Aale
© Uwe Ohse
Aale
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/303/1516118/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/303/1516118/image.jpg
Heute habe ich vier Aale gesehen.

Der Erste lag ein paar Meter vom Ufer weg, und ich bin mit vollem Tempo auf ihn zu geschwommen (in der Ecke habe ich seit Monaten keinen größeren Fisch mehr gesehen).
"Oh. Nanu? Aal? Aal!"
Vollbremsung, da war er fast schon unter mir.
"Aber er ist bestimmt gleich weg."
Nein. Er blieb.
Beruhigen. Durchatmen. 10 Sekunden warten.
10? Nein. Um die 8. Dann startete der Aal durch. Und weg war er.

Zwei bis vier lagen auf einer Sandbank im See herum, und suchten am Boden herum. Nummer 2 habe ich entdeckt, bin abgetaucht, habe ein paar Bilder gemacht, aufgetaucht (atmen ist ja so lästig), abgetaucht, Bilder, aufgetaucht, ein bisschen hintergeschwommen, weil der Aal sich bewegt, abgetaucht, er bewegte sich weiter. Bilder gemacht.
"Oh. Noch ein Aal."
Hätte auftauchen sollen, unterlies das, machte Bilder (ich kenne meine Reserven). Gut so - denn der linke Aal verschwand bald auf Nimmerwiedersehen.
Nummer vier lag dann nicht weit davon entfernt.

Wie es aussieht, wenn ein Aal verschwindet, zeigt das Bild im Anhang (Nummer 4 machte die Wolke, Nummer 2 müßte halb auf dem Bild sein).

Die Artefakte im grünen Hintergrund sind Wasserpflanzen, von denen ich eigentlich gehofft habe, sie noch auf das Bild zu bekommen, aber an der Stelle war die Sicht eher bescheiden.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2018-08-16
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 502.2 kB, 1333 x 889 Pixel.
Technik:
Olympus XZ-1, 6mm (entsprechend 28mm Kleinbild)
1/100 Sek., f/2.5, ISO 100
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 65 durch Benutzer, 115 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Andere Fische:
→