Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Dann müssen wir eben beide ran...
© Oliver Richter
Dann müssen wir eben beide ran...
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/232/1160498/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/232/1160498/image.jpg
Eingestellt:
OR ©
dachten sich wohl die beiden Teichrohrsänger und fütterten den Jungkuckuck gemeinschaftlich. Doch der Reihe nach: Mein riesengroßer Dank gilt einem sehr netten Menschen und Kuckucksexperten, der mir das Vertrauen schenkte und die Möglichkeit bot, das Leben des Kleinen mit zu verfolgen. Ab Tag 7, als der Jungkuckuck bereits befiedert war und gerade mit dem Auge über den Nestrand schaute, war ich bei in regelmäßigen Abständen bei ihm. Wie beim Wendehals und anderen Arten, die ich am Nest fotografiert habe, sind bisher alle Jungvögel ausgeflogen. Bei allen Gefahren, die wir nicht beeinflussen können, würde doch ein flaues Gefühl entstehen, wenn das Nest plötzlich leer gewesen wäre. Die Stelle war nach den Foto- und Filmaufnahmen fast wie im Ursprungszustand, das Nest für andere nicht einsehbar. Und so war es gestern gegen 09.30 Uhr ein unbeschreibliches Gefühl, den Flattersprung in den Schilfgürtel (Bild folgt am Ende der Serie) mit zu erleben. Die beiden Teichrohrsänger haben neben Nachfaltern, Mücken, Fliegen, Bremsen und bevorzugt Hufeisen-Azurjungfern alles herbei geschleppt, dass er in 17-18 Tagen flügge wurde. Während ich meine Ausrüstung im Auto verstaute, hörte ich im Dschungel des Schilfes und bereits einige Meter vom Nest entfernt die Bettelrufe des Kleinen, der nun für 3 Wochen durch die Wirtseltern versorgt wird und später eine lange Reise nach Afrika antreten wird.

Zum Bild: Ich habe ihn und die Wirtsvögel in allen Lagen fotografiert und meistens ist das Nest in der Mitte unten, aber hier war ich einfach zu überrascht, dass beide TRS ihren Schnabel in den Untiefen des orange leuchtenden Rachen schoben, so dass ich blitzschnell nach links schwenken musste, um alle drei aufs Bild zu bekommen.

Vielen herzlichen Dank an M. und einen schönen Sonntag
Oli

Technik:
1DX, 700mm, ISO 1600, F7.1, 1/250s
Größe 410.0 kB 667 x 1000 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 2 Zeigen
Bild des Tages [2015-07-16]
Ansichten: 221 durch Benutzer1082 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel:
Serie
Kuckuck:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.