Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 227. Seite 3 von 5.
Man muß ihn suchen....und finden
Mehr hier
Bild des Tages [2018-06-25]
Natürlich kommt man auch näher an den kleinen Kauz heran, der einfach nur dasitzt und einen mit seinen großen Augen anschaut. In diesem Fall bin ich extra etwas zurück gegangen, um das urige Umfeld mit ins Bild einzubeziehen. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
Hier zeige ich Euch ein weiteres Mitbringsel aus Israel - eine Stein- oder auch Wüstenlerche. Man findet sie in den bergigen Wüstenabschnitten, typischerweise da, wo die Sandpiste endet und danach nur noch steinige Ödnis wartet. Dann zeigt sich diese Lerche aber erstaunlich wenig scheu. Diese hier kam bis auf wenige Meter heran und zerklopfte auf einem Stein diesen Samen. Und ja, der Fels war so wunderbar rötlich. Ich hoffe, Euch gefällt dieser an sich so unscheinbare Vogel (wurde hier im Forum
Mehr hier
Schachbrettfalter könnte ich in diesem Jahr in der Rhön recht zahlreich finden. Der Ansitz ist zwar nicht so fotogen, aber eben Natur.
Hallo, so mittlerweile sehe ich vier junge kleine Halbstarke Steinkäuze, die aber auch noch alle wohlauf sind !! Die jungen Steinkäuze werden immer mutiger und sind sehr neugierig. Untereinander wird gekuschelt, aber manchesmal sieht man auch solche Szenen . Ich denke die Blicke und Posen der drei Beteiligten hier sprechen für sich. Für mich ist es jedesmal eine Wundertüte, wenn ich dort beobachte; einfach klasse und deutlich besser als Fernsehen Gruss Eric
Mehr hier
wie könnte man diesen "Mäulern" widerstehen. Die Jugendbande mit Dauerhunger beim Anflug eines Elternteils zur Fütterung als kleiner farblicher Aufheller zum WE, auch wenn es kein seltenes Motiv ist, Grüße Steve
Mehr hier
Unser Vogel des Jahres 2018 Das letzten Bild F..tterungsstau habe ich in "Mensch und Natur" eingestellt, hier kommt der Bezug nicht so deutlich, deshalb diesmal bei den Vögeln. Auch wenn es ganz scharfer Flügel schön wäre, finde ich, dass das Bild durch die Unschärfe etwas Dynamik bekommt
Mehr hier
hier auf einer Streuobstwiese im alten Apfelbaum sitzend. Besonders schön war, dass sich zu dem unteren Vogel, den ich schon abgelichtet hatte, noch ein zweiter hinzugesellte, wodurch das Bild natürlich interessanter wurde. Als er dann auch noch einige Male rief, hüpfte natürlich das Fotografenherz!
Mehr hier
Diese kleinen Bläulinge fliegen in diesem Jahr zahlreicher als in vergangenen Jahren, obwohl es garnicht viele Eichen hier gibt. LG, Marion
Mehr hier
...einer Spinne. Die Spinne hatte ihr Netz im Innenraum einer Garage vor dem Fenster errichtet. Auf der Außenseite des Fensters sind im Gegenlicht die Blätter einer Kletterrose zu sehen.
Mehr hier
Hier mal ein Bläulingspärchen, was ich am Morgen schon mal fotografiert habe. Am Abend waren die immer noch Zugange. Das habe ich schamlos ausgenutzt.
Mehr hier
Junge Haubentaucher und deren fürsorgliche Eltern zu beobachten, ist für mich immer wieder ein besonderes Erlebnis. Diese Jungen wurden neben kleinen Fischen auch noch mit Libellen gefüttert, so daß sich die Mutter mit ihrem Nachwuchs relativ nah am Ufer aufhielt, wo sie mit einer erstaunlichen Trefferquote die Azurjungfern von den dortigen Schilfstengeln "pflückte". Leider habe ich vom Libellenfang/-verfüttern kein vorzeigbares Foto, weil die Vögel im Schilf immer wieder teilweise von
Mehr hier
….war ich nochmals bei den rasch wachsenden Weißstorchkindern. Sie machen ihr em Namen Ehre. Die Eltern allerdings erinnern an eine adelige Spanierin, namens Isabell. Sie wollte ihr Hemd nicht wechseln. Das wissen die Störche nicht, tragen sich hier allerdings leicht "isabellfarben"!
Mehr hier
Es ist immer wieder erstaunlich, wie der Storch praktisch im Blindflug ins Nest findet und welche Dinge dorthin transportiert werden.
Und noch ein Bild aus Serbien - es entstand an einem Hide. Turteltauben haben wir in Serbien und Ungarn recht häufig gesehen, bei uns sind sie ja mittlerweile auf der roten Liste ...
Die Mehlschwalben kommen ständig, um Nistmaterial zu holen und das im Minutentakt. ES müssen noch viele mit dem Nistbau beschäfigt sein und das, obschon wir schon Ende Juni haben.
Nach Hinweisen und Tipps von Peter Hüller und Frank Maryska und deren Hilfe hab das Bild nochmals neu bearbeitet und hoffe das es jetzt besser ist.
Mehr hier
Als ich vor einem aufziehendem Unwetter auf eienm kleinen Treibersitz flüchtete kam kurz darauf der Rehbock aus dem Einstand.
Die Jungfüchse sehen nun fast wie die Erwachsenen aus. Wenn man sie beobachtet sieht man aber noch deutlich an ihrem verspielten Verhalten, dass es noch "Jugendliche" sind. Gruß Danie
Mehr hier
Etwas aus meinem Garten.
Mehr hier
Liebe Freunde Seitdem ich voriges Jahr zum ersten Mal den Brombeer - Perlmutterfalter in meinem Revier angetroffen hatte , war es einer meiner größten Träume ihn einmal von der Seite fotografieren zu können . Vorige Woche konnte ich mir diesen Wunsch erfüllen , aber wo ganz anders . Ich war und bin überglücklich . Die ganze Geschichte und vieles mehr habe ich auf meiner Homepage veröffentlicht : http://www.andresnaturwelt.de/faszination-natur/seltene-schmetterlinge.html Schönes Wochenende VLG An
Mehr hier
Eine Aufnahme aus dem Frühling dieses Jahres. Es war ein tolles Erlebnis diesen Steinkauz fotografieren zu können. Da das Licht an dem Abend schnell dunkler wurde und mein Tele eben keine große Blendenöffnung bietet, haben entsprechende ISO-Werte, der Stabi (freihand!) und die möglichst hohe Bildfolge zahlreiche Fotos auf die Speicherkarte geschaufelt. Bei einigem Ausschuss waren aber auch brauchbare Aufnahmen dabei. Sicher für mich ein Fotohighlight in diesem Jahr! Glück Auf, Guido
Mehr hier
Ich beobachtete bzw. erkundete hier gerade einen von uns entdeckten Fuchsbau, als wie aus dem Nichts plötzlich ein Reh direkt vor mir auf der Bildfläche erschien. Es musterte mich bzw. meine Tarnung aufmerksam, war unsicher, ging zurück, kam wieder näher, um dann irgendwann zu fressen anzufangen und nach einigen Minuten im Kiefernwald zu entschwinden. War sehr aufregend! VG Bert
Mehr hier
zwei halbwegs brauchbare Flugbilder sind mir, bei dem für mich überraschendem Zusammentreffenmit dem Ziegenmelker geglückt. Hier nun das zweite dieser Bilder. Vorpommern im Mai 18. VG Gunther
Mehr hier
Hallo zusammen, Blütenknospen einer Fackellilie, die wollte ich ablichten. Ist mir hoffentlich auch gelungen, aber der Zufall kam mir zuhilfe. Hatte sich doch dieses winzige gelbe Insekt just im Fokus eingefunden - gesehen hatte ich es nämlich nicht. Ich tippe mal auf eine Blattlauslarve, keine Ahnung. Vielleicht kann ja jemand dieses kleine gelbe Etwas bestimmen. Vielleicht gefällt euch die Farbenimpression etwas. lg Wolfgang
Mehr hier
Die Waldohreule konnte ich in der letzten Zeit schon ein paar mal Beobachten. Man muss schon Glück haben, das sie die Augen offen hat, meistens hat sie die Augen zu bei diesem Bild hatte ich Glück.
Keine Feldränder, keine Blumen, kein Mohn und keine Kornblumen, alles gemäht und keine Insekten und als ich heute nochmals eine Wiese mit ein paar Blumen aufsuchen wollte....war die auch abgemäht......unsere Insekten verhungern, aber mit Robotern geht das sicher ganz genau so gut Dem Raps hab ich bewusst so viel Raum gegeben, die Eifel ist voll davon.
Mehr hier
Mai 2018 Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern Zur Fortsetzung der Serie mal drei Exemplare auf einem Bild. Rechts das etwas größere Tier. Männchen oder Weibchen? Weitere Fortsetzung folgt. Wäre immer noch über eine Bestimmungshilfe sehr dankbar. Gruß, Bernd
Mehr hier
bei uns besser bekannt als Blauracke Die ersten Exemplare konnten wir bereits auf der Anreise kurz nach Constanța auf diversen Stromleitungen sehen - als wir dann aber nach ein paar Tagen diese Lehmwand mit mindestens 4 Brutpaaren Blauracken, unzähligen Staren, Bienenfressern, Isabell-Steinschmätzern und Zieseln entdeckten, war klar, wozu ich das Doghouse mitgebracht hatte. lg, Andreas
Mehr hier
Begegnung im hohen Gras auf einmal standen wir uns gegenüber nach einigen Augenblicken verschwand er so spurlos wie er aufgetaucht war..
Hallo, nach längerer Zeit mal wieder ein Makro von mir. Der Einstieg zu der etwas ambitionierteren Naturfotografie kam von den Makroaufnahmen, schon ein paar Jahre her und das Makroforum war mir da eine große Hilfe. VG Ralph
Mehr hier
Die Mücken-Händelwurz ist in ihrer Färbung sehr variabel, und tritt auch am selben Standort in unterschiedlichem Kleid auf. Dieses Exemplar in ganz hauchzartem Rosa - fast weiß - hat mir besonders gefallen.
Als ich mal wieder in meinen älteren Bildern stöberte, fiel mir dieser Stockenten-Erpel auf und ich dachte mal wieder darüber nach, wie schnell doch etwas, das man täglich sehen kann, zu Unrecht wenig Beachtung findet. Schaut man genauer hin, so weisst dieser Erpel eine Farbenpracht auf, die ihresgleichen sucht. Jedenfalls wird diese Art von mir wieder mehr Beachtung finden und dann und wann auch wieder ein Bild wert sein !!
Mehr hier
Einfach nur fotografiert. Keine Effekte, kein Wischer. Nur um -90 Grad gedreht.
Mehr hier
Hallo, eine Aufnahme vom Sumpf-Knabenkraut (Anacamptis palustris) im ersten Sonnenlicht. Beste Grüße,Rene
Mehr hier
Einige Forum Kollegen haben mich netterweise darauf aufmerksam gemacht das bei dem Foto „Almsee am frühen Morgen“ etwas nicht stimmt, Kontrast Farben usw. Ich habe darauf das Foto neu bearbeitet und denke, dass es jetzt besser geklappt hat mit dem Ausarbeiten. Natürlich habe ich mich über Platz 2 in den Tophits und eure Kommentare sowie Sternchen sehr gefreut, mal sehen wie euch auch die Neuausarbeitung gefällt. Liebe Grüße aus dem Salzkammergut Peter Foto vor der Neubearbeitung zum Vergleich. A
Mehr hier
Nach einer Weile "akzeptierten" anscheinend die Libellen, daß sich da Einer ziemlich nah vor einem ihrer bevorzugten Ansitze platziert hatte ... VG Peter
Mehr hier
Da kommt mal wieder ein Flugbild... diesmal von einem Nachtreiher (Nycticorax nycticorax). Auch wenn sie vielleicht nicht die Eleganz anderer Reiherarten haben, gehören sie ganz klar zu meinen Lieblingsvögeln. Mal sehen, wie Euch das Bild gefällt...
Mehr hier
Ein Bergbauernhof im ladinischen Gadertal, unterhalb des Grödner Jochs. Hoch oben liegen diese Höfe, dort, wo die Weidegründe für das Vieh besonders ergiebig sind. Diese Ansiedlung befindet sich oberhalb von Kolfuschg/Calfosch/Colfosco, einem Ortsteil von Corvara.
Mehr hier
Hallo, ein einsamer Steinbock kreuzte meinen Weg auf meiner letzten Tour durchs Karwendelgebirge. Gruß, Martin
Mehr hier
Dieser Hase lies sich den gestrigen schönen Sonnenuntergang nicht entgehen.
Eine feldwespe betrachtet ihr Spiegelbild.
... waren diese Bäume, trotzdem sehr ausdrucksstark dieser Anblick. Allemal ein Portrait wert, dachte ich mir.... P.S. im Hintergrund ist das Meer!
Mehr hier
Hier das zweite Bild des Haubentauchers. Hier stand die Sonne schon deutlich tiefer und zauberte mir irgendwie ein sehr schickes Licht.
ein kleiner Blumengruß LG Barbara
Mehr hier
auf einem Natternkopf. Der Falter flog an einem windigen Tag auf einer Brachfläche. Viele Grüße, Lothar!
Mehr hier
Hallo , Neulich früh bei einem Ausflug hatte ich Kontakt mit einer Gruppe Hasen die mir ein paar Chancen liesen sie abzulichten.. Grüsse Mario
Mehr hier
.. europäischer Sumpfschildkröten im Tessin
Ende März und Mitte April war ich dieses Jahr auf Helgoland. Für Flugaufnahmen hat meist alles nicht so gut zusammen gepasst. Entweder War das Wetter schlecht und der Himmel grau. Oder der Wind stand so ungünstig das keine vernünftigen Anflüge stattgefunden haben. Somit hab ich mich mehr mit Portrait Aufnahmen beschäftigt und ein wenig experimentiert. Hier ist das erste davon zu sehen Beste Grüße Martin
Mehr hier
50 Einträge von 227. Seite 3 von 5.