Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Wachsrose
© Thorsten Stegmann
Wachsrose
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/100/501047/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/100/501047/image.jpg
Moin,

ein weiteres Bild aus Fuerte, diesmal in dieser Rubrik :-)

Ein Ausschnitt aus einer Wachsrose (Anemonia sulcata) in einem "Gezeitentümpel" im Felswatt an der Küste Fuerteventuras.

Diese im Mittelmeer und an der atlantischen Ostküste häufige Seeanemone, besiedelt flache Küstengewässer. Die Farbe der grünlichgelben, an den Spitzen oft violett gefärbten, hunderten Tentakel rührt von der Symbiose mit Einzellen (Zooxanthellen). Die Tentakel sind im Gegensatz zu anderen Arten nicht einziehbar. Nahrung wird mit ihnen mit Hilfe von Nesselzellen erbeutet und besteht meist aus Wirbellosen.

Das ganze in der großen Abbildung zu sehende Tier ist hier zu sehen:

Der Gezeitentümpel war nur eine winzige "Pfütze" und wenige cm tief, so dass die Tentakel an der Wasseroberfläche eine Ebene bildeten. [Und ihr könntet jetzt natürlich auch versuchen heraus zu bekommen - WO - dieser Ausschnitt im Tier liegt ;-)]

Und hier der Lebensraum (Gezeitentümpel im Felswatt) mit meiner in diesem Moment nutzlos herumstehenden Digiskopie-Ausrüstung ;-):

Ich hoffe es gefällt (und ich hoffe, großes und die kleinen Bilder sind diesmal richtig sortiert ;-)).
Grüße, Thorsten

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2011-02-24
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 384.0 kB, 900 x 675 Pixel.
Technik:
Canon Powershot SX20 IS + Marumi Acromat +5, 1/60stel, f5, ISO80, -0,7 LW, frei Hand - IS, Ausschnitt ca. 80%, EBV: Übliches; 12:59 Uhr, Sonne (selbstverschattet)
Ansichten: 10 durch Benutzer, 222 durch Gäste, 552 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Farben und Formen:
←→
Serie
Fuerteventura:
←→