Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Zarte Schönheit
© Cornelia Hahn
Zarte Schönheit
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/369/1849688/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/369/1849688/image.jpg
Heute möchte ich Euch ein sehr selten gewordenes Knabenkraut vorstellen, das auch hier im Forum noch nicht oft gezeigt wurde. Das Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris) benötigt als Habitat Flachmoore, welche nicht austrocknen dürfen und drum findet man es nur noch in wenigen, meist unter Schutz gestellten Gebieten.

Im vergangenen Jahr konnte ich zum ersten mal ein solches Gebiet besuchen; ansprechende Fotos konnte ich aber keine machen, denn die wenigen Pflanzen befanden sich alle viel zu weit in der Wiese drin oder/und waren von so viel Gras verdeckt, dass auch ein Versuch mit dem Tele nichts brachte.

In diesem Jahr hatte ich mehr Glück und fand dieses eine Exemplar auf Armlänge am Wegesrand. Ich konnte auch eine Ameise als Bestäuber beobachten und hoffe, dass der weniger heisse Frühling zur Erhaltung der Population beigetragen hat.

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2021-06-08
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 1.5 mB, 1668 x 2500 Pixel.
Technik:
Brennweite 200 mm, entsprechend 200 mm Kleinbild
1/125 Sekunden, F/6.3, ISO 100
Nikon D5
Nikon 200mm Micro F/4
Stativ
Gestempelt: ?
Ansichten: 60 durch Benutzer, 93 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , ,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
Serie
Die Orchideen der Schweiz: