Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Spinnen und Schachtelhalm
© Klaus Steegmüller
Spinnen und Schachtelhalm
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/81/408554/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/81/408554/image.jpg
Auf der Suche nach einem interessanten Blickwinkel für ein Bild der abgestorbenen Riesenschachtelhalme habe ich durch Zufall diese winzigen Spinnen entdeckt, die im Schutz der umgeknickten Halme auf Beute lauerten. Dabei fiel mir die Ähnlichkeit der Spinnenbeine mit den Schachtelhalmrosetten auf. Auch die Farbtöne von Pflanze und Tier ähnelten sich. Das war nun die Bildidee. Die geringe Schärfentiefe ermöglicht es, eine der Spinnen trotz Verdeckung durch den Schachtelhalm scharf abzubilden. Der Wischeffekt an den Pflanzenteilen gibt ferner eine Vorstellung vom Spinnenversteck.
Da beide Motive dicht nebeneinander liegen, habe ich das Bild auf das 4:3 - Format beschnitten.
Da dies weder ein reines Insektenmakro noch ein Pflanzenmakro ist, habe ich es unter der Rubrik Farben und Formen eingestellt.
Kann mir jemand bei der Bestimmung der Spinnenart helfen?
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 121.8 kB, 1000 x 750 Pixel.
Technik:
NIKON D300, Tamron Makro 180mm (270.0mm Kleinbild entsprechend)
1/50 Sek., f/5.0, ISO 200, Stativ, SVA,
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich, geringe Anhebung von Farbton und Sättigung
Ansichten: 4 durch Benutzer, 130 durch Gäste, 425 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Wirbellose:
Serie
Gauchachschlucht: