50 Einträge von 1024. Seite 1 von 21.
In letzter Zeit sind einige nordische Singvögel in der Gegend, wie z.B der Trompetergimpel eine Unerart des Gimpels welche man nur am Ruf unterscheiden kann und auch die nordische Unterart caudatus der Schwanzmeise. Sie sind an einem reinweißen Kopf, scharfer Grenze in den schwarzen Nacken, viel weiß auf den Schirmfedern und einer sehr hellen Unterseite zu erkennen. Diese war mit ein paar weiteren nordischen Gästen und einigen mitteleuropäischen Schwanzmeisen unterwegs. Für mich sind Schwanzmeis
Mehr hier
Zur Zeit leben die Vögel noch im Schlaraffenland, Körner und Samen sind im Überfluss vorhanden und es ist besser, sie jetzt noch nicht zu füttern. Erst wenn sie es schwer haben, Futter zu finden, macht die Fütterung Sinn. Diese Aufnahme machte ich auf einem Streifzug durch die Natur, Freihand. Die letzten Sonnenstrahlen schienen gerade noch über die Bergkante und boten ein schönes Licht.
Mehr hier
"Alles ist Kunst, alles ist Politik"(Ai Weiwei 2019) Für mich ein lebendes Vorbild! https://www.youtube.com/watch?v=oHo6eoZxG9I Der Vogel kann sich nicht wehren!
Mehr hier
Langsam kommt für die Federknäuel wieder die harte Zeit. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Aktuell hört man die Rotkehlchen wieder singen. Meistens ganz in der Früh oder spät Abends. Schönen Sonntag euch allen!
Mehr hier
Sumpfmeise beim Sonnenblumenkerne ernten.
Hier hatte ich Glück, hatte eigentlich nicht vor einen Vogel zu fotografieren. Aber man nimmt was man bekommt
Mehr hier
und das sogar im Duett, wenn man genau auf den HG schaut. Ich hatte bislang noch diese Art so frei noch gar nicht gesehen und vor alem badend auch nicht. Hier sind es sogar zwei derselben Art hintereinander. Ich war echt happy und konnte einige Bilder machen. Wobei es dennoch nicht einfach gewesen ist, diese Hektiker im Kopfbereich scharf zu halten, zumal so nahe. Hoffe es gefällt etwas. Gruss Eric Technischer Exkurs: Hier Diesmal ein Punkt, wo der lautlose Verschluss einer DSLM wichtig für das
Mehr hier
Hallo zusammen, hier mal ein Bild eines gern gesehenen Gastes in Garten, der recht scheu und wie man sieht äußerst aufmerksam ist... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Hallo zusammen, bevor die Meisen anfliegen, peilen sie aus leicht erhöhter Position erstmal die Lage. Viel Freude beim Betrachten... Alfred
Mehr hier
Erst durch das Foto habe ich das winzige Teil, das aus der Schilfabdeckung um einem Baum heraussteckt entdeckt - die Kohlmeisen lieben diesen Platz für eine kurze Rast auf dem Weg zu den Futterstellen
Mehr hier
Die Fitisse (schreibt man das so ?) sind immer noch sehr aktiv und freuen sich, wenn die Sonne wärmt und die Fliegen dann fliegen. Unglaublich flink sind diese Kleinen. Sie schnappen sich die Mücken im Flug. Guten Flug durch die Woche Grüße, Helga
Mehr hier
sah ich diese Singdrossel auf einem Ast zwischen den Blättern sitzen. Sie saß dort ganz still und regungslos. Scheinbar störte sie sich nicht einmal an meine Anwesenheit, sodass ich ungewöhnlich nahe an sie heran kam um sie abzulichten. LG André
Mehr hier
..und dann wieder einen neuen Fischversuch starten
Mehr hier
heute mit Beute erwischt... Grüße, Helga
Mehr hier
Dieses Rotkehlchen begleitete mich vorgestern bei der Gartenarbeit.
...mit einem Fitis. angenehme Woche Euch allen. Grüße, Helga
Mehr hier
Neben den beiden weiblichen Haus- und Gartenrotschwänzen hat sich in diesen Herbsttagen ein junger männlicher Gartenrotschwanz, den ich bisher immer nur aus ca. 20 m Entfernung beobachten konnte, gestern endlich -auch wenn nur für wenige Sekunden- in meine Nähe begeben. Er schnappte sich ein Insekt aus der Astgabel am Ahorn und schon war er wieder weg. In meiner unmittelbaren Umgebung brüten meines Wissens keine Gartenrotschwänze. Umso mehr freue ich mich über die kurzen Besuche in Hebst und Frü
Mehr hier
Der Hausrotschwanz ist in meinem Wohnort gut vertreten. Bei den Gärten welche noch keine Schotterwüsten geworden sind zeigt er sich erfreulicherweise noch häufig. Diese Aufnahme entstand auf dem Gelände eines Getreide-Silos - dort ist er seit Jahren anzutreffen.
Jetzt ist momentan eine gute Zeit um Rotkehlchen auf den Sensor zu verewigen. Die Farben sin einfach viel schöner.
Mehr hier
Rotkehlchen vom vergangenem Herbst!
Am Rande unserer Pferdewiese waren vorletzte Woche einige Braun- und Schwarzkehlchen. Da es ca. eine Stunde dauert bis sie näher ans Auto kamen musste ich wirklich das letzte Sonnenlicht ausnutzen.
Der junge Goldammern genießt die Sonne
Dicht am Rand der Obstbaumwiese in meiner Nahe liegen einige schöne große Steine, auf denen sich Vögel gerne setzten, bevor sie den Weg zu den Büschen überqueren. Neben Rotkehlchen konnte ich darauf bereits Eichelhäher, Buchfinken, Meisen und ein Eichhörnchen beobachten.
...Kohlmeisen fehlen wohl in keinem Garten
Mehr hier
... ist jetzt vorbei. Sie machen sich auf den Weg nach Süden.
Früh am Morgen, wie an den Tautropfen zu erkennen ist, konnte ich aus der Nahdistanz diesen Jungvogel ablichten. Kritik ausdrücklich erwünscht! So wie ich kritisch mit anderen Bildern bin, kann ich auch Kritik verkraften. HG Paul
Nur kurz aus dem Unterholz aufgetaucht..VG Paul
Noch ein Foto aus dem schönen Bayern, wie man unschwehr an der Sitzwarte erkennen kann. Allen ein geruhsames Wochenende. HG Michael
(...... Klappergrasmücke sein. Sollte es nicht so sein, würde ich mich über die Richtigstellung freuen!) Also, wie wir nun wissen ist es ein Trauerschnäpper!
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Aus Garten, Feld und Wald.
... im letzten Lichte....
Bei uns im Innenhof hat dieses Jahr eine Amsel in einem Buchsbaum gebrütet. Es war total niedlich, als die drei Kleinen dann im Innenhof herumgehüpft sind. Hier hatte sich ein Küken direkt vor der Wohnung eines älteren Ehepaares zwischen Hauswand und -zugegeben- jahreszeitlich etwas verirrter Lampendeko versteckt. Links am Bildrand ist die zweite weihnachtliche Dekolaterne. Aber ich wollte da nicht extra umdekorieren. Es war auch so schon unbequem genug zwischen den Blumentöpfen und der Sorge,
Mehr hier
Gehört habe ich den kleinen kräftigen Sänger oft, nur sehen tut man ihn selten. Ich hatte das Glück, das der kleine Teichrohrsänger seiner auserwählten ein Ständchen gegeben hat. So hatte ich die Gelegenheit ihn fotografieren zu können.
Moin, ein kleiner Farbtupfer aus dem aktuell doch trockenen Garten. Gruss Eric
Mehr hier
Geduldig wartete der junge Neuntöter auf seine Eltern, die im Futter brachten. Es macht mir echt Spass die jungen Neuntöter zu beobachten Liebe Grüße Luca
Mehr hier
"Archivbild/Curacao 2015" Nach dem Kolibri möchte ich heute den Guinnessbuch-Lied-Rekordhalter der Singvögel vorstellen. Der auch auf Curacao lebende amerikanische Migrant schafft bis zu 2000 unterschiedliche Lieder in einer Stunde. Er ist Waldbewohner und ähnlich der Mönchsgrasmücke meist schwer zu sichten. P.S. Ein Zweig gestempelt
Mehr hier
Hat mich diese Klappergrasmücke mit ihrem Blick, oder ich sie mit der Kamera! Ist ein größerer Ausschnitt, habe mich über diese Begegnung aber sehr gefreut! Diese Grasmücke war überhaupt sehr kooperativ. ,,Gelächelt´´ hat sie leider nicht , dafür umso mehr gefressen. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
... alles ging sehr schnell Es war schon bemerkenswert anzusehen, dass sich die Fütterung im Fluge erledigen lässt. Sie sind wirkliche Flugakrobaten.
Mehr hier
mein Revier!
Neben Distel- , Kletten und an Wilder Karde sieht man sie im Sommer immer wieder an den Flockenblumen, oft unbemerkt sogar dicht an Straßenrändern- wie in diesem Fall!
Auch heuer konnten wir wieder eine der sehr seltenen Schwarzstirnwürger-Bruten bei uns in Österreich finden. Da Nest-, und Ästlingsfotografie ein sensibles und sehr heikles Thema ist möchte ich dazusagen dass es aus dem Auto aus möglich war aus ca. 20m Abstand in Ruhe die Fütterungsszenen und das Familienleben der faszinierenden Würger-Art zu beobachten und zu fotografieren ohne die Vögel in irgend einer Weise zu beeinträchtigen oder zu stören. Der Altvogel präsentierte sich öfters sehr schön mi
Mehr hier
Neben einem stark genutzten Radweg habe ich diese zwei kleinen Federbälle entdeckt, ein dritter war etwas weiter rechts am Stamm. Habe ein paar Aufnahmen gemacht und bin abgehauen, damit sie wieder ihre Ruhe haben, dort sind sie aber ziemlich an Menschen gewöhnt, einer hat sich sogar bei meiner Anwesenheit geputzt! Die zwei haben mir besonders gefallen, keiner wich von der Seite des Anderen. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
Schon lange habe ich gehofft ihn mal frei zu erwischen, sehr oft habe ich es gezielt immer wieder versucht und habe ihn nie wirklich schön zu Gesicht bekommen Hier habe ich eigentlich auf etwas Anderes gewartet (zeige ich in den nächsten Wochen mal) und plötzlich saß er da. Dass er dann auch noch so lange gewartet hat bis ich ein paar scharfe Bilder im Kasten hatte war besonders freundlich von ihm. Auch wenn er nicht so richtig nah ist gefällt mir die Einbindung des Lebensraums hier sehr gut und
Mehr hier
Hallo zusammen, die vielen Ameisen, die es dieses Jahr gibt führen zu häufigem Besuch des Grünspechts... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Bluthänfling präsentiert sich hier in gutem Licht und vor monochromem Hintergrund. Ich wartete gerade in der Flugroute der Kornweihe und nahm das Angebot für eine Aufnahme gerne an :;)
Irgendwie sehen die immer grimmig aus
Mehr hier
Manchmal versteckt, manchmal sichtbar wie hier, singt die Feldlerche auch vom Boden aus.
50 Einträge von 1024. Seite 1 von 21.

Verwandte Schlüsselwörter