Süßwasserschwamm
© Uwe Ohse
Süßwasserschwamm
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/327/1639917/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/327/1639917/image.jpg
Gestern bin ich schon mal an derselben Stelle gewesen, ohne den Schwamm zu sehen. Das ist kein Wunder, der Schwamm ist etwa so grün wie die Algen, die den gefallenen Baum bedecken, auf dem der Schwamm wächst, und der Schwamm ist auch nicht besonders hoch, sondern nur um die 7 Zentimeter.

Schwämme sind stationäre Tiere, die üblicherweise an Holz (auch Pfähle und Stege), Steinen und auch an den Stahlseilen von Wasserskianlagen wachsehn. Ihre grünliche Farbe wird durch eingelagerte symbiotische Algen verursacht. Sie filtern das durch ihre Poren fließende Wasser, um an ihre Nahrung (Kleinstlebewesen) zu kommen, und haben einige Ansprüche an die Wasserqualität.

Es gibt mehrere Arten, aber man kann sie weder an der Form noch an der Färbung unterscheiden.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2019-08-29
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 527.9 kB, 750 x 1000 Pixel.
Technik:
OLYMPUS CORPORATION TG-6, 5.4mm (entsprechend 30mm Kleinbild)
1/125 Sek., f/2.3, ISO 250
Manuell belichtet, Korrektur -0.3, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 43 durch Benutzer, 58 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Schwämme: