Es gibt Zweige, die braucht kein Mensch. Die Zwei hatten ein kleines "Techtelmechtel", vielleicht deshalb etwas versteckt. Du wurde etwas Nähe gesucht, geschnäbelt und sich gegenseitig gefüttert. Ob das kleine Köstlichkeiten waren, oder eher eine symbolische Handlung, keine Ahnung. Habe ich so noch nicht gesehen. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Heute morgen konnte ich die ersten Balzfütterungen bei den Eisvögeln beobachten und auch ein paar Fotos davon machen. War gar nicht so einfach auf dem wackeligen dünnen Ast, der seitlich aus einer Hängeweide rauswächst.
Mehr hier
Kolkraben sind unglaublich interessante Vögel. Sie zu beobachten, wie hier am Seeadleransitz in Polen, wird nie langweilig.
Eisvögel bei der Balzfütterung
...des Eisvogels. Hier ein Männchen mit erbeutetem Fisch für die Balzfütterung.
Dieses Paar geistert hier durch die Gärten, keine Ahnung wo sie zu Hause sind. Sie fressen auch nicht von den Sonnenblumenkernen. Wie also bekommt man sie vor die Linse? Als ich gestern wieder an meinem "Kirschbaumfenster" stand, waren sie auf ein mal da, es gab eine kurze Balzfütterung und schon waren sie wieder weg. Wie einfach das manchmel sein kann, hab mich sehr gefreut, dass sie dabei auch noch so frei gesessen haben. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
...gelang mir diese Aufnahme von der Balzfütterung der Eisvögel. Mal nicht auf einem dekorativen Stock, dafür absolut "wildlife" auf nacktem Fels, ohne jegliches Arrangement.
Mehr hier
...abzulichten, der kurze Augenblick, wo das Eisvogelmännchen bei der Balzfütterung den Fisch an das Weibchen übergibt, das ist mir hier gelungen und ein lang gehegter Fotowunsch ging in Erfüllung.
Diese bisher für mich einmalige Situation ergab sich unmittelbar nach dem Eintreffen am Fotoansitz. Ich hatte gerade die Kamera eingeschaltet und konnte kaum noch die Einstellungen überprüfen, da hörte ich es pfeifen und plötzlich saßen zwei Eisvögel vor mir. Ich schoss eine Salve ab und was ich da dann auf meinem Kameradisplay sah, konnte ich kaum glauben... Die Lichtsituation ist ziemlich ungünstig, aber ich bin mehr als zufrieden. VLG Thomas
Mehr hier
...des Brautgeschenks
Schon im Januar beginnt die Balz der Wasseramseln. Wenn die Bäche zugefroren sind, ist ihr Radius eingeschränkt. Ansonsten hat man kaum Chancen sie vor die Linse zu bekommen. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Hallo! Lange hab ich immer mal wieder hier ins forum geschaut, und habe mich endlich dazu entschlossen mich hier zu registrieren und will nun mein erstes Foto herzeigen.. Das Foto ist vom letzten Jahr vom Frühling und zeigt die Eisvögel bei der Balzfütterung. Gruß!
Mehr hier
Nach 6 Jahren ist es mir neulich erneut gelungen, eine Balzfütterung bei den Eisvögeln zu beobachten und zu fotografieren. Das Geschenk ist hier ein Stichling. Es war ein tolles Naturerlebnis.
Mehr hier
Servus Zusammen, mir war es vergönnt, ein Turmfalkenpärchen vom Revierkampf, über die Balz bis zur Aufzucht der Jungen zu fotografieren, also zumindest das drum herum. Hier seht ihr das Weibchen, welches sich vom Männchen die Maus abholte, um kurz darauf auf diesen Ast vorm Nest und wieder zurück ins Nest zu fliegen. Leider war die Übergabeszene selbst nicht möglich zu fotografieren, da diese jedesmal hinter einem Baumstamm statt fand. Viel Spaß beim Betrachten, Gerhard
Mehr hier
Interessant war hier zu beobachten, wie das Weibchen eine zuvor angebotene "profane" Biene verschmähte und dem Männchen demonstrativ den Rücken zukehrte. Im nächsten Moment hatte er diese Libelle im Angebot und das Brautgeschenk wurde sofort akzeptiert und im Handumdrehen verspeist
Mehr hier
Eidersperrwerk Der Höhepunkt der Balz in der beginnenden blauen Stunde. Ich habe mit verschiedenen Zeit-/ Blendenkombinationen experimentiert und dieses ausgewählt.
Mehr hier
Für einen Moment scheint das Eisvogelmännchen sich nicht sicher zu sein, ob er den Fisch wirklich abgeben möchte :)
... mit Bienenfresser-Paar oder "Ein überzeugendes Geschenk".
Mehr hier
Nachdem ich mit dem letzen Bild der Balzfütterung der Eisvögel nicht ganz glücklich war,habe ich es heute versucht besser zu machen. Mir gefällt die heutige Version schon eindeutig besser. "Beeinflußte Natur", weil ich den Ansitzast ausgetauscht habe.
Mehr hier
Seit längerer Zeit konnte ich dieses Eisvogelpaar beobachten. Vor ca. 2 Wochen ist mir nun auch ein Bild der Balzfütterung gelungen. Ich bin sehr froh dass ich die Balzfütterung ablichten konnte, jedoch stört mich beim Foto der weiße Fleck auf dem Ansitzast und der etwas unruhige Hintergrund. Aber ich werde versuchen in den nächsten Tagen noch eine etwas stimmigere Variante anzufertigen.
Mehr hier
in der man den Eisvogel zu zweit antreffen kann ist ab Ende März/ Anfang April, wenn Paarung und Brutsaison anstehen. Die Paarbildung vollzieht sich unter Flugjagden und lautem Rufen. Das Männchen überreicht seiner Partnerin vor der Paarung einen Fisch. Genau in solchen Momenten bin ich echt glücklich, Naturfotograf zu sein. Und mit dieser Aufnahme geht für mich auch ein fotografischer Wunsch in Erfüllung!
Mehr hier
Das Bienenfresser-Männchen ist noch näher an das Weibchen gerückt. Dieses kann schließlich dem Brautgeschenk nicht länger widerstehen. Liebe geht manchmal doch durch den Magen. Fortsetzung von: Schau doch mal.
Mehr hier
Die Bienenfresser - Dame zeigte sich zunächst uninteressiert und abweisend. Den Distelfalter hatte sie vermutlich schon längst entdeckt. Bald wandte sie sich dann doch ihrem Partner zu und nahm das Geschenk an. Einer späteren Kopulation stand nichts mehr im Wege (leider auf einer Telefonleitung, und deshalb nicht zu fotografieren). Kommt einem das Verhalten bekannt vor? ... Natürlich nicht...
Mehr hier
... hat die Bienenfresser-Dame offensichtlich ihrem Partner.
Serie mit 122 Bildern
Aufnahmen von Eisvögeln
Zu diesem Zeitpunkt war das Brutgeschäft der Bienenfresser noch in vollem Gang. So ließ sich auch diese Balzfütterung beobachten. Ein paar Stunden später entstand ein Unwetter mit Starkregen und Hagelschlag, so dass wohl vermutlich die in den Brutröhren gelegten Eier vernichtet wurden. In den nächsten Tagen kamen die Bienenfresser nicht mehr auf den Boden, sie müssen wohl erst wieder erneut in Balzstimmung geraten, um es mit einer zweiten Brut zu versuchen.
Nachdem die erste Brut die Röhre verlassen hat, hat sich hier ein neues Paar gefunden. Kopulationen konnte ich beobachten und fotografieren (…die fanden leider in einem Gebüsch statt, was einen freien Blick verhinderte…). Diese Balzfütterung erfolgte in der Nähe der Brutröhre. Das Weibchen hatte sich vorher schon einige Zeit in der Röhre aufgehalten, vielleicht auch schon gelegt. Da erschien das Männchen und pfiff. Das Weibchen kam heraus, zitterte wie ein Jungvogel, der gefüttert werden will. D
Mehr hier
Von der Qualität her grenzwertig, würde ich sagen. Aber das Erlebnis war ein Hammer, weshalb ich es trotzdem zeige: Hier kommt das Männchen der Rohrweihe mit einem Kaninchen angeflogen. Das Weibchen fliegt unter dem Männchen (leider viel zu tief, sodaß es nicht mit auf dem Bild ist) und später lässt das Männchen das "Brautgeschenk" fallen und das Weibchen fängt es im Flug ... Ein weiteres Bild hat Christoph Mischke gemacht, der ebenfalls im Auto saß: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/d
Mehr hier
unverhofft und viel zu schnell ging diesmal Alles! Plötzlich saßen beide Geschlechter vor mir und die lang erwartetet Szene lief in 2 Sekunden ab. Keine Zeit für irendwelche Veränderungen an der Einstellung, auch war ich zu nah ran (was für ein Hohn - Fullframe) und so ist das Weibchen nur halb abgebildet! Auch das Licht und der Schärfepunkt ist für für einen der beiden Vögel nicht ideal! Seht es als Dokumentation einer ansehens- und erlebenswerten Verhaltensweise im Vogelreich!
Mehr hier
Heute gab es was feines zum Frühstück, ist ja auch Feiertag! Interessanter Weise fangen die Küstenseeschwalben vom Eidersperrwerk sehr viele Krabben, Dazu Seenadeln, Sandaale und andere Kleinfische. Das Problem bei dieser Aufnahme war der Schärfenverlauf. Bedingt durch den Standort mußte die Schärfenebene auf den aus meiner Sicht wichtigsten Teil des Bildes (Beute und Empfänger) gelegt werden. Leider heute keine Kopula auf dem Geländer Vielleicht morgen!
Mehr hier
Ihre Heimat ist eine Sandgrube in Osten Österreichs. Wir wollten Vögel und deren Verhalten fotografieren, keine Landschaften, und außerdem hatte ich das 17-40mm nicht bei der Hand. So ist es nur ein Bienenfresserpaar bei der Balzfütterung geworden.

Verwandte Schlüsselwörter