Hallo, viele Versuche habe ich benötigt den flinken Hummelschwärmer einigermassen in Szene zu setzen. Vielleicht gefällt die Aufnahme ein wenig? Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Jörg
Mehr hier
Hallo zusammen, das Bild habe ich schon im Mai dieses Jahres gemacht. Ich glaube, das ist der erste Hummelschwärmer, den ich in den letzten 10 Jahren bei uns gesehen habe. VG Lothar
Mehr hier
hat mir in meinem Garten dieses Jahr einige seltene Begegnungen mit noch selteneren Faltern und anderen Insekten beschert. Von denen sehe ich normalerweise nur wenige Exemplare pro Jahr,wie z.B. Schwalbenschwanz oder Taubenschwänzchen. Dieses Jahr wimmelt es von Schwalbenschwänzen,Segelfaltern,viele Taubenschwänzchen,zig Kaisermäntel und Kleine Eisvögel. Ein Favorit war der FUnd eines Hummelschwärmers, von dem ich euch ein Bild zeige. Vielleicht könnt ihr meine Freude nachvollziehen. Gruss Otto
Mehr hier
saugt an einer Natternkopfblüte. Der Hummelschwärmer ist ähnlich wie das Taubenschwänzchen eine tagfliegende Nachtfalterart, der sich nicht auf die Blüten setzt. Die Nektaraufnahme erfolgt ähnlich wie bei den Kolibris während des schnellen Fluges. Die Scharfeinstellung und Verfolgung durch den Sucher der Kamera ist ein Glücks- und Geduldspiel, da der Falter nur für einen kurzen Augenblick die Blüten besucht und ständig seine Position wechselt. Neben vielen erfolglosen Aufnahmen gelangen mir nur
Mehr hier
Dieser Hummelschwärmer sitzt hier auf der Nahrungspflanze seiner Raupe, der roten Heckenkirsche, Lonicera xylosteum.
Der Hummelschwärmer ist ein eher kleiner Schwärmer und fliegt ähnlich dem Taubenschwänzchen tagsüber von Blüte zu Blüte. Seine Raupe ernährt sich von den Blättern der Heckenkirsche (Lonicera).
Mehr hier
Man braucht schon eine gehörige Portion Glück, diesen kleinen, tagfliegenden Schwärmer mal sitzend anzutreffen. Doppeltes Glück war, dass die Sonne nur milchig durch die hochliegenden Wolken schimmerte und das Licht schön weich machte. Bin gespannt, ob diese Aufnahme jemandem gefällt. Schöne Grüße
Mehr hier
Liebes Forum, dieses Bild ist nur bedingt als Naturfoto einzustufen, da das Argentinische Eisenkraut eine Zierpflanze in unserem Garten ist. Der Hummelschwärmer kam aus eigenen Stücken vorbei und eigentlich dachte ich ein Taubenschwänzchen zu fotografieren. Erst am Rechner wurde mir klar, dass es sich um einen Hummelschwärmer handelt. Den kannte ich bis dahin gar nicht. Angela Janssens Aufnahme, die Sie vor ein paar Wochen eingestellt hat, gab mir dann Gewissheit. Wenn ihr also mal ein Taubensch
Mehr hier
Der Titel hat zwar nichts mit dem Film zu tun, aber irgendwie kam er mir in den Sinn
gehört sicher auch dazu, einen fliegenden Hummelschwärmer scharf abzulichten, aber auch gaaaaaanz viel Geduld. Darin habe ich mich mal geübt. Wer sie mal beobachtet hat, weiß, wie flink und stellenweise hektisch sie sind....
Mehr hier
....fliegen gerade einige in meinem Garten,worüber ich mich sehr freue,da ich sie vorher noch nie gesehen habe. Gruss Otto
Mehr hier
...endlich sind sie wieder unterwegs. Die Aufnahme entstand in Thüringen, aber ich bin mir sicher, dass sich auch hier in Mecklenburg in den nächsten Tagen etwas rührt. Schönes Wochenende Monty
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter