Christine Walter
Registriert seit 2008-05-02

Aktivität

Hallo Stefan, wer es nun genau wissen will, was er da gefunden hat, den freut so eine Abbildung wahrscheinlich. Als ich anfing mich nach Fotomotiven umzusehen, fand ich auch immer so vergänglichen "Schei.". Ich glaube aber heute würde mein Finger nicht mehr auf den Auslöser drücken, außer ich brauchte es zur Bestimmung. Sorry, ich bin nicht der Freund solcher Motive. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Wolfgang, die Szene gefällt mir richtig gut. Sehr schön passt der Schneefall ins obere Bild, dann die weißen Hüte auf den Distelköpfen und die hübschen roten Gesichter der Distelfinken. Es gleicht einem Wimmelbild, man kann lange schauen und immer wieder eine interessante Stelle sehen. Gruß Christine
Mehr hier
Auch wenn ich kein Winterfreund bin, verbreitet der Schnee Licht und man fühlt sich gleich wohler. Heute waren die Temperaturen angenehm und die Windstille machte den Spaziergang zur reinen Freude. Auch wenn ich nicht mehr sehr oft hier ein Bild einstelle, so schaue ich mir gerne Eure Fotos an. Nach wie vor finde ich es toll, sich immer wieder hier neue Anregungen zu holen. Danke an die Macher der Seite. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Volker, das nenne ich kreativ. Hast Du gut gesehen und umgesetzt. Die Farben passen gut zusammen. Schade ist nur, dass mir diese Kreativität fehlt. Danke fürs Zeigen. LG Christine
Mehr hier
Hallo Peter, ganz prima Bildaufbau mit der mittigen Baumgruppe. Hier ist es total richtig. Allein schon die Bäume in der Landschaft so zu finden, dass sie genau ins Bild passen. Nichts stört. Dann die Wildschweine von links und rechts der Baumgruppe die umgefallenen Äste gleicht die Gewichtung aus. Sehr harmonisch und trotzdem spannend. Ich beneide Dich ein bissl um so ein Bild. Gruss Christine
Mehr hier
Ich schließe mich Angelika an. Wir Ahnungslosen können zwar manchmal ungeduldig werden, leider wissen wir gar nicht warum, wenn ich Deinen Artikel lese, dann kann ich mir vorstellen, wie Dir zumute ist. Also auch von mir ein ganz herzliches DANKESCHÖN für all Deine Arbeit und Herzblut!!! Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Alexander, sehr schöne Morgenstimmung und die Seerosenblätter im Vordergrund eignen sich wunderbar für eine Landschaftsaufnahme. Mir ist das Bild jedoch nicht ganz stimmig. Ich hätte gerne links etwas mehr, ein kleiner Schwenk nach links. Was hat Dich daran gehindert? Hast Du sicherlich weitere Aufnahmen gemacht. Manchmal ist es vor Ort noch nicht ganz klar. LG Christine
Mehr hier
Hallo Wolf, tolle Szene im Wald. Der Wald gibt den Kranichen ein schönes Umfeld. Lese ich die Brennweite mit 800 richtig? Wie nah kamen sie an Dich heran? Sehr schönes Bild, gefällt mir richtig gut. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Udo, ich bin auch nicht der Experte. Aber mit der Zeit kriegt man ein Gespür, ob ein Bild realistisch ist oder nicht. Meist sitzen die Falter nicht an hübschen exponierten Ansitzen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich habe auch nichts dagegen, wenn ein Falter umgesetzt wird. Solange man bei ihm bleibt und abwartet bis er wegfliegt, passiert dem Falter ja nichts. Dies ist ohnehin lukrativ, denn wenn Du dann beobachtest, wie er die Flügel ausbreitet, dann kriegst Du noch eine schöne Aufnahm
Mehr hier
Hallo Daniela, das ist richtig perfekt. Schöne helle Farben, das Motiv hebt sich klar hervor und der Rest herrlich verträumt. LG Christine
Mehr hier
Hallo Martin, die Farben gefallen mir sehr gut. Dein Bild erzeugt den Wunsch, da will ich auch hin. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Gabriele, das ist schon deshalb ein Blickfang, weil die zwei so gut zusammenpassen. Toll umgesetzt. Gruß Christine
Mehr hier
Danke Ute, jetzt schreibst Du dunkle Ränder. Mag sein, dass dies Schärfungsränder sind. Bisher ging es Angelika um die hellen Ränder und die gibt es schon in der Raw-Version, ohne dass ich geschärft habe. Vielleicht klärt Ihr mich mal auf. Wann können welche Ränder entstehen? Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Georg, die Kamera wird ja überhaupt nicht als Störfaktor wahrgenommen. Eine wunderschöne Aufnahme. Erinnert mich an Malerei, wenn der Künstler seine Motive in den Raum stellt, wie er es gern hätte. Unglaublich. Der Einsatz hat sich mehr als gelohnt. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Barbara, ich bin auch am Rätsel, was das denn jetzt ist. Klar Spiegelung Wasser, sieht man da Rohrkolben? Ich bin gespannt auf die Auflösung des Rätsels. Die Farben gefallen mir, irgendwie beruhigend, da sich die Farben wiederholen und ähnlich sind. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Angelika, danke für Deine Anmerkung. Die hellen Ränder sind schon im Raw sichtbar. Ich denke, das kommt durch das Gegenlicht. Geschärft habe ich die Glöckchen mittels Auswahl, dann etwas dezimiert und weiche Kante. Aber vielleicht hast Du recht und es ist dennoch durch das Schärfen verstärkt. Soviel Bearbeitung mag ich nicht, da ich ohnehin nur ein 15" Laptop habe und sicherlich nicht alles sehen kann. VG Christine
Mehr hier
Schneeglöckchen ohne Schnee - meinetwegen kann der Frühling kommen. Es macht wieder Spaß auf den Boden herumzurobben. Mir gefiel hier das Leuchten der Glöckchen, das durch die Gegenlichtsituation entstand. Viele Grüße Christine Beeinflusste Situation, weil die Glöckchen auf einem sehr alten Friedhof eines kleinen Gutes stehen. Dort wachsen sie inzwischen mit Winterlingen und Leberblümchen wild in der Wiese, aber doch geschützt durch die Friedhofsmauern.
Mehr hier
Hallo Florian, weißt Du, ob ich das Objektiv an der Canon 5d MkII (Vollformat) verwenden kann? Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Gertraud, gefällt mir auch wie sich die Ragwurz streckt dem Morgen entgegen. Die gelben Tupfen und das Flare oben links ergänzen das Motiv, denn das ist so schlank. Das ist nicht immer so einfach, das Bild zu füllen. Dir ist es prima gelungen. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Anke, sehr schöne Farben und auch die Schärfe auf dem größeren Pilz ist gut gewählt. Unten hätte ich gerne noch ein bissl mehr Bodenhaftung. Insgesamt gefällt es mir doch sehr gut. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo zusammen, danke für Eure Gedanken und den Zuspruch, auch wenn noch immer Luft nach oben ist. Ich freue mich, einen Beitrag zur Naturfotografie geliefert zu haben. Ich freue mich immer über unseren Standort mit vielen Küchenschellen. Dieser Standort wird von unserer örtlichen NABU-Gruppe betreut und bewacht und auch mal im "Blättle" die Hundebesitzer ermahnt, doch ihre Fahrzeuge nicht auf diesem Magerrasen zu parken, weil eben dort seltene, geschützte Pflanzen zu Hause sind. Viele
Mehr hier
Hallo Thomas, danke für die beiden Vorschläge. Ja da könnte ich mich auch mit anfreunden. Nicht schlecht. Gruß Christine
Mehr hier
Ich denke eher die Gruppe ruft: "Hallo, Du da hinten, komm mit" Schönes Bild mit Umfeld, das hat auch seinen Reiz. Gefällt mir. Gruß Christine
Mehr hier
Danke Thomas, ich fokussiere immer manuell zum einen. Zum anderen ist so eine Aufnahme doch ein wenig schwieriger als es scheint. Man muss nämlich auf das Licht achten und die Wirkung auf den Pflanzen. Da schleich ich dann doch um die Pflanze bis es stimmt. Oftmals ist dann wieder was Störendes im Hintergrund. Ich wollte eigentlich etwas zur Bildgestaltung von Dir erfahren und ein paar Tipps. Gruß Christine
Mehr hier
Ich habe keine bessere Lösung gefunden. Du kannst mir ja einen Tipp geben, wohin ich es hätte verschieben sollen. Danke erstmal, dass Du mir Deinen Eindruck mitteilst. Gruß Christine
Mehr hier
Ich denke mal, das sind Regentropfen auf einer Glasscheibe. Kann das sein? Gruß Christine
Mehr hier
... die Sonne und zaubert diese Farben. Hoffentlich ist es bald wieder soweit. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Manfred, ist das Dein Hauskater oder einer der seit Jahren verwildert ist und einer Wildkatze ähnlich? Ich kann es nicht erkennen. Vielleicht schreibst Du was dazu, würde mich interessieren. lg Christine
Mehr hier
Hallo Ines, das feine Licht gibt Deinem Bild die besondere Note, denn die Farben sind bezaubernd. Ich liebe solche Stimmungen - Tröpfchen mit Morgensonne. Ein Motiv hast Du auch noch gefunden und gut platziert. Was will man mehr - ein bisschen Natur tut es doch! Deine Umsetzung finde ich sehr gelungen. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Peter, mich irritiert etwas das viele Moos. Bei uns wachsen die Leberblümchen in Buchenwäldern. Liegt vielleicht daran, dass ich sie so selten sehe und ich wenig Erfahrung habe mit verschiedenen Standorten. So richtig will mir aber das Bild nicht gefallen. Das liegt vielleicht am Licht, was so dunkle Flecken im Moos erzeugt. Irgendwie fehlt mir das Filigrane, Leichte. Aber das ist halt Geschmackssache. LG Christine
Mehr hier
Hallo Annika, nach oben hin wirken die Farben heller und freundlicher, im unteren Teil stören mich die dunklen Flecke. Auch das orangebraun links neben dem Krokus passt nicht so gut. Ich vermute mal, das ist ein verwelktes Blatt, das hätte ich vor der Aufnahme entfernt. Wenn Du schon im Park fotografierst, dann kann man auch "aufräumen". Die Schneeglöckchen im Hintergrund vertiefen den Eindruck bei mir, dass es sich hier um eine Parkanlage oder ähnliches handelt (Du schreibst es ja sel
Mehr hier
Hallo Franz, es gibt Bilder, die nur den Vogel zeigen und stark davon leben mit Abbildung aller Details und es gibt Bilder, die den Vogel im Habitat zeigen, wie Deines. Beide haben eine Daseinsberechtigung und verschiedene Aussagen und sprechen natürlich auch unterschiedliche Gefühle an. Wenn ich auf der Suche nach diesen Vögeln bin und etwas mehr über sie in Erfahrung bringen will, dann ist ein Bild wie dieses nützlicher, zeigt es eben, wo ich sie finden kann, welche Nahrung sie bevorzugen. Zum
Mehr hier
Mein Highlight vom letzten Jahr - der Wegerich-Scheckenfalter. Man ist ja so froh, mal eine andere Falterart auf seiner Lieblingswiese zu entdecken. Ich freue mich schon so auf die kommende Saison. Herzliche Grüße Christine Walter
Mehr hier
danke Charly. Dann bist Du eben einfach ein Glückspilz Einen lichten Wald zu finden, ist bei mir schwierig. Aber so kann ich die Bildentstehung doch besser nachvollziehen und drehe mich nicht ständig im Kreise. Grüßle Christine
Mehr hier
Hallo Charly, der Hintergrund mit den pastelligen Farben passt sehr gut zur Hornisse, da man die Farben von der Hornisse wiederfindet. Aber sag und verrate mir, wie ich einen so schön aufgelösten Hintergrund bei f16 hinkriege. Da fehlen mir noch so viele Kenntnisse. Ich hätte mit Offenblende fotografiert und dafür fehlende Schärfe auf der Hornisse riskiert. Ist die D7100 Vollformat oder hat sie einen Cropfaktor? Auf jeden Fall mag ich Dein Bild, das Motiv sitzt auch gut im Bild. Die "Dicker
Mehr hier
Hallo Gertraud, ich könnte jetzt sagen, glücklich ist, wer so einen Falter passend im Bild sitzen sieht vor zwei Lichtreflexen, die sich wohlfein ins Bild stellen und nicht stören und auch nicht am Rand hängen. Die Farben so Ton in Ton. Der Falter reckt sich auch und lässt sich nicht hängen, noch versteckt er sich halb hinter der Blüte. Du hattest einfach Glück, an so einem Ort zu sein. Ein gelungenes Bild. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Angelika, ja das ist eine tolle Stimmung. Ich denke aber, unten noch etwas mehr See mit dieser Spiegelung des Himmels und oben weniger vom blauen Himmel hätte das Bild harmonischer und interessanter wirken lassen. Mir ist es unten einfach zu kurz, es wirkt wie abgeschnitten. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Werner, das Blatt mit den Eisstrukturen gefällt mir sehr gut. Die Gräser lenken meinen Blick ab. Ohne sie hätte das Bild intensiveren Ausdruck. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Holger, das ist so ein Bild, wo eigentlich ins Auge fällt. Ein paar Dinge, wie das schöne Licht, wurden schon angesprochen. Der abfallende Hang im Vordergrund, der sich an der unteren Kante aus dem Bild mogelt, wäre schöner wenn er über die ganze Bildbreite vorhanden wäre. Denn so sind ein paar Grashalme abgeschnitten, was auf mich unnatürlich wirkt. Auch der dunkle Fleck im Hintergrund links neben den Schneeglöckchen ist suboptimal. Das sind jetzt nur Kleinigkeiten, aber die machen eben d
Mehr hier
Hallo Klaus, ich finde es im Allgemeinen sehr hilfreich, wenn auf einen Kommentar Bezug genommen wird. Zum einen, wenn ich selber der Bildautor bin, dann unterstützt oder entkräftigt ein anderer User den Kommentar und ich kann mir besser ein Bild machen und evtl. meine Scheuklappen abnehmen, weil ich partout nicht sehen kann oder will, was mir da jemand mitteilen will. Aber ich lese auch gerne Kommentare, wenn ich kein Bildautor bin. Ich habe doch eine Meinung zum Bild und die stimmt nicht immer
Mehr hier
Hallo Andreas, das Licht mag ich auch, auch wenn Gegenlicht immer etwas Dunkelheit ins Bild bringt. Die Auflösung der rosa Esparsetten im Hintergrund gefällt mir auch sehr gut. Mit dem Anschnitt im Vordergrund hadere ich. Da wünschte ich mir ebenfalls einen Verlauf. Viele Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Mirko, die Wespenspinnen haben eigentlich eine so schöne knallig gelbe Farbe. Das fehlt mir hier bei Deinem Bild. Vielleicht liegt es einfach nur an der Ausarbeitung, vielleicht aber auch am Herbst. Ich habe keine Ahnung, ob sich die Wespenspinnen am Ende des Jahres verfärben. Wäre interessant zu hören. Hat jemand Erfahrung? Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Klaus, wenn so viele schon geschrieben haben, braucht es keinen neuen Kommentar. Doch dann sah ich rechts die zwei Augen im braunen Stein und merkte, wie sich mein Kopf zur Seite dreht und versucht bin, das Bild senkrecht zu stellen. Ich weiß, mit Wasser geht es schlecht. Aber irgendwie sehe ich immer unter den Augen einen Rüssel - ein versteinerte Elefant Gefällt mir richtig gut Dein Bild und das Verzascatal steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Lars, die Schärfeübung hat sich gelohnt. Es sieht jetzt nicht mehr so diffus aus. Insgesamt war die Lichtstimmung gar nicht schlecht. Der See wäre noch interessanter als der Wald im Hintergrund. An der Bildgestaltung musst Du noch bissl feilen. Der abgestorbene Baum sitzt mir zu weit rechts an der Kante und dazu hat er noch eine rechte Schräglage. So ist der ganze linke Raum ziehmlich leer. Vielleicht weiter nach rechts laufen und mehr den See einbeziehen. Ich kenne natürlich nicht die Sit
Mehr hier
Hallo Kevin, toll der Wischergrad und -effekt. Ich stand dort - ein ziemlich interessanter Ort, habs probiert und ich muss gestehen, Dein Bild zeigt genau das gleichmäßige grafische Muster, das ein Foto zu einem Gemälde macht. Du hast es für mich perfekt hingekriegt. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo Klaus, ich kann die Idee zum Bild gut nachempfinden. Das Reh - allein in der Wildnis - ungestört, kein ängstlicher Blick, einfach nur friedlich nach Nahrung suchend. So schön kann Freiheit sein, so herrlich ruhig, kein Trubel, keine 10 Fotografen und alle wollen das Bild. ... das sind die Gedanken, die mir in den Sinn kommen. Ich bin ein ruheliebender Mensch und deshalb spricht mich Dein Bild an. Gruß Christine
Mehr hier
Hallo zusammen, danke für die Rückmeldungen und Sichtweisen. Ich bin mir darüber im Klaren, dass es etwas unwirklich wirkt. Aber es war so und gerade das unwirklich Wirkende gefällt mir. Für mich ist das Bild ein Beispiel, wie man offen mit anderen Bildern umgehen soll, auch wenn man keine Erklärung für die Entstehung des Bildes hat. Ich zieh mich da selber an der Nase. @Angela: Ja, ich hab überlegt in welche Rubrik dieses Bild wohl besser passt. Vielleicht kann man es ja auch nachträglich noch
Mehr hier
Hallo Angelika, aus welcher Position genau ich das aufgenommen habe, kann ich Dir nicht sagen. Aber wahrscheinlich war davor eine kleine Schneewehe und dahinter ging es dann bergab in ein Tal. Der Hintergrund ist dann wieder der gegenüberliegende Hang schneebedeckt. Ich hab es beim Wandern gesehen und so aus der Hand geschossen. Es war das einzige brauchbare Bild dieses Ausflugs. Gruß Christine
Mehr hier
Aus dem Schnee schauten noch einige Gräser heraus, dahinter ist ein Abhang. Das Bild ist kaum bearbeitet. Ich hab es so gesehen und es ist auch genauso geworden. Viel Spaß beim Betrachten und herzliche Grüße Christine
Mehr hier
Hallo Rainer, ich schließe mich meinen Vorrednern an. Ein für mich perfektes Spechtportrait. Der schöne Hintergrund schmeichelt dem Protagonisten. Gruß Christine
Mehr hier