Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 225. Seite 3 von 5.
Habe diesen hübschen Vogel in meiner Bildersammlung gefunden und wollte ihn hier mal zeigen , weiss allerdings nicht um was für eine Art es sich handelt. Vielleicht kann es mir ja jemand sagen.
Mehr hier
Männliche Kornweihe (Circus cyaneus) auf der Jagd Die Anzahl der Kornwweihen, die in dem Gebiet, in dem die Aufnahme entstand, auf der Jagd sind, wechselt ständig. Insgesamt konnte ich in den letzen 2 Wochen 8 verschiedene Weihen dort beobachten und teilweise fotografieren.
Mehr hier
Am vergangenen Sonntag bei miesen Wetter habe ich diesen Nutria bei seiner Fellpflege fotografieren dürfen. Einer der Eltern musste sich mit drei jungen Nutrias vergnügen. Selten sehe ich sie so offen am See Rand, öfter finde ich sie beim Grasen auf den Teichwiesen, scheu und immer auf der Flucht ins Wasser!
Mehr hier
Manchmal wird man ungewollt zum Spanner
Mehr hier
Eine sehr unbequeme und kalte Nacht verbrachte ich in diesem Wäldchen nahe der russischen Grenze in einer Ansitzhütte im Format eines erweiterten Sarges (nur Liegen und knapp Sitzen waren möglich). Um mich herum trieb der liebestolle Auerhahn sein Spiel: Meist verdeckt im Fichtendickicht konnte ich nur die Rufe und das Flügelschlagen hören. Gegen Morgen ergab sich dann aber die hier gezeigte Szene ... Finnland Mai 2017
Mehr hier
nochmal die Blessgänse ...
schon Stockenten. Aber eigentlich sind es richtig hübsche Vögel.
Auch heute noch kommt der Fuchs, meistens sogar in Kindergeschichten, nicht gut weg. Es mag wohl auch an seinem verschlagenen Blich liegen, dass man ihm schnell etwas anhängt! Gruß Stefan
Mehr hier
Karakul See mit dem 7700 m hohen Muztagh Ata, dem zweithöchsten Berg Chinas im Pamir an der Grenze zu Kirgistan.
Unter einem hauchdünnen Wasserspiegel war Eis, was eine eindrucksvolle Spieglung verursachte. So kann man dann auch ohne Schnee dem Winter etwas abgewinnen...
Auf Amrum konnte ich morgens vor Sonnenaufgang einen Trupp schlafender Sanderlinge fotografieren. Es war ganz ungewohnt die flinken kleinen Kerle mal ganz still zu sehen. Beste Grüße Robert
Mehr hier
Ende Dezember 2017 Ich bin ja nicht so der Bergmensch. Daher fand ich den Blick vom Brocken im Harz im letzten Tageslicht einfach fantastisch. Gruß, Bernd
Mehr hier
Ich bin immer wieder begeistert über die teilweise perfekt inzenierten Makrofotos von schlafenden Insekten. Ich kann es nicht, vielleicht bin ich zu unkreativ. Trotzdem nehme ich immer wieder das Makro zur Hand, nunja es kommen dabei eben andere Sachen raus, die quasi aus dem Leben gegriffen sind Hier zu sehen ist das Aufräumkommando auf einem Sandweg auf dem sich u.a. zahlreiche Grabwespen tummeln. Bei soviel Flugverkehr geht schon mal die eine oder andere Beute für den Nachwuchs verloren und l
Mehr hier
Diese Rentier Mutter war bei ihrem schwachen Kind geblieben, während die Herde weiterzog. Da die Rentiere als Nomaden ein Gebiet von mehreren 100 km auf der Suche nach Flechten durchstreifen, wird es für Mutter und Kind nicht einfach, die Herde wieder zu entdecken. Nach einer ziemlich missglückten Herz OP habe ich mich in den letzten Wochen genauso gefühlt. Die Folgen davon lassen sich leider nicht wirklich beseitigen, aber immerhin kann ich jetzt wieder am PC sitzen und mich hier wieder beteili
Mehr hier
Liebes Forum,es liegt in unserer Hand.. Ganz einfach ist die Lösung.. Dieses Bild zeigt einen über 20 Jahre alten Seeadler. Geboren in Freiheit, aufgewachsen in Schleswig-Holstein, ein Revier gefunden in Mecklenburg-Vorpommern. Über viele Jahre hat er seinen Nachwuchs erfolgreich groß gezogen. Der Winter 2016 war nicht seiner. Mit einer Bleivergiftung, nicht mehr fähig zu fliegen, nicht mehr fähig zu schlucken, nicht mehr fähig Luft zu holen, kam er in die Kleintierklinik nach Berlin. Adlerfreun
Mehr hier
In Elsfleth beherbergen vier große Thujas mehr als 40 Waldohreulen. Und das ganze mitten in der Stadt. Im stimmungsvollen Abendlicht habe ich mich an den Eulen versucht, wobei dieses Foto mein Favorit darstellt.
Ich freue mich sehr über diesen Glückstreffer eines Rehs am gestrigen Tag mit reichlich Sonne und Gegenlicht am späten Nachmittag.
Schleiereule etwas später an einem Sommerabend.
hatte mich dieser Bock und ließ sich nicht sonderlich beeindrucken. Mangels aktueller Wintermotive stöbere ich etwas im Archiv...
Mehr hier
Goldene Stunde in den Bergen (Villars CH).
Oben auf dem Nerother Kopf findet man die Reste der Neroburg, umgeben von alten Buchen und Mühlsteinhöhlen. Ein wenig anstrengend, dort hinaufzulaufen, aber doch immer wieder lohnend. Heute Mittag lag der Gipfel in dickem Nebel und ich konnte einem Kurzbesuch nicht widerstehen. VG Ingrid
Mehr hier
oder auch Mauereidechse genannt. Aufgenommen mit Stativ, die Echse befand sich in Augenhöhe auf einer Mauer.
Mehr hier
Ein älteres Bild aus dem Archiv, aufgenommen unterhalb des Tribbachsattels! Liebe grüße Horst
Mehr hier
...nasser Maisstoppel gibt es bei uns. Landwirt kommen auch mit den breitreifigsten Maschinen nicht auf vollgesogenen Äcker , um diese zu umbrechen. Für die nordischen Gänse schlaraffenländische Zustände. Scheu sind sie dennoch.
Es ist fantastisch, wenn man sieht, wie das Wasser über den Rücken der Wasseramsel perlt, wenn sie auftaucht. Hier tat sie mir den Gefallen, dass sie während den letzen Sonnenstrahlen an meinem Ansitzort nach Futter tauchte. Das Umfeld ist zwar nichts spezielles aber ich nutze halt die Möglichkeiten in meiner nahen Umgebung und vor allem ihre Lieblingsplätze, wo ich sicher bin, dass sie erscheint.
Hallo, ich zeige noch ein Bild aus dem Winterlingswald. LG Frank
Mehr hier
am Niederrhein bewog mich zu diesem Blessganswischer ...
Ja ist denn schon wieder Pilzsaison? Jetzt warte ich schon seit Wochen auf vernünftiges Winterwetter und mal ein paar Landschaftsbilder zu machen - leider vergebens. Nur Grau/Braun/duster/langweilig. Heute habe ich dann mein langes Objetiv geschnappt und bin im Wald auf die suche nach Details gegangen. Dieses Gelb ist mir natürlich sofort ins Auge gestochen.
Mehr hier
Habe das erste mal eine Rotwildbrunft miterlebt. Ich war so zitterig das kaum ein Foto geworden ist.
Mehr hier
Inmitten einer Veilchenansammlung standen sie am Ufer der Lechstaustufe. Bei Schlüsselblumen, die recht zahlreich vorkommen, hat man immer die Qual der Wahl, für welches Grüppchen man sich entscheiden soll...
Mehr hier
Veränderliche Krabbenspinne auf Borretschblüte
Nebel in den Tälern, aber ab 1.000 Metern ist der Himmel klar. Die Sonne geht gerade zu Bett, es ist genau 16.55 Uhr. Eine Szene, die man gestern im Nordschwarzwald genau an der Nebelgrenze zu sehen bekam.
... treffen durch den wabernden Nebel auf den gut 1000 Meter hohen Schliffkopf im Schwarzwälder Nationalpark. Lausig kalt und windig war es gestern dort oben, aber wir hatten trotzdem unsere Freude an der Szenerie!
Nach langer Abstinenz, mal wieder ein Foto von mir. Das vorherrschende, schlechte Wetter der letzten Wochen hat auch sein Gutes. Kommt man doch endlich auch mal dazu schon ältere Bilder zu sortieren und zu bearbeiten. Dieses Europäische Ziesel habe ich im Mai 2014 anlässlich einer Fotoreise mit meinem Fotofreund Dirk Vorbusch, entdeckt und fotografieren können. Sehr erstaunt und diese „Grimasse“ schneidend schien mir das Ziesel seine Meinung zu meinen fotografischen Aktivitäten ausdrücken zu wol
Mehr hier
Auf die Eichelhäher ist Verlass! Wenn sich mal gar nichts rührt an meinem Winteransitz, die Häher sorgen immer für ein Unterhaltungspogramm. Mal streiten sie sich mit dem Buntspecht, mal mit dem Sperbermännchen oder sie fechten Veitstänze untereinander aus.
Hallo, noch immer nichts Neues von Draußen, daher wieder eine Aufnahme aus dem Archiv. Für mich zählt das Holunder-Knabenkraut (Dactylorhiza sambucina) zu den schönsten unserer heimischen Orchideenarten und ich freue mich jetzt schon rießig, auf die Blütezeit dieser seltenen Schönheiten. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Ein schönes Wetter im Glen Coe. Es regnet nicht!
Bild der Woche [2018-01-15]
Die Feuchtigkeit des anhaltenden Nebels verzierte die Landschaft. Weiße Linien fassten die Blätter, Zweige, Nadeln und Pflanzenreste ein. Man getraute sich nicht an die Blätter anzustreifen, um dieses Wunder des zerbrechlichen Reifs nicht zu zerstören. Der Nebel zog wie ein dünner Vorhang im Wald hin und her, rauf und runter: gespenstisch, schaurig, wunderbar.
Der Halbstarke....wildlife. Fototgrafiert in Norwegen ...soooo süß..... die norwegischen Rotfüchse sind etwas stärker gefärbt und haben im jugendlichen Alter dunkle Beine zum Teil, anders als die Hiesigen...so kommt es mir zumindest vor.....die Neugier kennt keine Grenzen.
Mehr hier
Heute war ich unterwegs und habe geguckt, ob ich Singschwäne finde. Es waren ca. 70 Singschwäne, viel mehr Zwergschwäne und noch ca. 300 Kraniche vor Ort. Was für ein unglaubliches Spektakel. Ich liebe diese Geräuschkulisse. Leider waren die Tiere sehr weit weg, so dass ich mal die tolle Funktion der Canon 5d IV genutzt habe, aus einem 4k Video ein Einzelbild zu extrahieren. Spielerei.... aber geniale Spielerei.
Mehr hier
Hallo, ich denke der Titel sagt genug, oder????? Wers nicht kennt, die Aufnahme entstand mit einem Cyclop 85 1,2 Mal sehen ob es euch gefällt.
Mehr hier
Manchmal möchte man mit der Natur allein sein.
Mehr hier
Da ich endlich mal wieder ein bischen Zeit für's Kramen im Archiv und Bildbearbeitung hatte, gibt es heute noch eine sommerliche Erinnerung: Diese beiden Schrecken (ich nehme an Braune Grashüpfer) konnte ich in einem Garten in Ostfriesland beobachten. Ich weiss nicht, ob es 2 Männchen sind, die sich drohend gegenüber stehen oder eher Männlein und Weiblein beim ersten gemeinsamen Date im Blätterwald. HIer auf dem Bild wirkt die rechte Schrecke größer als die linke , was für letzteres sprechen wür
Mehr hier
.... wird es trotz Winterflaute nicht. Langweilig maximal, weil meistens immer nur eine Art anwesend ist. Damit kann ich aber gut leben.
Nur einmal in mehreren Jahren, in denen ich auf Helgoland war, ergab sich eine solche Gegenlichtsituation, sie ich natürlich umgehend nutzen musste...
Mehr hier
Rast am Karakul See mit Blick auf den Muztagh Ata, mit ca. 7700 m zweithöchster Berg Chinas. Provinz Xijiang an der Grenze zu Kirgistan.
Hier ist noch ein Foto vom Lorbeerwald auf Madeira - ein paar könnten noch folgen
Mehr hier
habe ich diesen Minikauz entdeckt. Mit leichtem Herzklopfen konnte ich einige Erinnerungsbilder aufnehmen.
Mehr hier
mal was buntes gegen das Wintergrau. LG Peter
Mehr hier
Bild des Tages [2018-01-18]
An der Ostsee laden die Sonnenuntergänge immer zu ein paar Spielereien ein. Das Bild ist mit den allerletzten Sonnenstrahlen am Strand von Kägsdorf in der Nähe von Kühlungsborn entstanden. VG Bert
Mehr hier
50 Einträge von 225. Seite 3 von 5.