Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
~Risikoreiches Hobby~
© Thorsten Stegmann
~Risikoreiches Hobby~
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/61/309982/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/61/309982/image.jpg
Vielen ist der Naturfotograf "Claus Santa" weniger als User dieses Forums bekannt, denn in seiner hauptamtlichen Tätigkeit als "Jahresend-Kinder-Erfreuer".

Auch wenn er regelmäßig ins Forum schaut, so haben wir bisher noch keine Naturfotos von ihm zu sehen bekommen. Er bedauert das, hat aber gerade im Dezember nicht so recht viel Zeit für das Naturfotografen-Forum. Z.B. aber hat er sich den Tipp zum Einsatz des schwimmenden Tarnzelts bei Reiheraufnahmen hier im Forum abgeguckt und die Methode versucht zu verfeinern.

Einer seiner berufsbedingten Vorteile, die Möglichkeit sich und Gegenstände (Kamera und Tarnzelt) zu verkleinern, um mit seinen Gefährten (Rudolf et al.) zwecks Bescherung auch durch enge Schornsteine hindurchfliegen zu können, ist zwar naturfotografisch teilweise ein großer Vorteil für ihn, wurde ihm jüngst bei Ausübung seines Hobbys aber fast zum Verhängis.

Der zu sehenden prekären Lage entkam er nur mit Glück und dem vehementen sowie unerschrockenen Einsatz seines großen roten Dinkelkissens, das er immer dabei hat. Jenes wird von ihm zu gewissen Tagen im Jahr ausnahmsweise auch zum Geschenketransport zweckentfremdet.

Das Foto der brenzlichen Situation hat sein guter Freund "Niko Laus" vom Ufer aus aufgenommen. "Niko" hat es mir zur Verwendung im Rahmen des Forum-Adventskalenders "geschenkt", ich fand es gestern Morgen in einem meiner Stiefel.

Außer ein paar Schrammen und einem gebrochenen Bein ist "Claus Santa" in diesem gefährlichen Moment zum Glück nichts passiert, dennoch wird er vermutlich noch mindestens vier Wochen ans Krankenbett gefesselt sein, so dass seine Stelle für dieses Jahr momentan vakant ist.

Die "Ho-ho-ho GmbH" bittet daher um Bewerbungen auf den Job, mit Lichtbild (als Naturdokument), unter Chiffre 24-12-2009 an: Eisfach 0815, Nordpol 1. Bewerber müssen als Voraussetzung mit extrem aufgedrehten Kindern gelassen und freundlich umgehen können und einen natürlich gewachsenen, weißen Rauschebart besitzen (weibliche Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt). Eine Vergütung des immensen Arbeitsaufwands ist nicht vorgesehen. Man muss mehrere Kontinente und Milliarden Haushalte gleichzeitig bedienen, nicht so einfach... das bedeutet ein/zwei Tage Stress. Der Job hat aber den angenehmen Nebeneffekt, dass man sich selbst - kostenfrei - mit jeder beliebigen Kameraausrüstung "bescheren" kann!

Ich wünsche "Claus" von hieraus gute Bescherung... ähh... Besserung, bei der nächsten Gelegenheit weniger Pech bei den Reiherfotos und bedanke mich bei "Niko" für das Foto-Geschenk!

Schöne und v.a. stressfreie Advents- und Weihnachtszeit Euch allen!
Grüße (auch im Namen von "Claus" und "Niko"),
Thorsten
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Keine Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 366.4 kB, 900 x 600 Pixel.
Ansichten: 9 durch Benutzer, 212 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Adventskalender:
←→
Rubrik
Glückwünsche, Grüße, Abschied:
←→