Licancabur
© Klaus Theiler
Licancabur
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/320/1602503/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/320/1602503/image.jpg
Im Krater des chilenisch-bolivianischen Grenzvulkans Licancabur befindet sich einer der höchstgelegenen Seen der Welt, in dem, trotz Außentemperaturen bis −30 °C, eine Vielzahl an Lebewesen gedeiht. Wegen der extremen Umweltbedingungen ist diese Flora und Fauna im etwa 5000 m² großen See von evolutionärem Interesse; die NASA und das SETI-Institut haben bereits eine Reihe von Expeditionen zum Gipfel unternommen. Erkenntnisse über die Anpassung der Tiere und Pflanzen an die extremen Bedingungen sollen helfen, die Entwicklung des Lebens in seinen frühesten Stadien zu verstehen (Zitat Wikipedia).
Uns hat die Höhe von 4327 m bei der Laguna Blanca auf bolivianischer Seite gereicht;-). Das Fahrzeug wollte ich nicht wegstempeln.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2019-04-25
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 355.3 kB, 666 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 14mm, entsprechend 14mm Kleinbild
30/1 Sekunden, F/2.8, ISO 3200
manuell Belichtung, manueller Weißabgleich
NIKON D850
14.0-24.0 mm f/2.8
Doppelbelichtung (einmal mit, einmal ohne Mondbeleuchtung)
HDR: ?
Ansichten: 156 durch Benutzer, 232 durch Gäste
Schlagwörter:, , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→