Lindenschwärmer, Mimas tiliae
© Peter Schmidt 2
Lindenschwärmer, Mimas tiliae
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/241/1209161/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/241/1209161/image.jpg
Noch ein Bild des Lindenschwärmers.
Diesen großen Nachtfalter kann man in jeder Ortschaft finden, solange in den Parks und Alleen Linden wachsen.
Trotzdem bekommt man ihn nur selten zu Gesicht, da er eine recht versteckte Lebensweise hat.
Die Raupen leben nicht nur an Linden, doch werden diese bevorzugt.
Die Falter selbst haben einen verkümmerten Rüssel und können keine Nahrung zu sich nehmen.
In ihrem kurzen Leben geht es nur um Fortpflanzung.
D.h. Männchen sucht Weibchen, begattet es, und diese legt dann in den wenigen Tagen, die ihr zur Verfügung stehen, die Eier ab.

Letztes Jahr konnte ich einige Raupen finden.
Dieses Tier stammt aus dieser Zucht.

Hoffe, es gefällt euch.
Autor: ©
Eingestellt:
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 242.7 kB, 1498 x 998 Pixel.
Technik:
Canon EOS 500D, 60mm
1/50 Sek., f/4.5, ISO 200
Manuell belichtet, Manueller Weißabgleich, Beeinflusste Natur
Ansichten: 88 durch Benutzer, 375 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Schwärmer:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.