gemäß der inuit tradition
© annelie getzieh
gemäß der inuit tradition
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/152/763476/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/152/763476/image.jpg
gemäß der kulturellen tradition der inuit schneidet hier eine junge inuk die zunge ihrer ersten selbst erlegten robbe heraus, damit diese später zusammen mit anderen teilen des tieres in ihrem schutzbringenden amulettbeutel platz finden kann. ich durfte an diesem in großem ernst ausgeführten ritual teilnehmen, welches der familienclan mit einer großen feier gewürdigt hat. ich wurde auch aufgefordert, den rohen robbenspeck - mattaq - zu verspeisen; das habe ich dankend abgelehnt. dieses junge mädchen ist anders aufgewachsen als noch die generationen vor ihr. das handy und eine gute schulbildung sind selbstverständlich für sie... keinesfalls ist sie an an die früher übliche "frauenarbeit" des robbenschlachtens gewöhnt. dennoch ist die tradion für sie wichtig; das selbstverständnis als inuit. das fleisch der robbe wurde später von einem männlichen verwandten zerteilt. - noch immer zählen robben bei den meisten inuit zu den grundnahrungsmitteln. , auch wenn es in den städten durchaus auch supermärkte mit einem reichhaltigen angebot gibt. es ist keine einfache sache für diese menschen den spagat zwischen dem modernen westlichen leben und dem bewahren ihrer kultur und dem leben im einklang mit der natur zu meistern. - in grönland werden seit urzeiten robben gejagt, dem bestand hat das - soweit ich weiß - nie geschadet.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 490.8 kB, 962 x 648 Pixel.
Technik:
d800, 200derter tele
Ansichten: 57 durch Benutzer, 1002 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Mensch und Natur:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.