Island, Südliches Hochland. An der `Schwefelwelle` (Brennisteinsalda), dem bunten Vulkankrater ist leicht zu erkennen wo ich mich befinde, nämlich bei Landmannalaugar auf dem Bláhnukur-Gipfel. Die allgegenwärtigen Naturkräfte auf Island verschieben unsere gewohnten Verhältnisse komplett, Vulkanismus ist hier greifbar, oft genug fühlbar und rüttelt ordentlich an unserem Selbstverständnis. Was ist die Kraft des Menschen verglichen mit der Kraft der Natur? Freue mich über jede Art von Kritik, viele
Mehr hier
Panorama aus ein paar HF Bildern! Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Rhyolithberge, schwarze Lavafelder, dezentes Grün und etliche Schneereste! Wirklich beeindruckend, was manche Gebiergslandschaft in Island dem Betrachter so alles zu bieten hat!
Mehr hier
Dieses herrliche Panorama erschloss sich uns, als wir bei der Besteigung vor dem Erreichen des Gipfels des Blahnukurs den Blick zurück wandten. Ich hoffe die Aussicht gefällt nicht nur mir allein!
Die vielen verschiedenen Farben und die bizarren Bergformationen sind eine richtige Augenweide für den Wanderer, der sich die Mühe macht einen der zahlreichen Aussichtspunkte zu erklimmen, um seinen Blick über die Berglandschaft von Landmannalaugar schweifen zu lassen.
Landmannalaugar war trotz nicht optimalen Wetters für mich langersehntes highlight.
Von 943 m hohen Blahnukur bieten sich dem Wanderer immer neue, wunderbare Ausblicke auf die umgebende Berge Landmannalaugars. Eine Landschaft einfach nur zum Geniessen!
Diese harmonischen Farben und die Ineinanderschachtelung der Berge in Landmannalaugar haben mich schwer beeindruckt.
war einer der Höhepunkte meiner diesjährigen Islandreise. Dort hätte ich stundenlang oder auch länger wandern mögen.
Mehr hier
Blick von Blahnukur auf die umgebende Berglandschaft. Die Vielfalt der Formen, Farben und und Strukturen die hier auf einem begrenzten Raum zu bewundern sind, begeistert mich immmer wieder!
Mehr hier
Ein Panoramabild aus 6 Einzelbildern!
Landmannalaugar ist mit Sicherheit eine der schönsten Gebirgslandschaften Islands. Vor allem die vielen verschiedenen Farbtöne machen diese Berge zu etwas Einmaligen. Ich werde noch weitere Bilder folgen lassen!
....in Landmannalaugar, der Himmel war fast schwarz vor lauter Blau, so ein Glück hatte ich später nie wieder....ein solches Wetter tagsüber an diesem Ort ist wie ein Sechser im Lotto. Momentan stöbere ich viel in alten Ordnern ....damals war ich sehr glücklich mit meiner D 200 die sehr farbig abgelichtet hat...etwas plakativ ...das Bild habe ich nicht gesättigt ...die Cam habe ich heute noch und Islandlicht ist einfach traumhaft....wenn es denn da ist.
Mehr hier
Wenn es nach dem Sommer wieder Dämmert im Fjallabak.
Die bunte Vulkanlandschaft des Fjallabak tritt hier in den Hintergrund. Nur noch Formen aus Erosion und Schneeresten sind bei Sandsturm im leuchtenden Gegenlicht des Sonnenaufgangs erkennbar.
Schmückt im Sommer die kleine bunte Welt…
Benannt nach einem heute recht kleinen Gletscher am südlichen Rande der 200km² großen Caldera. Eine Landschaft der Farben und Details... Im Vordergrund das Lavafeld Laugahraun, dahinter die grauen Schutthänge des Blauen Berges und die bunten Rhyolithausläufer der Brennisteinsalda. Dazwischen fließt hier von der Lava verdeckt der Bach Brennisteinsöldukvísl, der sich immer weiter in die Hänge des Bláhnukur hineinfrisst. Eine Landschaft in ständiger Veränderung... LG Jens PS: Wer sich für Bilder au
Mehr hier
Mit ein bisschen Abstand mal wieder die Island Bilder durchstöbern ist was Feines. Die Schneeformation hier hat mich die ganze Zeit an ein Victory Zeichen erreinnert. Landmannalaugar Ich hoffe es gefällt! Gruß Michel
Mehr hier
Steffi hat gerade einen interessanten Link zu NLC und Polarlichtern eingestellt, da dachte ich mir dieses Bild könnte vielleicht gut dazu passen. Vor kurzem habe ich bei einer Nachtwanderung nahe Landmannalaugar zum ersten Mal bewußt Leuchtende Nachtwolken wahrgenommen. Die Nächte wurden auch in Island anfang August wieder etwas dunkler, neben ein paar Sternen standen auch diese hellen Wolken am nördlichen Nachthimmel über der Barmur-Kette. Leuchtende Nachtwolken befinden sich gegenüber ihren &q
Mehr hier
Nach ein paar eindrücklichen Tagen möchte ich mich aus Island zurückmelden und ein noch recht frisches Bild aus dem Fjallabak zeigen. Dort habe ich nach Beendigung meiner eigentlichen Trekkingtour durch die größte Wüste Europas, die Òdáðahraun, noch ein paar Tage zum "Ausspannen" verbracht. Bemerkenswert war das Wetter über ganz Island im Juli, Regen war Mangelware und eine staubtrockene Landschaft erinnerte zeitweise tatsächlich an Wüsten in wärmeren Regionen. Glücklicherweise brachte
Mehr hier
Hier in Landmannalaugar starteten wir unsere Wanderung über den Laugavegurtrekk, eine fremde Welt tat sich auf diesem Weg auf, die ich nie vergessen werde!
Das Bad der Bauern ....hier der Zeltplatz und Ausgangspunkt für den Laugavegurtrekk ....man ist umgeben von bunten Bergen und wenn das Abendlicht kommt und auch zu sehen ist, dann schwelgt man im Farbenrausch.... Der Fluß ist permanent etwas über 40 Grad warm und in ihm befindet sich auch der berühmte Hotpot der sommers wie winters zu einem ausgedehnten Bad einlädt. Und das Helle in der Biegung im Wasser sind zwei Odinshühnchen Ausnahmsweise hab ich jetzt mal zwei Bilder hintereinander eingestel
Mehr hier
Der brennende Berg sozusagen ....hier mein Beitrag zu der kleinen Lanmannalaugarserie bie Horst, Günter und Jens begonnen haben. Der Dampf im HG kommt frisch aus der Erde und der im VG entstammt dem dort fließenden über 40Grad warmen Fluß. Dieses Bild wurde vom Zeltplatz aus aufgenommen und von diesem lade ich gleich ein weiteres Bild hoch damit man eine Vorstellung hat vom Stützpünkt des Laugavegurtrekk.
Mehr hier
als in Landmannalaugar könnte dieses Bild entstanden sein. Zumindest auf dem Weg dorthin.
in Landmannalaugar, vom Brennisteinsalda aufgenommen. Eine tolle Wanderung, leider viel zu kurz. Man kann dort Tage verbringen, so lange bis Akku und Speicher ausgehen.
Blick vom Brennisteinsalda über das beeindruckende Obsidianfeld Laugahraun. Der Blick ist unglaublich. Im Vordergrund dampft noch eine Fumarole. ICH WILL WIEDER DORT HIN!!!!!!!!!!!!!!!
Mehr hier
sind die Berge in Landmannalaugar. Leider kaum blauer Himmel in Sicht und dann auch noch ein "Sandsturm" auf dem Berg. Na toll. Die Kamera musste entstaubt werden, aber die Tour wars wert. Wirklich beeindruckend. Panorama aus 2 Querformaten. Die Wanderer hab ich weggestempelt.
Mehr hier
Die Piste nach Landmannalaugar ist kein sehr großes Abenteuer, dafür die Landschaft um so schöner. Mindestens jeden Kilometer muss man anhalten, um Bilder zu schießen. Das Bild ist aus 2 Querformaten entstanden und ist kaum bearbeitet.
Mehr hier
Serie mit 12 Bildern
4 Wochen Island im August 2012, davon 2 Wochen Uni-Exkursion und 2 Wochen Trekking im südlichen Hochland.
Mehr hier
Entspannung... Der Zusammenlauf von heißem Thermalwasser aus dem Lavafeld Laugahraun und einem vergleichsweise frischem Bach wird zum Treffpunkt für alle verstaubten Landmannalaugar Reisenden. Die Temperatur am Einstieg ist schon angenehm, am Zulauf des heißen Wassers wird man aber langsam gegart, unser Badewannenthermometer zeigte dort eine Temperatur von 47°C an. Der mittlere Bereich ist mit etwa 40°C optimal. Durch die Strömung können sich aber immer wieder Überraschungen ergeben Stundenlang
Mehr hier
Routen durch das südliche Hochland führen fast schon zwangsläufig durch das „Outdoor Mekka“ Landmannalaugar. Es ist immer wieder ein Erlebnis, egal von wo, in die bunte Liparit-Welt der Torfajökull Caldera einzutreten und dem Spiel aus Licht, Schatten und Farben zuzuschauen. Ach ja, die heiße Quelle ist auch nicht schlecht nach anstrengenden vier Wandertagen die wir von der Hekla kommend gebraucht haben ;) Dieses Bild der Jökulgil, durch die unser weiterer Weg zum Langisjór führte, entstand vom
Mehr hier
… mal ohne Farbe. Nur in Form. Islandfotos bzw. Fotos aus dem Fjallabak fallen meistens durch die bunten Farben auf. Die Formen gehen dabei manchmal etwas unter, sind aber mindestens genau so sehenswert. Bei der Planung künftiger Routen durch das Hochland habe ich bei der Sichtung einige bereits in SW umgewandelte Fotos entdeckt und neu bearbeitet um alleine die fantastischen Formen dieser Landschaft herauszustellen.
Mehr hier
Meine Islandfotos nerven wohl langsam, deswegen möchte die Serie mit diesem Foto fürs Erste beenden ;) Es zeigt mal wieder die Gegend um Landmannalaugar, hier von der Brennisteinsalda. Zum Bildaufbau habe ich mir an der Stelle etwas länger Gedanken gemacht, um den farbenfrohen Vordergrund bestmöglich in die Aufnahme zu integrieren und hoffe es ist gelungen? Viele Grüße Jens
Mehr hier
Hallo! Hier noch ein weiteres "Übersichtsbild" auf die Berge Landmannalaugars. Hoffe, es gefällt euch Beste Grüße, Philip
Mehr hier
Hallo! Landmannalaugar war der Zielpunkt unserer Trekkingtour, den wir nach 12 phantastischen und ereignisreichen Tagen erreichten. In den zwei Tagen, die wir uns dann dort aufhielten, unternahmen wir einige kleinere Wanderungen in der Umgebung. Die erholsame Einsamkeit der Tage zuvor war zwar dahin, aber die sagenhafte Landschaft Landmannalaugars entschädigt dafür Damit begann der "gemütliche" Teil des Aufenthalts Beste Grüße, Philip
Mehr hier
aufgenommen auf ISland Landmannalaugar
...ist die schönste Freude Im Moment laufen bei uns die Planungen für Island 2010 auf Hochtouren, daher hab ich in freudiger Erwartung mal wieder ein bißchen in den Fotos von 2008 geblättert und bin auf dieses hier gestoßen, welches ich noch nicht gezeigt habe. Die Gelegenheit, wieder ein Bild in der tollen "Farben und Formen" - Rubrik anzubringen. Die farbigen Rhyolitberge von Landmannalaugar. Beste Grüße und viel Spaß morgen beim Spiel Philip
Mehr hier
Eine der schönsten Gebiete Islands ist die Region Landmannalaugar.
Nicht zu vergleichen mit dem umweltschädigenden und Panik verbreitenden Feuerwerk von gestern Nacht (ein Tier möchte ich zu Sylvester nie sein) sind die Nordlichter, die in Island sehr häufig zu sehen sind. Selten aber durfte ich dieses faszinierende Naturschauspiel in so eindrucksvoller Kulisse fotografieren, wie Ostern 2008, als ich mich in Landmannalaugar aufhalten konnte. Bei Minusgraden mit Schneeschuhen stundenlang im Schnee umherzustapfen, während Nordlichter und Mond die Nacht erhellten,
Mehr hier
Das ist es, wofür Landmannalaugar berühmt und bekannt ist: diese beeindruckend gefärbten, liparitischen Bergzüge. Die dazwischen eingelagerten schwarzen Lavafelder mit ihren schroffen Kanten bilden einen deutlichen Kontrast dazu. Möglicherweise verschleiert der Ausschnitt die Dimensionen dieser Landschaft ein bißchen - am linken Bildrand ist ein Wanderpfad zu sehen, den man als Größenvergleich heranziehen kann. Ich hoffe, es gefällt! Weitere Islandfotos stehen schon in der Pipeline Beste Grüße,
Mehr hier
Eine etwas andere Ansicht von Landmannalaugar. Zurecht stehen meist die farbenprächtigen Liparitberge im Vordergrund fotografischen Interesses, allerdings bietet auch die Landschaft um sie herum wunderschöne Motive wie diese Wollgraswiese etwas abseits des inzwischen leider völlig überlaufenen Zeltplatzes. Island 2008. Korrektur: Habe EBV-Grad auf "Mehr" gesetzt, da ich einen Lensflare, der durch das Gegenlicht unvermeidbar war, vor dem Gebirge stempeln musste.
Mehr hier
Auch dieses Bild ist in den Rhyolit-Bergen auf Island entstanden.
Im Gebiet Landmannalaugar auf Island gibt es alle Gesteinsfarben. Vorherrschend sind die hier zu sehenden Rhyolithberge. Rhyolith ist ein saures Ergussgestein. Aufgenommen vom 350m Hohen Bláhnúkur.
Mehr hier
Landmannalaugar auf Island

Verwandte Schlüsselwörter