Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 270. Seite 1 von 6.
Doppelter Irrtum
Über mir in der Luft prasselten Flügel zusammen.Kurz darauf setzte sich ein Tandem in meiner Nähe. Meine Bemühungen schienen den Erfolg durch die Flucht des Pärchens verhindert zu haben,doch erst am Computer erkannte ich den Versuch einer Fehlverpaarung.
Mehr hier
Brutal (Doku)
Vor einigen Stunden hatte ich einen Ausschnitt eines anderen Bildes dieser Szene hochgeladen, aber die Quali war einfach nicht gut genug, und ich habe es rausgenommen. Ich entschuldige mich bei den Sternchengebern. Es ist das erste Mal, dass ich eine Springspinne mit einer erbeuteten Springspinne sehe. Zuerst dachte ich, dass das vielleicht eine Art Kopula sei (ich verstehe nichts von Spinnenkopulas), aber ich sah dann, dass die Kleine aufgefressen wurde und einfach Beute war. Ihr kleines Gesich
Mehr hier
Lannerfalke
Lannerfalken in freier Natur zu fotografieren... davon habe ich geträumt. In Marokko hat es dann endlich geklappt (sogar auf einem natürlichen Ansitz und nicht auf den beliebten, hässlichen Telefonmasten). Das Bild wurde aus dem Auto mit Hilfe eines Tarnnetzes gemacht. Der Falke blieb mindestens 15 Minuten sitzen, putzte sich und flog irgendwann gemütlich weg.
Mehr hier
Der Sonne so nah?
Am vergangenen Wochenende war ich im hohen Norden auf einen Kurzurlaub zu den Uferschnepfen gefahren. Dies ist meine absolute Lieblingsaufnahme aus der Serie. Am schönsten stellten sich die imposanten Langbeine im Sonnenuntergang dar. Die Lichtstimmung dauerte gefühlt nur eine kurze Sekunde und man musste das schöne Licht nutzen um so viele Bilder wie möglich zu schießen.
Nachtreiher am Morgen
Noch ein Bild vom letzten Jahr. Früh morgens auf meinem Lieblingssee. Gruß Michael
Mehr hier
Schichtwechsel !
Am letzten Samstag zog es mich wieder unwiderstehlich zur Purpurreiher-Kolonie, in der Hoffnung auf fotogene Fütterungs- und Partnerablösungs-Aufnahmen. Um 5.15 Uhr war das Stativ aufgebaut, die Kamera ausgerichet....der wolkenlose Himmel gab der Wetterprognose nach grosser Hitze schon jetzt recht ! Am Nest passierte erst einmal nichts...6:00 Uhr, 6:30 Uhr,....6:50 Uhr... Inzwischen knallte die Morgensonne schon recht heftig in das Schilf, als endlich - ohne Vorwarnung - der Partner des auf dem
Mehr hier
Mein Name ist Hase
Waldhase,er kam mir im Wald entgegen.
Mehr hier
Zwergdommel
Einige Minuten mußte ich warten bis ich sie in dieser Position fotografieren konnte.
Seidenreiher
In den ungarischen Teichgebieten kann immer alles passieren, da ist ein Stativ schon hinderlch. Manches ist nur zu beobachten, aber es gibt auch immer kooperative Vögel. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Heleeene...
...nun überschlag Dich doch nicht so, ich krieg Dich ja doch...und dann Re hätte ich gerne mehr Platz gehabt, aber das geht alles soo schnell ...... die Bel. Zeit ist soo lang für das Tempo
Mehr hier
Klitzeklein ...
... sind die Blüten dieser Wasserpflanze. Da musste ich mich erst mal kundig machen, um welche Pflanze es sich überhaupt handelt. Nun glaube ich, dass es Wasserhahnenfuß ist. Wenn ich irre, so bitte ich darum, es richtig zu stellen! Gefunden habe ich sie in einem kleinen Biotop bei einem Foto-Spaziergang in einem Naturschutzgebiet in NL, wo ich auf der Suche nach Bläulingen war. Als diese mir dann am Morgen zu lebendig und flatterhaft wurden, wendete ich mich anderen Motiven zu. Wenn möglich, w
Mehr hier
Bienenfresser
Burgenland 2017
auf gehts
Bei uns am Feld stehen einige alten Kirschbäume. In einigen sind Stare drin und man kann sie recht gut Fotografieren. Das Beste, die Vögel lassen sich in keinster weiße stören. Sie füttern einfach weiter. Es hat nicht lang gedauert, ca 1h dann hatte ich es. Habe noch ein paar Bildideen, gerade sind sie bei der 2. Brut und ich werde die Tage nochmal mein Glück versuchen.
Zaunammer (Emberiza cirlus)
Die schöne Ammer konnte ich viel hören und auch beobachten, aber meist nur auf Drähten oder verzinkten Pfosten. Hier tat sie mir kurz den gefallen und setzte sich auf einen Weinstock. Gruß Jürgen
Mehr hier
Zeit der Zärtlichkeit ...
... und des Abschiedes. Die Bindung zwischen dem Jährlings-Zwillingsbock (links) und der alten Ricke war in der ersten Maidekade noch recht stark. Sie trägt aber schon sichtbar den Nachwuchs von diesem Jahr in sich und wird den kleinen Bock und seinen Bruder jetzt wohl schon abgesetzt haben. Bitte um Nachsehen für meine vielleicht nicht waidgerechte Ausdrucksweise: ich jage halt nur mit der Kamera.
Mehr hier
Halbstarker
Zunächst vorweg: Uhus stehen unter strengem Naturschutz und dürfen nach geltendem Recht nicht beunruhigt, aufgescheucht oder in irgendeiner Weise gestört werden. Die Fotografie dieser Tiere ist somit nur unter strengen Auflagen und größter Vorsicht erlaubt und auch dann überhaupt nur möglich!!! Ich fotografiere diese Uhufamilie mit Erlaubnis des Eigentümers des Privatgeländes. Viel wichtiger aber ist, dass die Zuständige Naturschutzbehörde ebenfalls Bescheid weiß und mir in Genauer Absprache, wi
Mehr hier
Mein erstes Reh in freier Wildbahn ...
.... riesig freute ich mich, als mich diese schönen schwarzen Augen in einiger Entfernung auf dem Waldweg anguckten. Noch am Kauen der frischen Blätter beobachtete es mich, ob ich näher kommen würde. Dieses Risiko ging jedoch ich nicht ein. Obwohl ich noch viel Abstand hatte, machte ich einige Fotos. Auch wenn es bei Iso 1250 (1/2,3 Zoll Sensor) natürlich trotz Entrauschens immer noch rauscht, war ich glücklich ein halbwegs scharfes Foto gemacht zu haben und diesen schönen Moment festgehalten zu
Mehr hier
Wupperamsel
Diese Wasseramsel konnte ich an einem schönen Abschnitt der Wupper im Bergischen Land ablichten. Ich befand mich bei der Aufnahme barfuss in der Wupper, um möglichst eine tiefe Perspektive einnehmen zu können. Mal sehen was die nächsten Tage noch so geht.
Trauermantel
Der Trauermantel ist mir bisher nur ein Mal begegnet. Leider ist die Schärfe nicht so durchgehend wie ich es mir gewünscht hätte, aber ich denke bemerkenswert ist er schon.
Mehr hier
Steinkauz
Die Wiese unter dem Apfelbaum wurde geschnitten und die Steinkäuze füttern fast ausschließlich die Jungen mit Regenwürmern. Noch ist kein Jungvogel an der Röhre zu sehen aber die Fütterungen dauern nur wenige Sekunden und dann fliegt der Altvogel wieder in die Wiese.
Vergissmeinnicht
Untertitel: "Nikonmalerei". Aufgrund des Ergebnisses aus der Kamera sehe ich dieses Bild eher unter "Farben und Formen" als bei "Pflanzen und Pilze" angesiedelt. Das Bild kann aber auch gerne in letztere Sektion verschoben werden.
Mehr hier
Spinnenragwurz
Heute im NSG die Spinnenragwurz entdeckt. Bild ist stark bearbeitet im Bezug auf Licht und Dunkel. Sie stand vor einem Wachholder, daher die "Bubbles", aber ich hab noch Lichtstrahlen eingebaut. Alles im Lightroom mit dem Pinsel halt. Aber der HG war so voller Bubbles, daß die Orchidee ohne Lichtführung aus meiner Sicht untergegangen wäre.
Mehr hier
Goldlocken
In der Frühlingswiese...ein Wischer, für alle die es mögen LG Barbara
Mehr hier
observing a guest
An diesem Tag war einer der drei Junguhus äußert kooperativ und aktiv. Er posiert und machte auf einem Ast herum - so entstanden auch mal andere Fotos, als welche von Augenpaaren die aus der Mulde spähen. :) Einen Uhu in den Anfangsstadien seiner Entwicklung zu Verfolgen war ein tolles und spannendes Erlebniss, ich hoffe auf viele weitere Bruterfolge :) Eine kleine Videosequenz ist an dem Morgen auch noch entstanden: https://youtu.be/LqTCdqLAVhw
Mehr hier
Hagedasch Ibis
Da ich zur Zeit keine aktuellen Bilder einstellen kann, greife ich gerne auf eins aus diesem Februar zurück. Hoffe auch das gefällt einigen. Es entstand in Kapstadt vor dem Fussballstadion. Es grüsst euch Robert
Mehr hier
Kleine Erfrischung
Die Soca ist ein wilder Fluss. An manchen Stellen aber ruht sie sich aus. Nach Verlassen einer 750 Meter langen Schlucht im Oberlauf wird ihr Lauf jäh gebremst und ihr kaltes, glasklares Wasser kommt beinahe zum Stehen. Unmittelbar danach beginnt ihr wilder Ritt durch das Tal aufs neue. Das fast unwirklich erscheinende Türkis der Soca liegt an ihrem kalkweißen Flussbett, das das einfallende Licht reflektiert. Das Wasser filtert die anderen Farben aus. Man kennt ähnliche Lichtphänomene auch von S
Mehr hier
Die Glijuna- Quelle ...,
... entspringt mitten aus dem Karstgestein im slowenischen Triglav- Nationalpark. Ebenso wie der benachbarte Soca - Fluß im Tal zeichnet sich auch dieses Quellgebiet durch sein unglaublich smaragdfarben schimmerndes Wasser aus, bedingt durch den hellen Kalksteinuntergrund. Bei diesem Anblick hüpft das Herz eines Fotografen gleich höher!!!
Mehr hier
Porträt einer Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)
Aufgrund eines sehr unschönen Hintergrunds habe ich als einzige Lösung ein Porträtfoto gewählt. Ich denke, eine Libelle mal etwas größer dürfte auch ihren Reiz haben.
Mehr hier
Gelber Frauenschuh
Hallo Zusammen! Vor einer dunklen Buche, am schattigen Waldrand, konnte sich dieser Frauenschuh etwas, aus dem allgemeinen Gelb/Grün, abheben...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Gelbbauchunke, Bergunke
An drei Abenden zu je ca. 2 Stunden hatte ich das große Vergnügen, an einem sehr kleinen Tümpel mehrere dieser interessanten Tiere beobachten und fotografieren zu können. Die Tatsache, dass das Wasser immer weniger wurde, hat es aus fotografischer Sicht deutlich einfacher gemacht. Stets an der gleichen Stelle und im Schneidersitz wartend, haben mich die Tiere schnell akzeptiert und zeigten mir ihr normales Verhalten. Kaum ließ sich eine Fliege am Wasserrand nieder, wurde sie blitzschnell von min
Mehr hier
Frauenschuh
Auch ich konnte nach einiger Suche einen wunderschönen Frauenschuh in meiner Heimat finden und ablichten. Leider war Sie schon ziemlich stark abgeblüht. Ich konnte aber noch eine halbwegs vernünftige Blüte festhalten.
~Der Sänger~
Ein Sumpfrohrsänger ein unermüdlicher Sänger.
Winterlibellen - noch fliegen sie imWald- DOKU
Auch an den heißen Tagen habe ich sie noch fliegen sehen, die Winterlibellen. Hier ein Weibchen mit der Legeklappe am Hinterleib. In zwei Farben konnte ich sie im Mai bei uns im Luch mehrfach zu beobachten. Vermutlich die häufigere Art - Sympecma fusca - doch es können dort auch beide Arten auftreten. Die zweite Art wäre die Sibirische Winterlibelle, die auch hier ein Verbreitungsrandgebiet hat. Winterlibellen sind die einzigen Libellen, die ganzjährig in unseren Breiten leben. Sie werden meis
Mehr hier
wie ein Ringkampf
mutete das wilde Spiel der beiden Fuchswelpen für einen kurzen Moment an.
Spätaufsteher
Bevor noch einige glaube, ich würde die Dachse nur im herrlichen Abendlicht fotografieren, zeige ich heute mal ein Foto, welches unter etwas anderen Lichtbedingungen entstanden ist. Ich mag das Foto trotzdem sehr, da es für mich widerspiegelt, wie man diese nachtaktiven Tiere doch meistens zu Gesicht bekommt. Gruß Stefan
Mehr hier
Weberbock
Hallo, hier noch eine Seitenansicht meiner "Bodennahen Begegnung". Der versteinerte Eindruck täuscht, er konnte ganz schön flott sein. Grüße, Karsten
Mehr hier
Die Dompfaffen
sind zur Zeit die Standard Futtergäste. Gruss Otto
Mehr hier
Farbenfroh
Ich liebe die kleinen Bläulinge , sie sind für mich immer wieder mit ihren " Herzen " eine Hoffnung , alles Graue und Böse verdrängen zu können . Wenn ich ihnen begegne , fühle ich mich im Einklang mit unserer wunderschönen Natur . Und alle Sorgen sind in dem Augenblick vergessen. VLG
Mehr hier
Rastalocken auf Zeit
tragen Karibubullen, wenn sich der Bast vom Geweih löst. Während es beim Elch oft Tage in Anspruch nimmt, ehe die Basthaut von den Schaufeln entfernt ist, kann man bei den Karibus minütlich Veränderungen beobachten. An den Geweihspitzen platzt der Bast zuerst auf und kurze Zeit später tritt das noch vom Blut getränkte Geweih zum Vorschein. Schnell werden die letzten Bastreste an Bäumen und Sträuchern abgefegt. VG Helge
Mehr hier
Es sind nicht alle ihre eigenen Frischling.
Da waren auch die Kinder aus der Nachbarschaft dabei. An die "Milchbar" lässt sie aber nur den eigenen Nachwuchs.
Mehr hier
....auf ein Neues.....
Hallo zusammen, in diesen Tagen schließt sich wieder einmal der Kreis des Lebens. Millionenfach verlassen die jungen Wilden die Laichgewässer. Wenn ihr mal so einen Racker seht, dann wünscht ihm eine glückliche Zukunft 😊
Mehr hier
Waldlichter II
Sicher für die meisten auch etwas gewöhnungsbedürftig
Mehr hier
Lawinenopfer
Dieses hochkapitale Gehörn habe ich auf einer Bergwanderung gefunden.
Nordische Moosjungfer  - DOKUFOTO
Gestern hatte ich das große Glück, an meinem kleinen Luch im Wald mehrere rote Libellen zu finden, die ich nicht kannte. Zuerst glaubte ich wieder die große Moosjungfer zu erkennen. Doch es waren viel seltenere und für mich völlig neue Libellen. Die Nordische Moosjungfer - Leucorrhinia rubicunda. Nur wenige Vorkommen im nordöstlichen Brandenburg beherbergen noch eine gute Population dieser euro-arktischen Libellenart. Über andere Bundesländer habe ich keinen Verbreitungsatlas. Doch nördlich von
Mehr hier
Was von der Flut geblieben ist.
Alle Sandwürmer kriechen zurück in´s Meer, wenn die Sonne schlafen geht..... Irgendwo in Belgien am Meer.
Mehr hier
Pas de deux
Diese zwei fand ich heute unter einem Rosenblatt. Auch wenn ich gerne einen größeren ABM gehabt hätte und sie nicht perfekt scharf sind (es war irgendwie soooo windig ), möchte ich sie trotzdem zeigen, denn ich fand sie irgendwie niedlich wie sie so Rücken an Rücken da saßen Ich habe das Bild auf den Kopf gestellt, da es mir in realistischer Orientierung nicht so recht gefallen wollte. Eine schöne Woche wünscht Katja!
Mehr hier
Man siehet die Schönen im Lichte...
...die kleinen, unscheinbaren sieht man nicht. Ich war so auf den herrlichen Schmetterlingshaft fixiert, dass ich erst durch den Lichtkreis des Flares auch auf die kleine Fiege aufmerksam wurde. Auf einem Grashügel der Schwäbischen Alb fotografiert
Mehr hier
Küchenschelle
Man muß sich an die Wetterbdingungen anpassen.
Schwarzkehlchen schüttel Dich
Das Gefieder musste mal wieder in Ordnung gebracht werden.
50 Einträge von 270. Seite 1 von 6.