....... von Stendelwurz. Dieses steht direkt an der Straße von Trassenheide nach Trassenmoor, keine 10 Meter neben einem Spielplatz, direkt am Rad- und Fußweg. Täglich laufen hunderte von Touristen daran vorbei ohne sie zu beachten.
Diese und noch etliche dieser Pflanzen stehen bei einer Pappelreihe hier im Ort. Mal sehen ob der NABU das Bauvorhaben verhindert, nachdem ich eine fotografische Dokumentation der Farbenvielfalt für sie gemacht habe. Mal eine ganz natürliche Aufnahme. Es sind übrigens dieselben welche ich bereits am 25.07. zeigte.
Mehr hier
Nun möchte ich auch einmal eine Stendelwurz einstellen und zwar eine, die hier im Forum erst einmal gezeigt wurde und für mich auch wieder ein Erstfund ist, wobei meine vorangegangenen Recherchen zumindest das Waldstück etwas eingrenzten. In der Tiefe des am Nordhang gelegenen Waldes war es angenhem kühl und nur für die Foto drangen ein paar Strahlen duch. Die Pflanze selber ist eher unscheinbar mit grünen Blüten, die sie meist hängen lässt und oftmals nicht einmal öffnet! An den ersten Exemplar
Mehr hier
Eine mir unbekannte Art der Epipactis. Auf der selben Wiese wie die gestern gezeigte.
Momentan blühen die Stendelwurz hier in Hülle und Fülle! Es ist erstaunlich wie groß die Farbpalette ist und die Artenvielfalt ist. Und das alles auf einer einzigen Wiese. Hier eine Aufnahme des selben Arrangements mit seinem natürlichen Umfeld.
Mehr hier
Ein Stendelwurz, ich vermute mal Breitblättriger Stendelwurz. An einem steilen Hang im Buchenwald gefunden. Heute vomittag war es unweit der Wanderwege sehr still. Ich konnte einige Bilder mit verschiedenen Objektiven machen,schlussendlich überlies ich den Wald dann doch wieder den Stechmücken.
Mehr hier
Eine weitere Stendelwurz, welche hier wächst. Bei der Bestimmung bin ich mir nicht sicher. Diese beiden schönen Pflanzen stehen fast direkt an dem Fußweg bei dem Friedhof. Täglich laufen hunderte von Touristen daran vorbei ohne sie zu bemerken. Ich hatte diese und weitere Pflanzen zeitweise gar mir Fähnchen markiert damit unser Gemeindearbeiter sie nicht abmäht.
Mehr hier
Nochmals die Braunrote Ständelwurz. Durch den Mangel an Regen sind sie recht klein. Dennoch finde ich es erstaunlich mit wie wenig sie auskommen! Die linke Blütenrispe ist scheinbar schon einem "Leckermäulchen" zum Opfer gefallen.
Mehr hier
Diese Orchidee wächst hier auf einer sehr trockenen, sandigen Fläche. Leider ist diese Gebiet einem kleinen Flussstrand vorgelagert und wird daher von den Menschen, welche diesen besuchen wollen, durchlaufen. Da die Orchideen nun aber oft im reinen Sand wachsen werden sie oft zertreten. Allerdings scheinen sie auch schmackhaft zu sein. Viele verlieren wir auch durch Wildverbiss. Seit mehreren tagen bin ich nun dabei trockenes Astgut darüber zu legen. Der Mensch ist genauso bequem wie die Tiere!
Mehr hier
..nahe der Elbe in Niedersachsen blühte recht verborgen die (oder der?) Violette Stendelwurz. Der PLatz soll indes verwaist sein. Raugrabung wird vermutet
Momentan blüht der Breitblättrige Stendelwurz an dem Strandweg bei Lubmin
...( (Epipactis palustris), gefunden im abendlich beleuchteten Wald. Links im Hintergrund ist noch ein Mückenhändelwurz zu erkennen.Aber nur, wenn man ganz genau hinschaut!
Mehr hier
Hallo Zusammen! Diese eher unscheinbare, aber in meiner Gegend recht seltene Orchidee, erhob sich aus einem "Meer" von Immergrün...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
..., im hohen Gras...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Die Orchideensaison ist eigentlich noch in vollem Gang, leider sind die Sommerarten für viele nicht so attraktiv und daher weniger bekannt. Wer sich mehr für die aktuellen Sommerarten interessiert, auf meiner Homepage habe ich gerade einen Blogeintrag über diese Arten geschrieben. - Thüringen 2017 -
Mehr hier
der Braunrote Sitter (Epipactis atrorubens), ein Aufnahme von Mitte Juni dieses Jahres.
Wie der Artname schon verrät, man übersieht sie sehr leicht, die Epipactis neglecta. Für Naturfotografen sind die Stendelwurzarten oftmals nicht gerade beliebte Motive, sie sind sehr lang und von den Blüten auf dem ersten Blick recht unattraktiv, oftmals nur im düsteren Wald zu finden. Mit Orchideenfreund Sebastian Brand konnte ich die letzten Wochen verschiedene heimische Arten finden und fotografieren. Die systematische Stellung dieser Art ist auch recht kritisch, da möchte ich mich nicht weit
Mehr hier
Dieses Jahr war die Blüte von Epipactis palustris sehr früh, Ende Juni (Foto vom 29.06.) war die "Idealblüte" schon fast leicht überschritten. Das Foto entstand in Sachsen-Anhalt. Leider sind die Standorte in der Bergbaufolgelandschaft nur eine kleine Episode ..., die natürlichen Standorte sind fast alle kaputt.
Mehr hier
der Sumpfsitter, ein Foto aus der Bergbaufolgelandschaft Sachsen-Amhalts Anfang Juli. Leider gehen hier immer mehr Standorte aufgrund von Sukzession, Böschungssicherungen, Flutung, touristischer Entwicklungen usw. verloren.
Mehr hier
Hallo Zusammen! Hier, wie angekündigt, eine andere Version der Stendelwurz, mit ruhigerem Vordergrund! Über feetback, welche Variante (siehe Serie) Euch besser gefällt, würde ich mich sehr freuen...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Auf einer feuchten Waldlichtung konnte ich im Chiemgau auch die Sumpf-Stendelwurz bei Sonnenuntergang vorfinden. Der Hintergrund ist noch von der Sonne beschienen.
... oder breitblättrige Stendelwurz; In unseren Bereichen ganz und gar keine Seltenheit, jedoch nicht minder schön - vorallem wenn Umfeld und Licht mitspielen. Noch ein schönes Wochenende und viele tolle Motive! LG, Günther
Mehr hier
Als kleines Dankeschön für die Kommentare und Sternchen zu meinem ersten Foto der Kleinblütigen Stendelwurz eine Detailaufnahme, wo sich auch die Schönheit der einzelnen Blüten andeutet. Das ist somit immerhin schon das zweite Foto der Art hier im Forum
Mehr hier
Der graue Strich im Wald, so wird so oft genannt, die Kleinblättrige Stendelwurz, weil sie recht unauffällig ist. So ganz unauffällig fand ich sie dann aber gestern doch nicht im Wald im Saale-Unstrut-Gebiet, vielmehr sogar richtig hübsch. Für mich wars eine Ertsichtung , anscheinend ist dies auch das erste Bild der Art hier im Forum.
Mehr hier
Mal wieder eine Orchidee vom Schutzgebiet "Höhfeldplatte" bei Würzburg. Das Foto entstand in der Abenddämmerung, daher auch der "Farbverlauf" im Bokeh.
Mehr hier
Epipactis purpurata gehört zu den sehr spät blühenden Orchideenarten, diese Aufnahme entstand am letzten Wochenende in Sachsen-Anhalt.
Hi, ich habe beim durchforsten des Forums nur sehr wenige Aufnahmen der rotbraunen Stendelwurz im Forum gefunden. Dieses Jahr habe ich einen hervorragenden Standort dieser Orchidee bei mir um die Ecke entdeckt. Ich hoffe es gefällt
Mehr hier
Mit einem Dankeschön an alle KommentatorInnen meines QF nun eine Hochformatvariante von Epipactis palustris zum Vergelich. Über Rückmeldungen freue ich mich natürlich.
ich war hoch erfreut, nach meinem Island noch blühende Exemplare südlich Leipzig zu finden. Für mich eine der schönsten Orchideenarten in Deutschland.
... fanden wir bei einer Wanderung im dunklen Wald. Diese Art soll laut Buch häufig in der EU vorkommen, habe ich aber noch nie gesehen. Es ist schwer sie fotografisch gut ins Bild zu bekommen, da die Pflanze soooo hoch gewachsen ist. Aber, ich habe es versucht. Die Blüten sind so wunderwunderschön...die werde ich Euch noch einmal extra zeigen. Mich würde interessieren, ob Ihr diese Orchidee bei Euch schon des Öfteren gesehen habt? LG Angela
Mehr hier
mittlerweile wird es eng mit der Orchideenfotografie, Ende Juni blühte noch herrlich der Sumpfsitter.
Mehr hier
Vielleicht unsere schönste Sitterart, der Sumpf-Sitter, in der Bergbaufolgelandschaft in Sachsen-Anhalt ist die Art noch recht häufig, allerdings werden die Vorkommen mit der fortschreitenden Rekultivierung, Sukzession, Flutung, Bewaldung usw. vermutlich stark zurückgehen in den nächsten Jahren/Jahrzehnten; und die geeigneten Feuchtwiesen sind ohnehin schon sehr rar geworden.
Mehr hier
Jetzt bin ich EDV-mäßig wieder auf der Höhe - nach meinem Umzug - so dass ich mal wieder ein Foto von Mitte Juni einstelle. Der Braunrote Sitter ist in der Braunkohlefolgelandschaft rund um Leipzig gut vertreten, dennoch ist er einer der schönsten seiner Gattung.
Mehr hier
Hallo ! Mein Foto zeigt eine Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine). Dieses Exemplar war kaum 20 cm hoch und stand am Rande eines sauren Fichtenwaldes. Auf diesen nährstoffarmen Böden im Fichtelgebirge werden viele dieser Pflanzen nur 10-25 cm hoch (z.T. auch mal 40 cm) und zeigen eine außergewöhnliche Variabilität in allen Bereichen. Auf besseren Böden wird die Breitblättrige Stendelwurz normalerweise 40 -80 cm hoch, jedoch finde ich unsere "Winzlinge" äußerst faszinierend
Mehr hier
Hallo ! Ich konnte heute morgen im Frankenwald einen ganz tollen Standort von der Schmallippigen Stendelwurz (Epipactis leptochila) aufsuchen. Dieses Jahr blühen dort ca. 100 Pflanzen, welche auch alle ihre Blüten aufmachen (als selbstbestäubende Art lässt diese Orchidee auch gerne mal ihre Knospen zu). Der ganze Waldboden ist in diesem Gebiet von Immergrün, Efeu und Waldmeister bedeckt. Als die Sonne das Blätterdach durchbrach, ergab sich der Kontrast zwischen hell glänzenden Blättern der Boden
Mehr hier
… und auch ohne Abendlicht , aber vielleicht gefällt die Aufnahme ja trotzdem etwas. Einen schönen Wochenbeginn Gertraud
Mehr hier
Hallo, hier mal wieder eine Sumpf-Stendelwurz, eine meiner liebsten Orchideen und nicht einfach zu fotografieren. Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir vor 2 Wochen eine ordentliche Population an einem Baggersee gefunden haben! Vorgestern Abend war das Wetter dann endlich mal wieder stabil trocken, sodass ich zu ihr gefahren bin. Die Pflanzen stehen recht dicht, was das Fotografieren erschwert, irgendwann habe ich aber dann eine geeignete Einzelpflanze gefunden. Obwohl der Baggersee viel be
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Hallo, wie angekündigt, hier die komplette Pflanze. An dieser Orchidee habe ich mir echt "die Zähne ausgebissen". Einfach unglaublich schwer zu fotografieren. Sowohl gesamt als auch Einzelblüten. In dem mir bekannten Standort wachsen viele Binsen, Wollgras und v.a. Schilf. Man hat kaum eine Chance auf "freie Sicht". Und selbst wenn - dann steht genau daneben ein dickes Schilf. Da die Pflanze in sensiblem, sumpfigen Naturschutzgebiet mit vielen anderen botanischen Besonderheit
Mehr hier
Hallo, hier ein Bild der Sumpf-Stendelwurz, Epipactis palustris. Ich finde die Blüten dieser Orchidee sehr schön, aber ich finde diesse Pflanze (sowohl Details als auch gesamt) sehr schwer gut zu fotografieren. Dieses Jahr habe ich mich ausführlich mit ihr beschäftigt und möchte zunächst die Blüten zeigen, bevor ich mich an die ganze Pflanze wage. Dies ist mein erstes Orchideenfoto im Forum - bisher habe ich irgendwie nur "alltäglich Wiesenblümchen" gezeigt Ich hoffe, es gefällt, ein g
Mehr hier
Alle guten Dinge sind Drei. Zum Schluss noch eine Detailaufnahme. So richtig weiß ich nicht, ob nicht vielleicht doch etwas mehr Tiefenschärfe nötig gewesen wäre, aber das wär dann wieder zu Lasten des Hintergrundes gegangen. Leider konnte ich auch ein anschneiden anderer Blüten nicht ganz vermeiden. Ich hoffe sie gefällt trotzdem etwas. Gruß Gertraud
Mehr hier
Hallo hier möchte ich euch noch einmal eine etwas andere Ansicht der braunroten Stendelwurz zeigen. Wie findet ihr sie? Gruß Gertraud
Mehr hier
Hallo, vor zwei Wochen waren meine Tochter und ich eigentlich noch einmal auf der Suche nach dem roten Waldvögelein. Aber das war leider Fehlanzeige. Wir konnten dafür die ersten Exemplare der braunroten Stendelwurz finden. Ich hoffe sie gefällt. Für Verbesserungsvorschläge bin ich immer dankbar. VG Gertraud
Mehr hier
Zur Zeit blüht die Sumpfstendelwurz. Dieses Exemplar stand relativ frei und hatte mehrere Blüten dicht beieinander fast in einer Schärfenebene - fotografisch geradezu ein Glücksfall.

Verwandte Schlüsselwörter