Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 237. Seite 1 von 5.
Nein, es waren keine Bienen und er wollte sie auch nicht fressen, aber ein gewisses Interesse schien der junge Fuchs an den Wespen zu haben. An dieser Wasserstelle in Ungarn habe ich noch nie einen Fuchs gesehen. Das er genau in diesem magischen Gegenlicht, welches nur 30 min. andauert, erschien, hat mich besonders gefreut. ( Die Flares enstehen durch Insekten und Blütenblätter auf der Wasseroberfläche )
Mehr hier
Von dieser jungen Brandgans konnte ich einige Bilder machen, während sie vor mir im Wasser vorbei stolzierte.
Die Blaumeise habe ich besonders in mein Herz geschlossen, ich mag diese kleinen flinken Vögel die nie still halten. Ich konnte dieses Jahr eine Brut der Blaumeise beobachten und fotografieren, bei der auch diese Aufnahme entstand.
Mehr hier
Letzte Woche waren Mark und ich mal wieder ein paar Tage im Erzgebirge unterwegs. Eigentlich waren die Dickkopffalter (von denen es dieses Jahr Millionen zu geben scheint ) nicht das primäre Ziel, aber den konnte ich dann doch nicht umfotografiert lassen. Mal wieder was aus der Morgenwiesetautropfenglitzerwelt!
Mehr hier
Den Alpenbockkäfer habe ich im Innern eines hohlen Buchenstammes fotografiert.
Einer der schönsten Seen, die ich kenne. Er liegt völlig einsam (man trifft dort niemanden) im Hochland von Laddakh auf 4500m Höhe (die man recht deutlich spürt).
Die Orchideensaison ist eigentlich noch in vollem Gang, leider sind die Sommerarten für viele nicht so attraktiv und daher weniger bekannt. Wer sich mehr für die aktuellen Sommerarten interessiert, auf meiner Homepage habe ich gerade einen Blogeintrag über diese Arten geschrieben. - Thüringen 2017 -
Mehr hier
Heute habe ich dieses Jahr zum ersten Mal ausgewachsene Sumpfschrecken gefunden. Besonders die Weibchen der gezeigten Farbmorphe haben es mir angetan.
Mehr hier
ein sehr junge Exemplar ohne Flugerfahrung , lg mirko
Mehr hier
... wurde vor "Das Foto des Jahres ..." gemacht. Obwohl ich auf solch eine Wasserfallüberquerung spekuliert habe, war ich hier relativ überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass sich so eine interessante Situation ergeben würde. Später war ich zwar vorbereitet, habe aber bei "Das Foto des Jahres ..." versagt. Insofern sind spektakuläre Fotos nicht immer planbar. Gruß Erich
Mehr hier
Hallo Wieder mal ein Bärenbild von mir. Bild ist übrigens auch in meinem 2013 bei BLV erschienen Bildband drin. Ich freue mich wieder auf Kommentare aus der Expertenecke, die mir schreiben, das dieses Bild mit 170mm ist gar nicht möglich ist . Oder die Andern, dass die Lachsfleischreste am Vorderbein noch weggestempelt werden sollen. Gruss Hansruedi
Mehr hier
Obwohl es nicht so scheint, gehört diese schöne Spinne zu der Familie der Wespenspinnen. Sie kommt im Mittelmeerraum vor. Ich habe sie vor einigen Tagen im Gelände entdeckt. Leider ist mein Zuiko 50mm in Reparatur, und ich musste mit dem kleinen 35mm Vorlieb nehmen. Das Bild entstand am Abend gegen 20Uhr. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Die Bläulinge müssen zu Bett, die Sonne verabschiedet sich....
In der Nähe eines kleinen Tümpels im Wald... Ich mag die Einfachheit des Bildes, weshalb ich es Euch zeigen möchte. Viele Grüße, Tobias
Mehr hier
In der Provence aufgenommen. Ab Kamera, lediglich zurechtgeschnitten.
Zu Tausenden fliegen die Knutts über die Varanger Halbinsel, bevor sie sich verteilen. Mit ganz viel Glück ist man gerade in diesem Augenblick an der richtigen Bucht, denn nach einem kurzen Stopp fliegen sie weiter. Es war ein geniales Gefühl und Geräusch, als solch ein großer Schwarm über mich hinwegflog.
Mehr hier
Hallo, die Blaugrüne Mosaikjungfer bei der Eiablage. Eine Aufnahme vom Vorjahr. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, diesen hübschen Falter konnte ich mal einigermaßen frei erwischen und habe mich auch mal an einer Hintergrund-Bildbearbeitung (NIK- Viveza)) versucht. Den Falter halte ich für ein Rotbraunes Ochsenauge (Pyronia tithonus). Grüße Karsten
Mehr hier
Noch so ein ehrwürdiger Veteran. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Wann gibt es endlich wieder schönes Abendlicht? Bei diesem Dauerregen wird's erstmal nichts werden.
Mehr hier
hier in Gesellschaft eines Grünwidderchens auf der Sandnelke. Viele Grüße wera
Mehr hier
Es regnet mal wieder und ich wollte die Freizeit nutzen, was machen? Da hat sich die unbeliebte Zaunwinde (Calystegia sepium) bestens angeboten und habe einen tiefen Blick in die Blüte gewagt. Sie hat sich über eine Haselnuss Staude gewunden und die offene Blüte war zum Teil mit Wasser gefüllt. Da es windstill war riskierte ich ein Stack und schaffte 31 Bilder. Wahrscheinlich hätten auch 10 oder 15 Bilder gereicht.
Mehr hier
Allerdings sehr winzig ....
Es war ein wundervoller Morgen im Moor. Viel schöner hätte es nicht mehr sein können
Mehr hier
...der ( noch?) zwei Fühler trägt und hoffentlich weniger flau ist . Er kam einen Tag später und suchte fast die gleichen Stehplätze auf
Ist ja nichts neues so ein Bild aber ich wollte es einfach mal machen.
das Kupferarsenat Klinoklas wird auf den Sammelhalden der Grube Clara, Oberwolfach/Schwarzwald sporadisch in schönen Kristallen gefunden. Bildbreite 2,5 mm, erstellt aus 145 Aufnahmen mit Stacking-Methode 145 Fund 26.07.96, Grube Clara, Sammlung P. Sautner
Mehr hier
Diesmal nicht aus dem Garten.
Mehr hier
Hallo , So machte es den Eindruck, als der kleine Kerl sich da weit aus dem heimischen Bau reckte um interessiert sein Umfeld auszukundschaften. War für mich ein eindringliches Erlebnis meine Beobachtungen beim Schwarzspecht ! Grüsse Mario
Mehr hier
... kann so schön sein. Passend zu dem derzeitigen Wetter von mir ein Regenfoto. Sanft liegt der Dunst über dem See. Leise prasseln kleine Regenropfen auf die grün schimmernde Seeoberfläche. Das regnerische Flair und der frische Duft des Grüns erfüllte die Atmosphäre...
Mehr hier
Auch dieses Jahr war ich im Piemont wieder auf der Suche nach Steinböcken. An der Grenze zum Aostatal sind sie zwar Standorttreu, bewegen sich aber auf einem relativ großen Areal. Wenn man sie auf 3.000 m Höhe erst mal gefunden hat, ist es dann gar nicht so schwer sich ihnen zu nähern. Durch den ständigen Strom an Wanderern wissen Sie wie Menschen aussehen und die meisten "Bergtouristen" laufen eh dran vorbei, ohne sie zu bemerken. Die Steinböcke sind zwar vorsichtig zurückhaltend, i
Mehr hier
in der Camargue
mal noch ein kleiner aus der Reihe. Gar nicht so einfach sie zu finden. Auch man sie morgens in den Bäumen gefunden hat, dann sitzen sie abends wieder ganz woanders. VG Frank
Mehr hier
Gesehen in den kanadischen Rockies auf ca 2400m. Jasper National Park, Alberta, Kanada
Mehr hier
Ein Hufeisen Azurjungfernpaar am Beginn der Reproduktion und eine fast fertige Große Königslibelle.
.... C-Falter im Weinlaub an der Hauswand. Dort finden sich jeden Sommer in dieser Zeit ein bis zwei dieser schönen Tagfalter ein und weisen ihr Merkmal an der Flügelunterseite vor
Dieses Mal war es eine tote Hosenbiene (Dasypoda hirtipes), die auf der Fahrspur eines Sandweges lag. Ameisen bemächtigten sich der Insektenleiche, um sie zu ihrem Nest zu schleppen und dort zu zerlegen. Im Bild der Kundschafter und Vorbote der geschäftigen und geschickten Transport- und Recyclingbrigade. Binnen kurzer Zeit wurden es der Arbeiter immer mehr. Recycling in der Natur – eine weitere Dokumentation aus dem märkischen Sand. Viel Spass beim Betrachten und Gruss, Horst
Mehr hier
Die Anfrage ob ich meine Naturbilder dem örtlichen Vogelschutzverein zeige, konnte ich natürlich nicht ausschlagen. So beschloss ich all meine Bilder aus 2013 bis 2015 zu sichten und passendes zu Horten. Dabei staunte ich ab und zu was zum Vorschein kam. Unter anderem dieser Teichfrosch. Hoffe er gefällt Gruss Robert
Mehr hier
Meine erste Begegnung mit einem Braunbären in freier Wildbahn. Es waren atemberaubende Momente. 3 Tage und Nächte verweilte ich im Hide in den Bergen Rumäniens ohne dieses zu verlassen. Belohnt wurde ich mit ganz außergewöhnlichen Eindrücken, welche besonders nachts unter die Haut gingen. Es waren bis zu 10 Bären gleichzeitig direkt beim Hide. Die vielen kleinen weißen „Flecken“ sind keine Wassertropfen sondern abertausende Mücken, welche der Bär quasi als Haustier mit sich trägt.
Mehr hier
in eine kalte Zeit....
Hallo, Sie erscheinen schon gewaltig, die Junguhus mittlerweile und auch wenn sie noch bis ca. Oktober/November gefüttert werden, gebettelt wird noch gerne und vernehmlich. Die Grösse ist schon fast wie Erwachsen. Die Neugierde dagegen jugendlich Gruss Eric
Mehr hier
Jungstorch bei einer schönen Punktlandung nach einem seiner allerersten kurzen Ausflüge. Seine beiden Geschwister trauen sich das Fliegen bisher noch nicht zu. Um so mehr hofieren sie ihm bei jeder Landung mit Geklapper und Anbeter-/Anbettelhaltung - so zumindest meine Interpretation. Vielleicht wissen die Experten hierzu ja noch mehr... Gruß Martin
Mehr hier
Hallo, Hummel auf den Weg zur Arbeit. Das Bild entstand bei uns im Garten. Immer wieder ein schöner Anblick den Insekten beim Sammeln von Nahrung zu beobachten. Gruß Marko
Eine ganze Zeit hatte ich ihn schon beobachtet,ich mußte nur warten bis er aus dem Getreidefeld kam,im letzten Abendlicht endlich zeigte er sich von seiner schönsten Seite,
... gegen die trübe Regenstimmung da draußen ... Sonnige Gedanken wünscht euch allen Edith
Mehr hier
... wird aufgrund seiner verblüffenden Ähnlichkeit gerne mit einem Bläuling verwechselt, besitzt aber bei genauem Hinsehen 12 Rüssel, um in den rauen bayerischen Sommern ausreichend Nahrung gleichzeitig aufnehmen zu können. Hört man richtig hin, vernimmt man ein leises, peitschenähnliches Schnalzen der schwirrenden Rüssel, worauf sich die Tradition des "Goaßlschnalzens" im Oberland begründet! Mehr Details zu dieser ausgesprochen seltenen Art, die auf der dunkelroten Liste gleich hinter
Mehr hier
Zur Brunft des Rehwilds macht es mir immer besonders viel Spaß morgens in den Feldern unterwegs zu sein. In diesem Jahr wird es bei mir vermutlich sehr eng und ich werde die Zeit kaum nutzen können, aber sie kehrt ja zum Glück jedes Jahr wieder.
Mehr hier
Die kleine Königslibelle bei der Paarung. Die Beiden haben sich leider einen Platz mitten im Schilf rausgesucht, trotzdem habe ich mich sehr über diese Dokumentation gefreut.
Ausgerüstet mit Neoprenanzug hatten wir uns auf den Weg durchs Wasser gemacht! Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Beim gestrigen Spaziergang konnte ich das Teichhuhn fotografieren. Die Küken sind auch rum geflitzt aber für die 200mm immer etwas zu weit weg.
50 Einträge von 237. Seite 1 von 5.