Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Gauchach 2
© Klaus Steegmüller
Gauchach 2
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/107/538454/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/107/538454/image.jpg
Nachdem das erste Bild im Hochformat wenig Interesse gefunden hat hier ein Querformat der urwüchsigen Gauchach. Die Gauchach ist ein Karstgewässer welches von extremen Abflussunterschieden geprägt ist. Im Sommer führt sie ausgesprochen wenig Wasser, nach anhaltenden Niederschlägen kennt sie aber auch verheerende Hochwässer. Die historischen Mühlen im Gauchachtal wurden fast alle von solchen Hochwässern zerstört und nicht wieder aufgebaut.
Der wilde Bach wurde irgendwann sich selbst überlassen. Eine artenreiche Natur mit seltenen botanischen Schätzen konnte sich so ungestört entwickeln.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2010-07-14
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 385.3 kB, 1000 x 664 Pixel.
Technik:
NIKON D300, Sigma 120 - 400mm bei 120mm
1/1.3 Sek., f/16.0, ISO 200, Stativ, SVA
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 2 durch Benutzer, 149 durch Gäste, 381 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Gauchachschlucht:
←→