Anlehnung an den starken Mann?
© pascale teufel
Anlehnung an den starken Mann?
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/151/755718/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/151/755718/image.jpg
Bei diesem Sumpfherzblatt denke ich besonders an Anne-Marie K und Wolf S., die diesen wunderschönen Spätblüher auch schon verschiedentlich gezeigt haben. Ich mag diese zarte Blume ganz besonders gern, aber in diesem Jahr habe ich mich ihr so intensiv gewidmet wie noch nie, weil ich ja den größten Teil der Saison fotografisch verpasst habe. Ich denke, ihr werdet deswegen noch ein paar weitere Bilder von diesem Motiv präsentiert bekommen.

Interessant fand ich folgende Information:
Die glänzenden Köpfchen der Scheinnektarien sind nur Attrappen, nur am Grund entsteht etwas Nektar. Fliegen suchen die Blüten nicht nur bei Nahrungssuche auf, sondern auch, um sich an kalten Tagen aufzuwärmen. Die Blüten bündeln die Sonnenstrahlen wie ein Parabolspiegel; ihre Mitte kann so fast 3° wärmer sein als die Umgebung.
Weitere Informationen finden sich hier: Ein Traum in Weiß und hier Empfängnisbereit.

Das starke, ja, fast sogar störrische Kraut durfte bleiben, weil ich das Gefühl hatte, dass sich die zarten drei Grazien an den schon verholzten Stängel geradezu anlehnten, und obwohl das Braun nicht gerade fotogen wirkte, sprach mich diese Symbolik irgendwie an. ;-) Ich habe aber – mit beratender Unterstützung von Michael S. – den Stängel dann noch separat bearbeitet, damit er nicht allzu dominant wirkte.

LG,
Pascale
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2012-09-08
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 194.0 kB, 564 x 850 Pixel.
Technik:
NIKON CORPORATION NIKON D5000, 150mm (entsprechend 225mm Kleinbild)
1/40 Sek., f/3.5, ISO 100
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Manueller Weißabgleich
Ansichten: 7 durch Benutzer, 130 durch Gäste
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→
Serie
Sumpf-Herzblatt:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.