Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
neugierig
© Günther Hammer
neugierig
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/222/1113427/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/222/1113427/image.jpg
Nachdem ich letztes Wochenende Ferkelspuren entdeckt hatte, wollte ich gestern mein Glück noch einmal versuchen. In der Nähe der selben Stelle konnte ich die Wildschweine riechen (mittlerweile kann ich den Geruch der Schweine erkennen), dann blieb ich eine ganze Weile still stehen und konnte sie dann auch hören. Als ich näher schlich (war schwierig wegen dem raschelnden Laub) sah ich 3-4 Ferkelchen hinter der Mama hertippeln, aber leider in unfotogenem Unterholz und auf Abmarsch eingestellt. Also versuchte ich es heute an der gleichen Stelle noch einmal. Aber diesesmal kein Geruch keine Bewegungen oder Geräusche :-( Plötzlich sprang mir ein Reh entgegeen. Ich blieb reglos am Unterholz stehen und es verschwand so leise im Wald wie es gekommen war (es ist immer wieder erstaunlich für mich wie leise diese Zehengänger auf ihren Sohlen sind). Ich dachte mir, dieses Reh habe ich nur selten allein in diesem Wald gesehen, ging auf die Knie, machte meine Kamera bereit und wartete ein paar Sekunden und tatsächlich: der Rehbock sprang mir aus der gleichen Richtung entgegen. Ca. 20 m vor mir ließ er es auslaufen und "schlich" sich an das Ding, welches da im Unterholz kniete auf ca. 10 m heran. Er stellte die Ohren in meine Richtung versuchte mich zu wittern (aber ich bin doch nicht blöd ;-) und verschwand nach ein paar Aufnahmen im Unterholz. Sichtlich beeindruckt schaut ich noch eine Weile durch die Linse (zum Glück) und konnte ihn sehen, wie er noch einmal aus dem Unterholz zurück kam und nach mir schaute. Dabei entstand nun nur dieses Bild. Vieleicht gehe ich das nächste Mal auf Rehe, dann laufen mir die Ferkel über den Weg. :-)
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2015-03-15
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Anfänger ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 266.4 kB, 1000 x 739 Pixel.
Technik:
Canon EOS 7D, 400mm
1/250 Sek., f/5.6, ISO 320
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 64 durch Benutzer, 422 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Säugetiere:
Serie
Rehe:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.