Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 210. Seite 4 von 5.
~ Herbstregen an der Verzasca ~
1 Woche nach dem sehr intensiven und kreativen Treffen mit Klaus Steegmüller kamen wir auf dem Heimweg nochmals dort vorbei. Jetzt war es endlich richtig Herbst geworden und durch den Regen - es schüttete aus allen Kübeln - ergab sich eine zusätzliche Intensivierung der gigantischen Farbstimmung. Auch der sonst so moderate Wasserfall wuchs schlagartig zu einem gewaltigen Sturzbach an. Der Regen macht das Bild evtl. ein wenig flau, strört mich aber nicht.
Mehr hier
Regenmalerei
Bei der Ankunft im Verzascatal regnete es in Strömen. Hier hatten, in eine Felsrinne bei Lavertezzo herab rinnende Wassertropfen ein interessantes Gemälde geschaffen. Es erinnerte mich spontan an steinzeitliche Höhlenmalerei.
Quellbach der Verzasca
Bei Fusio im oberen Verzascatal mündet dieser Quellbach in die Verzasca.
~ Verzasca-Lurchi ~
Melde mich zurück vom Herbsturlaub mit dem WoMo. Wir waren im Verzasca-Tal, wo ich mit Klaus Steegmüller ein sehr intensives und vergnügliches Foto- Meeting hatte z.T. bei sehr heftigem Regen. Hierbei entstand auch diese Lurchi-Aufnahme.
Mehr hier
Verzasca- Wal
Angler erzählen sich gerne Geschichten von großen, dicken und schweren Fischen. Naturfotografen berichten von seltenen Tieren und Pflanzen in großartiger Umgebung - und liefern dazu selbstverständlich das "Beweisfoto" gleich mit. Hier das Foto von einem Wal in goldenen Fluss. Ich hoffe, ihr glaubt mir das! Manipuliert habe ich jedenfalls nichts.
Mehr hier
Im Morgenlicht
Die Morgensonne hatte die herbstlichen Maronen- oder Buchenwälder im Verzascatal beleuchtet und für kurze Zeit ein traumhaftes Fotolicht gezaubert. Der Fluss lag noch im Schatten während sich die Herbstfarben im absolut klaren Wasser spiegelten.
Verzasca 2 Verzasca 1
Serie mit 31 Bildern
Bilder vom Herbst 2010 und 2011
Schießendes Wasser
Ein weiteres Bild von der wilden Verzasca. Details vom schießenden klaren Wasser mit Lichtspiegelungen faszinieren und regen zu Darstellungen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln an.
Verzasca 2
Die Verzasca ist ein Wildfluss mit enormem Gefälle und großer Wasserwucht. Bei Hochwasser transportiert sie Felsbrocken von beachtlicher Größe und fräst sich durch das anstehende Grundgebirge. Die ungestüme und zum Glück auch ungebändigte Wasserkraft kann unterhalb der alten Bogenbrücke von Lavertezzo bewundert werden.
Verzasca 1
Ein erstes Bild von meiner Herbsttour mit Martin Schmidt an die Verzasca.
Glasklar
Glasklar ist das Wasser der Verzasca und gibt den Blick frei in die "Unterwelt". Leider war das Licht nicht auf meiner Seite (bedeckt und Hochnebel), aber ich hoffe, Euch trotzdem einen kleinen Eindruck vermitteln zu können.
Mehr hier
Hindernisse2
Mal ein ähnliches Bild, aber eine etwas andere Perspektive. Vielleicht gefällt es ja besser?
Wilde Wasser2
Hier mal ein Bild mit größerer Brennweite.
Wilde Wasser1
Eine Kaskade im Flusslauf der Verzasca, bei der man die Gewalt des Wassers erahnen kann. Ich war mir mit dem Ausschnitt nicht sicher und stelle mal zwei verschiedene Bilder ein. Mich würde sehr interessieren, wie ihr es seht und was evtl. noch eine bessere Lösung gewesen wäre (fahre in der nächsten Woche wieder hin und könnte es ausprobieren). Allerdings ist das Ufer ein ziemlich steiler Fels, was leider nicht so herauskommt.
Mehr hier
Ruhepol
Wie ein Ruhepol wirkte dieser Stein mitten im Fluss.
Blaues Gold
Einige Minuten nach dem ersten goldenen Bild veränderten sich die Farben total. Trotzdem gefiel mir das Farbspiel sehr gut. Ich hoffe Ihr habt auch etwas Freude daran.
Weißer Schleier
Wie ein weißer Schleier legt sich die feine Gischt über den Felsen.
Hindernisse
Überall liegen mitten im Fluss dicke Felsen, die das Wasser durcheinanderwirbeln. Immer wieder ist man überwältigt von der Wildheit und Schönheit dieses Flusses. Ich hoffe, ihr mögt noch einige Bilder sehen.
Fels in der Brandung
An einer schmalen Stelle der Verzasca stemmten sich diese beiden Felsen gegen den Strom.
Grüne Oase
Eine Oase der Ruhe inmitten der wild tobenden Verzasca, so erschien mir dieser Platz. Vielleicht könnt ihr es nachempfinden? (Ich habe meinen Anspruch einfach mal in Fortgeschritten geändert *Kopfeinzieh*)
Mehr hier
Eine andere Welt
Beim Anblick dieses Flusses im Verzascatal, fühlt man sich wie in eine andere Welt versetzt. Die fantastischen Farben und Muster der Felsen sowie die Wildheit des Flusses beeindrucken immer wieder.
Unglaublich
Fasziniert war ich über die unglaublichen Farben und Formen der Felsen an der Verzasca! Obwohl ich keine Erfahrung in der Landschaftsfotografie habe, traue ich mich mal einfach, es hochzuladen. LG Anne
Mehr hier
Schwebend II
Hier mal etwas mehr Stängel (für Pascale). Aber wieder nichts für Schärfefans . Vielleicht gefällt es ja doch jemandem. LG Anne
Mehr hier
Schwebend
Ein Mitbringsel von einer Wanderung an der Verzasca. Ich hoffe die kleine schwebende Hepaticablüte gefällt ein wenig. Sie tanzte zwischen vielen Buschwindröschen einen einsamen Tanz. LG Anne
Mehr hier
~ Verzasca in S/W. ~
Ich denke, das paßt nun in diese Kategorie. Neubearbeitung einer schon mal gezeigten Aufnahme durch Umwandlung nach." monochrom ". Es handelt sich um Granit - Strukturen im Flußbett der Verzasca, unten über und oben unter Wasser. Beim genaueren Hinschauen kann man mehrere Kaulquappen erkennen.
Mehr hier
~ Das Grün der Verzasca ~
Von diesem intensiven Smaragdgrün hat sie ihren Namen. So erlebte ich sie vergangene Woche im Herbst. Wenn irgend möglich habe ich vor , nächste Woche nochmals hinzufahren, wenn die Herbstfärbung voll ausgeprägt ist. Für evtl. Kritiker sei angemerkt, daß das Bild nicht kippt, die cam wurde sowohl mit Gitterlinien als auch mit virtuellem Horizont ausgrichtet.
Mehr hier
~ Ein Hauch von Gold ~
Vor 4 Jahren hatte ich an der Verzasca das einmalige Erlebnis einer vollständigen Spiegelung der Herbstfarben im Wasser, diesesmal erwischte ich noch soeben einen Teil davon. Hier der link zum anderen Bild : Goldene Verzasca Bin mal gespannt, wie dieses Bild wirkt und ankommt.
Mehr hier
~ Vorfreude ~
Bald ist es wieder soweit, in 1 Woche geht es mit dem WoMo nach Italien und auf dem Heimweg zurück über das dann voll in den Herbstfarben stehende Verzascatal. Die Vielfalt der Laubbäume mit einem hohen Anteil an Eßkastanien sorgt für diese einmalige Farbgebung. Hier eine Aufnahme vom vorletzten Jahr.
Mehr hier
~ Wasser und Stein ~
Das Grafische dieser Stein-und Flußlandschaft zieht mich immer wieder auf`s Neue in seinen Bann...
Strukturen ~
Bei jedem Aufenthalt im Verzascatal entdeckt man neue Motive, es wird einem niemals langweilig, dieser Flußlauf mit seinem Urgestein hat unendlich viel zu bieten. Für mich ein kleines Stück Paradies. Hier ist Natur als Künstler allgegenwärtig...
~ Türkenbund ~
Wie ich bei den anderen Bildern schon erwähnt habe, bietet das Verzascatal nicht nur eine grandiose Landschaft, sondern eine ebensolche Arten-Vielfalt, was Fauna und Flora betrifft. Bei einer Wanderung am Fluß entlang kamen wir duch Kastanienwälder voller wild blühender Türkenbund-Lilien. Bewußt habe ich Offenblende gewählt, um die herrlichen Reflexe der dahinfließenden Verzasca im HG auch rund zu bekommen. Die selektive Schärfe auf einer Blüte reicht mir völlig.
~ Urgewalten ~
Bild des Tages [2009-07-26]
Hier eine Aufnahme von oben auf die Verzasca. Man erahnt die unglaublichen Urgewalten der Natur, die hier im Laufe von Jahrmillionen dieses gigantische Flußbett geschaffen haben.
~ Unter`m Sonnenschirm ~
Hier ein weiteres Mitbringsel aus der reichhaltigen Flora und Fauna des Verzascatales,Thymianwidderchen an Lichtnelke. Es entstand so nebenbei auf einem Spaziergang zwischen Frasco und Sognono.
~ Formen und Farben ~
Hier eine Nahaufnahme von den gewaltigen Felsformationen der Verzasca. Einer meiner Favoriten. Man sieht, wie sie sich diagonal durch`s Bild schlängeln und eine ungeahnte Vielfalt von Farben und Strukturen zeigen. Rechts hinten entleert sich eine Gletschermühle.
~ Strukturen der Verzasca ~
Hier eine weitere Aufnahme vom imposanten Felsmassiv im Flußlauf der Verzasca. Wie im ersten Bild beschrieben, kann man hier sehr gut die uralten geologischen Steinstrukturen, den hellen Orthogneis und den dunklen Paragneis voneinander unterscheiden. Dazwischen finden sich viele z.T. nur angedeutete z.T größer ausgebildete Gletschermühlen.
~ Orchidee am Bach ~
Bei einer Wanderung im oberen Verzascatal fand ich diese Orchideen an einem kleinen Wiesenbächlein wachsend. Ideal für eine Offenblendenaufnahme mit Reflexen, auch wenn es für intensivere noch zu früh am Tag war. Ich denke, es handelt sich um eine " Fuchs Fingerwurz ".
Mehr hier
~ Wasser und Stein ~
Hier eine weitere Aufnahme von unserem Kurzurlaub mit dem WoMo im Verzascatal. Wie bereits bei der anderen Aufnahme erwähnt ist das Flußbett geprägt durch die grandiosen Steinformationen. Ein wahres Eldorado für den Landschaftsfotografen.
~ Verzasca ~
Vom intensiven Grün hat die Verzasca, für mich einer der beeindruckensten Alpenflüsse ihren Namen. Im Verlaufe von Jahrmillionen haben sich hier 2 Gesteinsstrukturen gebildet, welche ganz typisch für die markante Gestaltung des Flußlaufes sind. Der helle " Orthogneis " ist durch Metamorphose aus Granit entstanden und läßt sich scharf vom dunklen " Paragneis " abtrennen, welcher sich aus Sedimenten gebildet hat.
Mehr hier
Natur pur
Das Verzascatal mit der schönen Landschaft ist ein wildes Tal.
~ Im Fluß ~
Mit dem AFS meines Telezooms erwischte ich vom tiefen Standpunkt aus dieses über eine Stromschnelle in der Verzasca fließende Herbstblatt. Der Schnitt war wegen des trotz Offenblende störenden HG`s nötig.
Mehr hier
Verzasca im Frühling
Mußte mal wieder ein Landschaftsbild reinstellen, um die Insektenschwemme etwas aufzumischen. Hier eine Spiegelung der Frühlingsfarben im Flußbett der Verzasca.
Wasser
Mit dem Frühling wächst in mir wieder die Sehnsucht nach meiner Verzasca. Ende April ist es wieder soweit, dann werden wir wieder dort sein. Hier ein Ausschnitt aus dem Flußlauf.
Am Goldfluß
Hier noch ne 2 Jahre alte Konserve, die ich soeben ausgegraben habe. Die Farben der im letzten Licht eines kalten Hersbtabends stehenden Kastanienwälder spiegeln sich im Flußlauf der Verzasca.
Natur pur
Um Euch noch einen Eindruck im Weitwinkel vom Val Osola zu geben... Bei solch extremen Landschaftsbildern bin ich von Digital immer noch nicht ganz überzeugt, zumal ich dort vor Jahren noch mit der Mittelformat-Kamera und dem Velvia fotografiert habe.
Mehr hier
Val Osola
Der Berufsstreß hat mich voll im Griff, weshalb ich leider nur sporadisch hier sein kann. Hier noch eine Aufnahme aus dem wildromantischen Osola-Tal, welches bei Brione in das Verzasca-Tal mündet.
Val Osola
Hier eine Szene aus dem Val Osola, einem Flußtal, das bei Brione in die Verzasca mündet. Es ist teilweise noch wilder und urwüchsiger als das Verzasca-Tal selbst.
Strukturen
Hier noch ein Detail aus dem Flußbett dr Verzasca. Man sieht hier schön die Maserung des granitartigen Gesteines außerhalb und innerhalb des Wassers. Sehe gerade, daß ich es wohl einen Tick zu sehr geschärft habe...
Wasser und Stein
Das herrliche Bild von Heike hat mich dazu animiert, nochmals in der Verzasca-Konserve, in der ich Gott-sei-Dank noch einige Bilder habe rumzuschauen und da viel mir dieses hier auf. Eine Wasserkaskade, in Jahr-Millionen geformt aus Stein. Leider mußte ich es oben aufgrund des unschönen HG ein wenig beschneiden, was den Schnitt vielleicht etwas knapp erscheinen läßt.
Mehr hier
Das goldene Herz
Hab da noch was ausgegraben. Diese Aufnahme entstand vor 2 Jahren, als wir den bisher intensivsten Goldenen Herbst im Verzasca-Tal erlebten. Die relative Unschärfe an den Wasserrändern rührt von der leichten Unruhe des Wassers bei 1/5 Sekunde. Findet Ihr das störend ? Ist es Euch zu dunkel ? Bin mir aber mit der Qualität nicht so ganz im Klaren, da noch mit der D 70 aufgenommen. Da ich es evtl. zu einem Wettbewerb einsenden möchte, wäre ich für kritische Anmerkungen dankbar .
Mehr hier
50 Einträge von 210. Seite 4 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter