Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Naturfotografie an den Grenzen des Ertäglichen
© Alfred Tschui
Naturfotografie an den Grenzen des Ertäglichen
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/137/686162/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/137/686162/image.jpg
Nach Ruanda fahren
Berggorillas besuchen
2 Stunden den Berg hochlaufen
Berggorillas gefunden
Es beginnt leicht zu Regnen
Regenjacke und Rucksacküberzug auspacken
Ranger sagt: nur Kamera auspacken und Rucksack liegenlassen
Kamera mitnehmen
Plastiktüte für Kamera mitnehmen
Bilder machen
Es beginnt stark zu regnen
Meine D3s und das 70-200 seien abgedichtet
Stimmt aber nicht
Wasser dringt ins 70-200
Egal, abschreiben und Bilder machen
Es beginnt noch viel stärker zu regnen (noch nie erlebt in 41 Jahren)
Trekking abgebrochen, alle wollen zurück
Bilder machen geht nicht mehr
2 Stunden zurücklaufen bei vollem Regen
Alles komplett Nass bis auf die Unterhosen
Rucksack Nass, Geld Nass
Einer der 3 Speichertanks war im Rucksack
Nun waren es noch 2 Speichertanks
Alles trocknen was geht
Nächster Tag beginnt ohne Regen
Nochmals zu den Gorillas laufen
Schlechte Stimmung, mein 70-200 beschlägt von innen
Keine Bilder machen
Gorillas anschauen und geniessen (auch zu empfehlen)
Gute Stimmung, Beschlag im 70-200 hat nach 30min an der Sonne getrocknet
Bilder machen
Bei gutem Wetter zurücklaufen
Einen Jack Daniels bestellen
Zufrieden sein über das erlebte
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 538.4 kB, 720 x 900 Pixel.
Technik:
Nikon D3s, 70-200 bei 130mm, 1/125s, F5, EV-1, Beschnitt 3:2 auf 5:4
Ansichten: 16 durch Benutzer, 262 durch Gäste, 744 im alten Zähler
Schlagwörter:,
GebietRuanda
Rubrik
Säugetiere:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.