, dann ist es perfekt.
Das Schöne zieht einen Teil seines Zaubers aus der Vergänglichkeit. (H. Hesse) Im Herbst wird diese Beziehung auch anders herum sichtbar. Er ist so schön sentimental. Vierfachbelichtung aus Herbstbildern der letztjährigen Tour im Serrahn.
Mehr hier
Die Buchenwälder im Müritz Nationalpark sind bisher für mich die schönsten, die ich kennenlernen durfte. Ich hoffe auch noch drei weitere Jahreszeiten hier festhalten zu können. Das Bild entstand am Abend gegen 18.00 Uhr, als sich nach Regen zum Glück etwas blauer Dunst über das kleine Moor im Hintergrund legte. Die Blätter der Bäume am Saum der Moorweise hatten schon die ersten Fröste zu spüren bekommen und bescherten dem Bild etwas fröhlich Sonniges.
Mehr hier
Serrahn liegt im Nationalpark Müritz und gehört zum Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder Deutschlands" Der seit über 50 Jahren nicht mehr bewirtschaftete Wald wird sich völlig selbst überlassen und ist von Kesselmooren durchsetzt. Eine unbeschreibliche Landschaft, nicht nur für Fotografen.
Mehr hier
Das wetter war mies, als wir am Ostermontag im Nationalpark Serrahn waren. Also blieb mir nicht viel übrig, als das miese Wetter "mies" zu nutzen... Die Wildnis in diesem Naturschutzgebiet bietet zahlreiche Schauplätze, doch man muss zur rechten Zeit am rechten Ort sein, aber das ist bei der Fotografie ja immer so...
Mehr hier
So, es wird Zeit, dass ich mal anfange meine drei derzeit laufenden Bilderserien abzuschließen. Meine Serie vom Müritznationalpark möchte ich mit diesem Waldwischer beenden. Ich hoffe, dass auch dieses Bild Euch nochmal zusagt und Euch die Serie insgesamt gefallen hat (zumindest mehr oder weniger ). LG Holger
Mehr hier
Na den erkennt ja wohl jeder von Euch oder? - Ich habe "ihn" von oben aufgenommen, weil er von der Seite wirklich nichts mehr hergemacht hat. So gefiel er mir dann doch ganz gut. Schönen Wochenstart und LG Holger
Mehr hier
Auf besonderen Wunsch meiner Frau zeige ich Euch heute nochmal etwas aus dem Weltnaturerbe der Serrahner Buchenwälder. Sie fand das Bild zeigenswert und zu schade es auf der Festplatte "vergammeln" zu lassen... nun denn, hier also mein Buchenschleimrübling. LG und schönen Samstag Holger
Mehr hier
Herzstück des östlichen Teils des Müritz-Nationalparks ist neben den alten Buchenwäldern der Grosse Serrahnsee, der diesem Teil auch seine Bezeichnung gegeben hat. - "Aber das sieht doch wie ein Moor aus und nicht wie ein See?" - Richtig, heute bildet ungefähr die Hälfte der Flächenausdehnung dieses Sees ein sogenanntes Kesselmoor, wie hier zu sehen ist. Vor 150 Jahren war das noch anders, da stand von meinem Fotostandpunkt (einer Aussichtskanzel) bis zum hinteren Waldrand noch alles u
Mehr hier
...sind eine wahre Augenweide und so zu sagen ein farblicher Vollrausch. Ich konnte kaum wiederstehen das im Bild fest zu halten. LG Holger
Mehr hier
Hallo zusammen, hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Willkommen zu meiner neuen Serie vom Müritznationalpark und zwar genauer gesagt vom eher unbekannteren östlichen Serrahner Teil. Wunderschön war es dort und menschenleer. Außer einer geführten Ornitologengruppe bin ich in den wenigen Tagen meines Aufenthaltes nur sechs Personen begegnet auf den Wanderwegen. Alles was man hörte waren Naturgeräusche - was für ein Balsam für das gestresste eigene Nervenkostüm. Schaut selber wie schön es dor
Mehr hier
Letzten Samstag bin ich mit Phil in den Serrahn (Teil des Müritz Nationlaparks) gefahren. Es war unheimlich schön, auch wenn die Mücken sehr "fleißig" waren. Auch Natur halt... In dieser Gegend brüten Kraniche, die wir leider nur von hinten erwischt haben. Stellt euch also diese Szene hier mit Vogelstimmen und vor allem dem Trompeten der Kraniche vor!
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter