50 Einträge von 187. Seite 1 von 4.
Ameise Der Todeskuss! Wie schön kann er sein, oder!
Mehr hier
Rote Waldameise auf Beutezug Wer es nicht glaubt? Davon hab ich ne Serie!
Mehr hier
Für mich sah es so aus, als ob die Ameise die Schmetterlingsraupe abtransportieren wollte, nach Hause, zur Familie. Aber meine Augen sind nicht mehr so gut, vielleicht haben die beiden auch nur miteinander kommuniziert ...
Hallo zusammen, nach dem Regen hatten auch die Ameisen so einiges zu tun... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Waldameisen bilden Staaten, sie wachsen und wachsen, wie hier auf imposante 3 Meter Höhe und Bäume tauschen sich aus, reagieren dann gemeinsam auf das hohe Ameisensäurepotential! Beides koexistiert! Das ist Natur! Gehören wir eigentlich noch dazu? Diese Frage stelle ich mir oft, aber besonders heute. Danke!!!
Mehr hier
in ihrem schönen Zuhause, Ameise mal anders gezeigt... Liebe Grüsse ins forum Barbara
Mehr hier
Hallo zusammen,zu einem echten Gipfeltreffen kam es bei diesen beiden ungleichen Protagonisten. Das schöne am fotografieren ist, das es immer wieder zu ungeplanten Überraschungen kommt😉 So stattete die kleine Ameise dem Silbergrünen einen Besuch ab.... Sei noch angemerkt, das ich mich über den ein oder anderen Kommentar sehr freue. Gleiches gilt natürlich für sachlich vorgetragene Kritik....
Mehr hier
Hallo zusammen, vor kurzem ist mir beim Spazierengehen ein Waldameisennest aufgefallen. Kurz hatte ich deshalb überlegt ein paar Nahaufnahmen zu machen. Den Gedanken hatte ich aber sehr schnell wieder verworfen, nachdem ich das Gewusel gesehen habe und für mich entschieden habe nicht als Kletterbaum für die Ameisen zu dienen Ein paar Meter weiter sind mir dann diese beiden aufgefallen und so konnte ich mich ruhig dem Fotografieren widmen. Bisher dachte ich, dass Ameisen nur über Duftstoffe (Pher
Mehr hier
es ist wirklich das erste Insekt, was ich in diesem Jahr geschafft habe .. solange die Wolfsmilchpflanzen blühen, bestehen gute Chancen auf Ameisen und Käfer und auch kleine Schreckenbabies (theoretisch auch Marienkäfer, aber die sehe ich nur noch selten).. aber es ist mal wieder zu kalt geworden nur ein paar tapfere Ameisen habe ich gesichtet.. auch Nächte knapp an Null-Grad sind nächste Woche wieder angesagt.. irgendwie muß man sich dieses Jahr wohl geduldvoll berappeln.. Grüße Luise
Mehr hier
Diese Aufnahme entstand am gleichen Ort und Tag, wie: Sie.hat.es.geschafft Es handelt sich auch um eine Plattbauchlibelle, jedenfalls die Reste davon. An dem Tag kam es zu einem regelrechten Massenschlupf dieser Libellen und diese hat es wohl nicht geschafft, muß vor dem Aushärten auf den Boden gefallen sein. Jedenfalls fiel sie mir auf, etwas abseits vom Teich an einem verotteten Baumstumpf, der sich als Behausung der Roten Waldameise entpuppte. Die Ameisen kommen auch mit großer Beute klar, si
Mehr hier
oder was sucht eine einzelne Ameise in ca. 1,5 m Höhe an einer Schlehenblüte? Viele Grüße Michael
Mehr hier
Wenn auch der Sonnentau für uns eine wunderschöne Pflanze ist, so bedeutet er doch für viele Tiere den langsamen wie sicheren Tod. Hier hat es vermutlich eine junge Ameise (?) getroffen. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Gebettet auf Bucheckern und bereits von Ameisen besucht lud eine verstobene Singdrossel zu dieser Aufnahme ein. Für mich ist in diesem Moment der Stille und des Todes auch Friedlichkeit enthalten. Nahtlos geht das Sterben in das Leben über. Stellvertretend stehen hierfür die schwarzen Ameisen. Partiell habe ich in der EBV abgedunkelt und leicht aufgehellt um die gewichtigen Bildteile zu betonen.
Mehr hier
für mich immer wieder faszinierend, welche Kräfte Ameisen haben...
Diese Ameise habe ich noch im Archiv gehabt. Das Bild habe ich mit dem kleinen 35mm Objektiv aufgenommen, weil zu der Zeit mein geliebtes 50mm in Reparatur war. LG, Marion
Mehr hier
Dieses Bild entstand gegen abend im letzten Sommer. Ich vermute, dass die Dicke eine Königin ist. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Izabela
Mehr hier
aber diese bunten Lichtkreise des Pancolareffekts empfand ich als einen passenden Beitrag zum Adventskalender Dann möchte ich euch allen hier im forum ganz besinnliche Weihnachtsfeiertage wünschen - bleibt vor allem gesund und munter und genießt die freien Tage mit euren Lieben! ~Barbara~
Mehr hier
Zwischen und unter alten Waschbetonplatten leben gerne Ameisen. Diese erwischte ich dabei, wie sie gerade dabei war, ein totes Insekt abzutransportieren. Ich kann mich erinnern, es war ungeheuer schwierig, überhaupt ein scharfes Bild von den kleinen Quirlen zu bekommen. Sie waren immer in Bewegung und der Autofokus meiner Fuji war ziemlich überfordert Zum meinem Glück haben sie das Insekt über eine ziemlich weite Strecke transportiert. So konnte ich immer wieder ansetzen Ich habe dann versucht
Mehr hier
Eine Fliegende Ameise trifft Flugvorbereitungen.
Eigentlich wollte ich nur ein Closeup dieses Frosches umsetzen. Als für einen kurzen Moment diese Ameise auftauchte und tatsächlich über ihn stieg, war ich froh, dass mein auf Liveview gestellter AF (so fotografiere ich normalerweise nie!) zufälligerweise ein paar Treffer aufwies Das war mehr Glück als Verstand.... Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
gleiche Ameise und diesmal mit der Schärfe auch auf dem Kopf....
war erst das dritte Mal unterwegs auf Insektenjagd... mit der Ameise habe ich mir kein einfaches Motiv ausgesucht... Leider ist der Kopf nicht so gut im Schärfebereich wie das Hinterteil der Ameise und trotzdem mag ich das Bild
Habe mich mal an den Blütendetails versucht, fand ich gar nicht so einfach. Jedenfalls habe ich mich über die Ameise auf der Blüte gefreut...
Ich war sehr erfreut wieder einen Grünspecht auf der Wiese anzutreffen und ihn eine Weile ablichten zu können. Die Spechtdame hatte da wohl eine Ameisenkolonie gefunden. Am Monitor sah ich dann eine Ameise über den Rücken zum Kopf und weiter zum Schnabel laufen. Sie (es war wohl eine Kampfameise) wollte bestimmt den Schnabel zuhalten und somit das Leben seiner Kumpels retten. Hier wurde sie aber wohl gerade entdeckt und wenig später mit einem Lächeln verspeist. Das ganze spielte sich in gehörige
Mehr hier
Wie jedes Jahr um diese Zeit, fangen die Ameisen an, den Ginster mit ihren kleinen Lauskolonien zu besiedeln. Sie 'melken' die Läuschen und das süsse Sekret, das sie absondern, ernährt die Ameisen. Bei der linken Ameise kann man den 'magischen' Tropfen vor ihren Mundwerkzeugen erkennen. Es ist der erste Versuch mit dem MFT 60er Makro, woran ich mich noch gewöhnen muss. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Liebes Forum, tatsächlich sind es heute zehn Jahre, da ich hier mitwirken darf. Und ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die das Forum und den Austausch darin möglich machen.In diesen zehn Jahren durfte ich hier viele Anregungen aufgreifen und vor allem lernen. Nicht nur über Technik sondern vor allem, wie man sich als Fotograf respektvoll und achtsam in der Natur verhält. Wertvolle Bekanntschaften, sogar Freundschaften sind für mich hier entstanden, die ich nicht mehr missen möchte. Dan
Mehr hier
Diese Aufnahme vom Ameisenshooting im Frühjahr habe ich noch im Archiv gefunden... Ich hoffe, sie gefällt ein bisschen... Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
...die 2 werden keine Freunde...
Ameise (keine Rote Waldameise, diese leben auf und im Sand?) beim Wegschleppen einer erlegten Kleinlibelle.
Eine fliegende Ameise,ob weiblich oder männlich kann ich leider nicht bestimmen,eine Arbeiterin ist es auf alle Fälle nicht.
Dieses Mal war es eine tote Hosenbiene (Dasypoda hirtipes), die auf der Fahrspur eines Sandweges lag. Ameisen bemächtigten sich der Insektenleiche, um sie zu ihrem Nest zu schleppen und dort zu zerlegen. Im Bild der Kundschafter und Vorbote der geschäftigen und geschickten Transport- und Recyclingbrigade. Binnen kurzer Zeit wurden es der Arbeiter immer mehr. Recycling in der Natur – eine weitere Dokumentation aus dem märkischen Sand. Viel Spass beim Betrachten und Gruss, Horst
Mehr hier
Zur Abwechslung einmal ein Waldfoto mit einer Ameise - oder ist es sogar eine Königin?. In Finnlands Wäldern gibt es sehr viele Ameisenhügel. Ameisenhügel mit unglaublichem Umfang und einer Höhe bis zu 2,40 Meter fand ich hier in sumpfigen Gebieten. Da sie durch die Felsen und den Sumpf sicher nicht so tief in die Erde reichen können wie in Deutschland, sind sie über der Erde um so größer.
Mehr hier
9 präparierte Nistkästen hängen im Garten, dieser wurde 2017 vom Wendehals bezogen. Große Freude! Bisher waren immer nur Star, Kohlmeise und Feldsperling drin. 10 Eier waren im Gelege, jetzt 8 Jungvögel, die Alten haben gut zu tun. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Sehr fürsorglich scheinen die Ameisen ihre "Haustiere", die Blattläuse zu betüdeln. Sie schützen sie vor Fressfeinden wie Marienkäfer, Schwebfliegenlarven oder Florfliegen. Dafür bekommen sie den von den Läusen ausgeschiedenen "Honigtau". Eine gelungene, recht harmonische Symbiose, wie ich bisher immer glaubte. Als ich heute noch einmal über diese Symbiose las, stellte ich fest, dass es ganz so harmonisch doch nicht zugeht zwischen den Ameisen und ihren Haustieren. Da die Ame
Mehr hier
Auf einer Waldlichtung entdeckte ich auf einem Strauch diese Ameise /Emse. Mit Verlangen stürzte sie sich auf die Blattläuse die zuckerhaltige Körperflüssigkeiten absondern.
Lange wird es nicht mehr dauern, bis die armen Läuschen vertrocknen und von der schon jetzt unbarmherzigen Sonne 'getoastet' werden. Dann verschwinden die Ameisen auch wieder von dem Ginster. Hier sieht man sie mit einem Tropfen Zuckernektar am Mäulchen, den sie durch das Melken der Läuse ergattert hatte. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
die Wärme lockt nun allenthalben.. auch die kleinen Waldameisen tun sich auf der bei vielen Insekten begehrten Wolfmilch gütlich Grüße Luise
Mehr hier
In diesem Jahr sehe ich mehr Krabbenspinnen als in vorherigen Jahren. Auch gibt es mehr Wildblumenwuchs. Meistens sind Bienen ihre Beute. Hier aber hatte sie eine Ameise gefangen. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Inkluse im Baltischen Bernstein (ca. 40 - 50 Mio. Jahre alt). Stacking-Aufnahme aus 28 Aufnahmen mit einer Bildbreite von 11 mm
Mehr hier
Da die Ameisenhochzeit hier recht gut angekommen ist, gibt es noch einen Nachschlag . Die Dame ist dann zwar doch nicht abgehoben, aber es sieht hier ja fast so aus, als wolle sie noch mal durchstarten. Viele Grüße sendet Katja
Mehr hier
Endlich finde ich mal wieder ein bischen Zeit für die Welt der Bilder. Eigentlich wollte ich ein Winterbild zeigen, aber beim Festplatten-Aufräumen stieß ich auf diese Ameisenhochzeit, der ich im letzten Sommer eher zufällig beiwohnen konnte. Es war gar nicht so einfach, in dem Gewusel ein Pärchen zu finden, das an einem Hochzeitsfoto interessiert war Viele Grüße sendet Katja
Mehr hier
.. gestatte ich mir einmal mit dieser kleinen Ameise auf zypressen-Wolfsmilch.. Die Pflanzen sind bei vielen Insekten sehr beliebt und auch einige der wichtigsten Frühlingsversorger.. habe der Ameise eine Zeit beim Schlecken zugeschaut.. Grüße Luise
Mehr hier
...waren das noch für die Ameisen. Es war noch nicht so heiss, und die Läuse hielten sich gut an der Ginsterpflanze.Jetzt ist das vorbei, und da man hier zur Zeit wegen der mörderischen Hitze kaum fotografieren kann, und es zudem weniger Insekten denn je gibt, zeige ich nochmal dieses Bild vom letzten Monat. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Hallo Forum, nach langem Bestaunen all der schönen Bilder hier, möchte ich mich nun auch einmal hier versuchen. Auch wenn ich "nur" eine "Kompakte" mit mir herumtrage, Versuch macht klug! Der Marienkäfer wollte Läuse naschen, die Ameisen waren dagegen und haben es ihm sehr deutlich zu verstehen gegeben. Er hat recht schnell eingesehen, dass er sich ein anderes Buffet suchen muss.
Mehr hier
Eine Rote Waldameise vor dem Eingang zu einem Ameisenbau.
Ameisen sind sehr reinliche Tierchen. Sie putzen sich alle paar Minuten. Diese ist gerade dabei, ihr Beinchen zu putzen. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Serie mit 14 Bildern
Bei den Ameisen konnte ich öfter kleine Kuss-Szenen zwischen bestimmten Exemplaren beobachten, wie auch hier. Andere gehen sich aus dem Weg. Die Ameisenwelt ist schon faszinierend. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Immer um diese Jahreszeit gegen Mitte-Ende Mai kann man die Ameisen mit ihren Läuschen auf dem Ginster beobachten. Wenn es dann heiss wird, verbrennen die Läuse buchstäblich und die Ameisen wechseln zum Wilden Anis. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
50 Einträge von 187. Seite 1 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter