Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
dangerous night
© Rainer Deible
dangerous night
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/178/894948/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/178/894948/image.jpg
Wenn schon gestern der Sonnenaufgang verregnet war, hatte ich doch am Abend wenigstens die Hoffnung auf ein paar einzelne Sonnenstrahlen. Schon nach kurzer Zeit fielen mir diese beiden unbeweglichen Gestalten auf. Auch wenn es nicht so aussieht, der Ansitz war lange nicht so exponiert wie es auf dem Bild rüberkommt. Merkwürdig war nur, dass weder das Männchen noch das Weibchen sich auch nur einen Deut bewegten. Ich nehme an, mein Erscheinen war daran schuld. Ich hatte noch nie zuvor eine Kopula gesehen, überhaupt keine innerartliche Begegnung dieser Räuber. Als ich nach dem Verschwinden der letzten Sonnenstrahlen zum Auto ging, saßen die beiden immer noch so auf der wilden Möhre. Die Belichtung habe ich zurückgefahren um den Eindruck der Nacht zu verstärken.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2013-09-07
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 268.5 kB, 667 x 1000 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark III, 150mm
1/800 Sek., f/3.2, ISO 800
Ansichten: 7 durch Benutzer, 184 durch Gäste, 856 im alten Zähler
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Mantis religiosa:
←→