50 Einträge von 224. Seite 1 von 5.
In letzter Zeit sind einige nordische Singvögel in der Gegend, wie z.B der Trompetergimpel eine Unerart des Gimpels welche man nur am Ruf unterscheiden kann und auch die nordische Unterart caudatus der Schwanzmeise. Sie sind an einem reinweißen Kopf, scharfer Grenze in den schwarzen Nacken, viel weiß auf den Schirmfedern und einer sehr hellen Unterseite zu erkennen. Diese war mit ein paar weiteren nordischen Gästen und einigen mitteleuropäischen Schwanzmeisen unterwegs. Für mich sind Schwanzmeis
Mehr hier
im Wald
Bild des Tages [2019-11-20]
Eine kleine Schwanzmeise im November, im Hintergrund perfekt angestrahltes (durch die Sonne ) Laub . Das Foto wurde nur minimal bearbeitet.
Serie mit 5 Bildern
Aus Garten, Feld und Wald.
Emsig sammeln die Schwanzmeisen (Aegithalos caudatus) in diesen Tagen Baumaterial zur Ausstattung ihres kugelförmigen Nestes, das häufig im dichten Unterholz, nahe eines Gewässers angelegt wird. Die Pfannenstielchen sind Meister des Nestbaus und so können sich diese kunstvollen Gebilde sogar mit dem Heranwachsen des Nachwuchses ausdehnen.
Schwanzmeise bei der Futterbeschaffung für den Nachwuchs.
Lange gesessen um die Flinken Schwirrer einmal im Flug zu erwischen, hat heute nicht ganz geklappt habe aber noch ein paar Tage bis sie flügge sind. Brüten bei mir in einer Blaufichte jedes Jahr.
Heute erschienen auch zwei krummschwänzige Schwanzmeisen an den Meisenknödeln in der Kirsche. Die muss man einfach gern haben. Der Schwanz deutet auf das Brutgeschäft hin, da haben sie nicht viel Zeit und holen sich nur etwas Energievorräte. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Zum Glück kommen die Schwanzmeisen gelegentlich an die Winterfütterung, wo man sie relativ einfach fotografieren kann - allerdings sitzen sie nie lang still an einer Stelle. Leider ist die Länge des Schwanzes hier nicht so gut zu erkennen, weil er nach schräg hinten gerichtet ist. Wenn man vom Schwanz absieht, sind es übrigens winzige Vögelchen.
Ja, sie zieht das untere fein befederte Augenlid über das Auge und gönnt sich etwas Ruhe! Sie hat 18 Sekunden geschlafen. In der Zeit hab ich ca 50 Aufnahmen gemacht, nur auf einer macht sie kurz das Auge auf!
Mehr hier
So ein flinker Vogel ist die Schwanzmeise, aber einmal war sie still auf dem Ast gesessen und da hatte ich sie erwischt! Gruß Joachim
Mehr hier
Endlich geht es wieder los. Die ersten Blüten öffnen sich am Waldboden, Falter erwachen aus dem Winterschlaf und die Schwanzmeisen sind fast schon fertig mit dem Nestbau. Grund genug, die fotografische Pause nach dem Umstieg auf MFT und einem grauen Winter zu beenden, endlich Menüstudium und die vielfältigen Funktionen mal in den Hintergrund zu rücken und einfach nur den lautlosen Auslöser betätigen. Die hibbeligen Schwanzmeisen(einfach nur mal die verdrehte Körperhaltung beachten) haben mir he
Mehr hier
im Wald aufgenommen. Sind immer zu zweit,trennen sich kaum.
Mehr hier
Von ca.20 Aufnahmen waren dieses und das erste gezeigte Bild die einzigen halbwegs brauchbaren Aufnahmen.
Mehr hier
….hab ich dieses kleine Federbällchen erwischen können. Eigentlich war ich ja wegen der Rehe unterwegs. Da ist ein kleines Grüppchen in meiner Nähe herumgeflogen. Sie waren sehr quirlig und immer in dichtem Gestrüpp. Ich war froh "dieses" wenigstens so erwischen zu können.
Mehr hier
kalt ist im Norden deutschlands schon, aber Schnee haben wir leider nicht. Außer diese kleinen süßen Schneebälle die hier hierherumfliegen und sich an der winterfütterung recht heimisch fühlen.
Ein Bild, was über 10 Jahre alt ist und noch mit der EOS 400D aufgenommen wurde. Da war es noch kälter als heute. Je kälter, umso mehr müssen sie Nahrung zu sich nehmen. Zurzeit stehen die Chancen also nicht schlecht, um sie wieder einmal vor die Linse zu bekommen. Und wie ich gerade sehe, Thomas zeigt es. BGE
hier das vorerst letzte Bild aus der Reihe Schwanzmeisen. Nord- und mitteleuropäische Schwanzmeisen trafen sich an der Winterfütterung ausgieig zu speisen. Wie das bei Verwandtenbesuch ja häufig so ist. Ich hoffe das Bild gefält euch auch so gut wie die letzten Bilder aus der Serie. Gruß Klaus th.
Mehr hier
Im Verhältnis zu den eh schon sehr quirligen miteleuropäischen Schwanzmeisen sind die nordeuropäischen Brüder und Schwestern wie der Hase zum Igel. Während sie die Tage zuvor zwar in der Gegend weilten und im dichten Gestrüpp die knospn von den zweigen knabberten, kamen sie an diesem Tag ausnahmsweise auch kurz an die "Winterfütterung". Man muss sich schon wundern, dass bei dem Bewegungsdrang eine Nahrungsaufnahme überhaupt möglich ist. Meist kam es mir vor als ob sie beim fressen mehr
Mehr hier
Gestern konnte ich einen Trupp von ca. 10 dieser herzigen Gesellen ausgiebig beobachten. Unten habe ich ein kleines Stückchen Ast gestempelt, was ich normalerweise nicht so gern mache, aber es hat doch etwas viel vom Motiv abgelenkt. Ein Sperber scheuchte die Truppe dann auf und sie flüchteten erfolgreich ins Dickicht. Schöne Grüße Samuel
Mehr hier
...schlüpfte diese Schwanzmeise durch den Magnolienstrauch
Das einzige Foto was ich im November gemacht habe. Ich bin durch die Natur spazieren gegangen und plötzlich tauchte ein Trupp Schwanzmeisen auf die in den Büschen nach Nahrung suchten. Dieser trockene Ast lag daneben und einige Schwanzmeisen machten für wenige Sekunden Rast darauf Beste Grüße Martin
Mehr hier
nördlicher Typ
zumindest beinahe... Schönes Wochenende allen, viele Grüße Tobias PS: wildlife Dresden
Mehr hier
Für Frauke jetzt hier meine Schwanzmeise Die sind immer so wahnsinnig flink und schwer zu erwischen. Leider war es auch recht dunkel an dieser Stelle.
Mehr hier
So flink, wie sie sich zwischen den Ästen bewegen, ist es gar nicht so einfach, sie zu erwischen. Gruß Thomas.
Mehr hier
Man stöhnt immer wie die Arten zurückgehen, ist sicher auch so. Aber wenn ich hier mal aufzähle kommen noch einige zusammen. Derzeit erwarte ich den Wendehals, hoffentlich kommt er bald. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Der Nestbau scheint ihn tüchtig mitzunehmen, sieht ganz schön gestresst aus. Gestern hat er die Rohrkolben vom Schilf auseinander genommen, und das Weiche zum Nest gebracht.
In unserem Grundstück baut seit heute ein Schwanzmeisenpärchen ihr Nest in eine Blaufichte. Konnte dadurch heute einige Fotos schießen die aber noch genauer gesichtet werden müssen. Werde sicher noch das Eine oder Andere Foto zeigen.
..bei uns zu Hause; in den Murauen doch gefunden: die Schwanzmeise.
...hab ich es geschafft, eine Schwanzmeise nahe und für mich zufriedenstellend abzulichten. Es War viel Glück und Zufall dabei , aber das ist ja oft so. Für mich die Schwanzmeise absolut die süsseste Meise, obwohl das ja geschwindelt ist. Denn die Schwanzmeise ist nicht enger mit den echten Meisen verwandt. Sie wird in die Überfamilie der Sylvioidea gestellt, zu der auch die Laubsänger, Grasmücken, Schwalben und Lerchen gehören. Trotzdem einfach nur süss... Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, immer wieder schön anzusehen die flinken Schwanzmeisen bei der Futtersuche, wenn sie von Ast zu Ast hüpfen oder kopfüber im Baum hängen. Hier handelt es sich um eine Unterart, was man an den zeichnungslosen Kopf gut erkennen kann. Meisten sind beide Arten, die nördliche und die südliche im Trupp vorhanden. Gruß Marko
Schwanzmeisen treten, zumindest im winter, immer in Rudeln auf. Vieleicht ist das der Grund warum sie weniger scheu sind als andere Meisenarten. Während ich sonst einen Abstand von 6 - 8 Metern einhalte, saß ich diesmal gerade 3 meter vom Ansitz ganz ohne Tarnung. Einfach nur stillsitzen, den Vögeln zuschauen und dem Geräusch des Auslösers lauschen. Welch ein friedlicher und beruhigender Tagesabschluss.
... und die Schwanzmeise übersteht es - hoffentlich! - doch !
eine kleine Schwanzmeise ich wünsch Euch allen ein schönes erstes Märzwochenende LG Barbara
Mehr hier
guten Abend ins forum heute konnte ich Schwanzmeisen bei mir beobachten, ich war sehr erfreut und hab auch einige Bilder gemacht liebe Grüße Barbara
Mehr hier
Heute war endlich mal wieder Licht an einem Wochenende.
Am Sonntag war ich wieder einmal an der Winterfütterung. Die üblichen Verdächtigen waren anwesend. Eine Schwanzmeise einigermassen gut abzulichten ist mir aber an diesem Tag das erste Mal so richtig gelungen. Sie sitzen einfach nie Still! Diese hier hat aber eine kurze Pause von ein paar Sekunden eingelegt um sich kurz aufzuplustern.
Die Schwanzmeisen sind die einzigen Singvögel, die auch gerne in der Dämmerung an unsere Futterstelle kommen.
Schon bald ist es wieder soweit und die Tiere bringen wieder mehr als 100% um ihre Gene weiter zu geben und Nachwuchs unter schwierigsten Umständen gross zu ziehen. Als ich damals zufällig auf dieses Schwanzmeisenpaar stiess, und meine neue Ausrüstung dabei hatte, durfte ich miterleben, welchen Aufwand diese kleinen Vögel betreiben, bis so eine Bruthöhle gebaut ist. Das war ein ständiges kommen und gehen mit oftmals winzigen Flechtenteilchen im Schnabel. Der Bau beanspruchte etliche Tage und als
Mehr hier
Bei diesem Wetter muss man auf das Archiv zurückgreifen.... Schwanzmeise aus März 17
Mehr hier
Das ist eine von einigen Schwanzmeisen. Hatte ich vorher auch noch nicht gesehen. Lustig wie die süssen sich von Ast zu Ast hangeln. Ich weiss nicht ob die Schwänze so lang wirken weil die Körper noch kleiner sind oder ob die wohl noch kürzer werden?!
Mehr hier
Sobald die Schwanzmeisen das Nest mit viel Mühe fertig gebaut haben, wird es innen mit weichen Federn ausgepolstert.
aus dem Wohnzimmerfenster
Nein, nach vorne! Eine von einigen Schwanzmeisen an meiner Futterstellen...die kommen jetzt wieder regelmäßig, meist zu bestimmten Uhrzeiten...soooo schön! LG Sigrun
Mehr hier
Nebel, Eisregen, wird nicht hell, ..... also ran an die Konserven, Jahreszeit passt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
habe ich grade noch beim Abflug erwischt und das vor einem tollen HG wie ich finde. Hoffe es gefällt ein wenig... LG Sigrun
Mehr hier
ein Urlaubsmitbringsel LG Barbara
Mehr hier
...vom Vorjahr
... solches Zeugs in sich rein stopfen, scheint der Kleine in der Mitte zu denken Auf jeden Fall war es ein riesen Spaß dabei zuzusehen VG Steffen
Mehr hier
50 Einträge von 224. Seite 1 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter