Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
"Pinnacles" im Abendlicht mit Wolken
© achim kostrzewa
"Pinnacles" im Abendlicht mit Wolken
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/85/426805/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/85/426805/image.jpg
Vom Campingplatz in Cervantes (ca. 250 km nördlich von Perth, WA) kommt man noch am besten in den Nambung NP (19 km Fahrt, es ist stockdunkel) mit seinen „Pinnacles“. Das erste Ziel meiner Liste hier in West Australien. Um 5:50 stehen wir gestiefelt und gespornt mit Stativ zwei vormontierten Kameras mit 18-35 und 28-85mm, einem 14ner SWW und einem 105er Makro sowie diversem Kleinkram auf dem NP Parkplatz. Im Rucksack steckt zur Sicherheit auch noch das 80-200mm. Nur das 300er mit seinem 1,4 fach Konverter bleibt im Wagen. Die Sonne soll heute um 6:41 aufgehen. Reichlich Zeit einen guten Platz für das erste Streiflicht zu suchen. Die Steinsäulen finden sich über 2-3 Quadratkilometer verteilt. Ich suche mir die eindrucksvollsten aus und warte auf das Licht. Es ist bitterkalt, keine 4° C. Sonst noch keiner da. Man stapft durch festen Sand und friert vor sich hin…
Nachmittags ab 16:30 bin ich wieder da, und am nächsten Morgen nochmal.
Zu Entstehung dieser Steinsäulen später mehr.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 391.1 kB, 1000 x 640 Pixel.
Technik:
D700, 200ASA, 18-35 @ 35mm, Stativ, die Farben entsprechen dem RAW, etwa 10% Beschnitt wegen ärgerlicher Fußspuren…
Außer skalieren keine EBV, habe mein Capture NX2 noch nicht installiert ;-)
Ansichten: 1 durch Benutzer, 201 durch Gäste, 605 im alten Zähler
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Pinnacles - Nambung NP - Westaustralien:
←
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.