Stichling im Laichkleid
© Uwe Ohse
Stichling im Laichkleid
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/201/1006959/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/201/1006959/image.jpg
Gestern Abend war ich endlich wieder mal im Wasser, auf Welse und Karpfen hoffend.
Vom Ufer aus sah die Sicht ganz gut aus, aber das trog, wie sie oft. Nach 20 Metern hatte ich meine Einschätzung der Sicht auf "schlecht" geändert, und auf der anderen Seite der Insel - in dem Bereich, in dem die Welse hätten sein können - war sie eher noch schlechter. So schlecht wie selten… vom Gefühl her vielleicht so schlecht wie nie.

Ein Kormoran machte sich weg, als ich noch 30 Meter entfernt war, und drei der vier Reiher flogen bei rund 50 Metern Abstand auf. Das war alles an größerem Getier… keine Welse, keine Karpfen, keine Schildkröten, keine Hechte. Es gab aber jede Menge Kleinfisch, sogar Weißfisch war darunter. Aber Schwärme kleiner Fische bei rund einem Meter oder vielleicht anderthalb Metern (wohlwollend gerechnet) Sicht zu fotografieren macht nicht wirklich Spaß, daher verließ ich den Bereich des Sees bald wieder, und schwamm zum dem Einstieg gegenüber liegenden Ufer.

Auch da war die Sicht nicht gut, aber immerhin besser, und außerdem gab es da Stichlinge, wie den oben Gezeigten. Stichling Orangerot stand schon lange auf meiner Wunschliste, daher habe ich dort einige Zeit verbracht, und jede Menge Platz auf der Speicherkarte verbraten. Stichlinge sind normalerweise silbrig, und immer klein, beweglich und ganz generell nicht wirklich davon angetan, sich in der Nähe größerer Fotografen still zu verhalten…
Und Dank Licht von hinten, Wellen und schlechter Sicht habe ich eher selten wirklich gut gesehen, was ich tat, aber immerhin waren ein paar der Bilder vorzeigbar.

Entspanntes Fotografieren war das übrigens nicht, einen halben Meter von mir entfernt lag eine übel aussehende Glasscherbe mit zwei deutlich ausgeprägten Spitzen.

Von den orange gefärbten Kerlen gab es da übrigens etliche, ebenso wie Weibchen mit prallen Bäuchen (Eier). Offenbar ist die Laichsaison der Stichlinge bei uns noch nicht auf Höhepunkt.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-06-25
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 218.7 kB, 1000 x 666 Pixel.
Technik:
Olympus XZ-1, 14.05mm (entsprechend 65mm Kleinbild)
1/250 Sekunden, F/2.8, ISO 100
Ansichten: 95 durch Benutzer, 442 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , ,
GebietÜttelsheimer See (Duisburg)
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Andere Fische:
←→